Die Anwendung des europäischen Kartellrechts auf den Sport.

 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 25. Mai 2016
  • |
  • 298 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54910-8 (ISBN)
 
'The Application of European Competition Law to Sport'

EU competition law has always been of great importance to the economic activities in the sport sector. The work deals with the tension between the regulation of sport and the requirements of competition law and analyses the sports-related meaning of Art. 101 and 102 TFEU.
 
Die Arbeit setzt sich mit der Anwendung des europäischen Kartell- und Missbrauchsverbots auf den Sportsektor auseinander. Hierfür werden zunächst die Eigenheiten und Strukturen des Sports sowie relevante Regelungen und Verhaltensweisen der Akteure des Sports dargestellt und den Prämissen des Kartellrechts gegenübergestellt. Die Bewältigung des aufgezeigten Konflikts zwischen der Reglementierung im Sport und dem Schutz des freien Wettbewerbs kann durch verschiedene, insbesondere von der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs geprägte Lösungsansätze erfolgen, die analysiert und vor dem Hintergrund der normativen Vorgaben des AEUV, EUV und der GrCh einer eigenen Bewertung zugeführt werden. Sodann wird die sportspezifische Bedeutung der Tatbestandsmerkmale bzw. Prüfungspunkte des Kartell- und Missbrauchsverbots (Unternehmensbegriff, Wettbewerbsbeschränkung, Marktabgrenzung, Marktbeherrschung) herausgearbeitet. Schließlich erfolgt eine Verprobung der gefundenen Ergebnisse an aktuell kartellrechtlich relevanten Regelungen bzw. Verhaltensweisen von Sportverbänden.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2014
  • |
  • Bucerius Law School HH
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 2,13 MB
978-3-428-54910-8 (9783428549108)
10.3790/978-3-428-54910-8
weitere Ausgaben werden ermittelt
Stefan Horn studierte Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und an der Brooklyn Law School, USA. Das Referendariat absolvierte er am Hanseatischen Oberlandesgericht mit Stationen u.a. in internationalen Wirtschaftskanzleien in Hamburg und Brüssel. Er arbeitet als Rechtsanwalt in Hamburg im Bereich Kartellrecht.
1. Teil: Einführung in die Thematik

Gegenstand und Ziel der Arbeit - Gang der Untersuchung - Bedeutung dieser Arbeit für die Anwendung des GWB auf den Sport

2. Teil: Der Konflikt zwischen Sportorganisation und freiem Wettbewerb

Sportverbände als Normgeber - Der freie Wettbewerb als ökonomisches und rechtliches Ziel

3. Teil: Lösungsansätze

Sport als Ausnahmebereich des Kartellrechts? - Ziele des Sports als Legitimation für Wettbewerbsbeschränkungen

4. Teil: Die sportspezifische Bedeutung weiterer Tatbestandsmerkmale des Kartell- und Missbrauchsverbots

Die Akteure des Sportsektors als Adressaten der Wettbewerbsvorschriften - Die Märkte des Sportsektors - Wettbewerbsbeschränkungen im Sportsektor - Marktbeherrschung durch Akteure des Sportsektors

5. Teil: Kartellrechtliche Zulässigkeit einzelner Marktverhaltensweisen von Sportverbänden

Anti-Doping-Regeln - Host City Contracts - Financial Fairplay der UEFA

6. Teil: Zusammenfassung in Thesen

Hinweis zu nicht im Literaturverzeichnis aufgeführten Dokumenten

Literatur- und Sachverzeichnis
DNB DDC Sachgruppen
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

79,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen