Betriebswirtschaftliche Grundlagen Sozialer Arbeit

Eine praxisorientierte Einführung
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. August 2017
  • |
  • 260 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-033408-3 (ISBN)
 
Die Vermittlung von betriebswirtschaftlichem Wissen gehört heute zu den unverzichtbaren Bestandteilen einer modernen und professionellen Aus- und Weiterbildung in der Sozialen Arbeit. Dabei müssen die betriebswirtschaftlichen Konzepte auf die fachlichen Standards und spezifischen Rahmungen der Sozialen Arbeit zugeschnitten werden, damit passgenaue Handlungsoptionen für die aktuellen ökonomischen Anforderungen, mit denen die Soziale Arbeit konfrontiert ist, entwickelt werden können. Das Lehrbuch bietet zunächst einen breit angelegten Einstieg zu den Rahmenbedingungen der sich entwickelnden Disziplin der Sozialwirtschaftslehre. Anschließend wird ein grundlegender Überblick zur Betriebswirtschaftslehre und den ökonomischen Aufgaben und Bereichen für Sozialunternehmen vermittelt. Darauf aufbauend werden die für die Soziale Arbeit zentralen betriebswirtschaftlichen Funktionen der Planung, Organisationsentwicklung, Personalwirtschaft, Finanzwirtschaft sowie des Rechnungswesens, Controllings und Marketings systematisch dargestellt und analysiert.
erweiterte und überarbeitete Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 8,82 MB
978-3-17-033408-3 (9783170334083)
3170334085 (3170334085)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Jürgen Holdenrieder lehrt Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Esslingen.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titelseite [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Vorwort [Seite 6]
5 - Inhaltsübersicht [Seite 8]
6 - 1 Einführung [Seite 14]
6.1 - 1.1 Grundlagen [Seite 14]
6.2 - 1.2 Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit [Seite 15]
6.3 - 1.3 Trägerstrukturen [Seite 17]
6.3.1 - 1.3.1 Öffentliche Träger [Seite 18]
6.3.2 - 1.3.2 Frei-gemeinnützige Träger [Seite 20]
6.3.3 - 1.3.3 Privat-gewerbliche Träger [Seite 22]
6.3.4 - 1.3.4 Fachverbände [Seite 23]
6.4 - 1.4 Rechtsformen [Seite 23]
6.4.1 - 1.4.1 Öffentlich-rechtliche Rechtsformen [Seite 24]
6.4.2 - 1.4.2 Privatrechtliche Rechtsformen [Seite 24]
6.5 - 1.5 Sozialstaatliche Rahmenbedingungen [Seite 27]
6.5.1 - 1.5.1 Sozialstaat - Sozialpolitik [Seite 28]
6.5.2 - 1.5.2 Entwicklungslinien [Seite 28]
6.5.3 - 1.5.3 Krise des Sozialstaates [Seite 32]
6.5.4 - 1.5.4 Neue Wege im Sozialstaat [Seite 35]
6.5.5 - 1.5.5 Ökonomisierung des Sozialen [Seite 36]
6.6 - 1.6 Zwischenfazit [Seite 43]
6.7 - Literaturverzeichnis [Seite 44]
7 - 2 Gegenstand, Methoden und Inhalte der Betriebswirtschaftslehre [Seite 46]
7.1 - 2.1 Grundlagen [Seite 46]
7.2 - 2.2 Geschichtliche Entwicklung im deutschsprachigen Raum [Seite 46]
7.3 - 2.3 Betriebswirtschaftslehre im System der Wissenschaften [Seite 49]
7.4 - 2.4 Der Betrieb - Erfahrungsobjekt der Betriebswirtschaftslehre [Seite 50]
7.5 - 2.5 Wirtschaften - Erkenntnisobjekt der Betriebswirtschaftslehre [Seite 52]
7.6 - 2.6 Kennzahlen des Wirtschaftens [Seite 54]
7.6.1 - 2.6.1 Produktivität [Seite 54]
7.6.2 - 2.6.2 Wirtschaftlichkeit [Seite 54]
7.6.3 - 2.6.3 Rentabilität [Seite 55]
7.6.4 - 2.6.4 Liquidität [Seite 55]
7.7 - 2.7 Gliederungen der Betriebswirtschaftslehre [Seite 56]
7.8 - 2.8 Sozialwirtschaftliche Funktions-/Tätigkeitsbereiche [Seite 58]
7.8.1 - 2.8.1 Managementfunktionen [Seite 59]
7.8.2 - 2.8.2 Grundfunktionen [Seite 66]
7.8.3 - 2.8.3 Gesamtkontext [Seite 69]
7.9 - 2.9 Zwischenfazit [Seite 71]
7.10 - Literaturverzeichnis [Seite 73]
8 - 3 Planung [Seite 75]
8.1 - 3.1 Grundlagen [Seite 75]
8.2 - 3.2 Werte und generelle Ziele [Seite 77]
8.3 - 3.3 Umweltanalyse [Seite 78]
8.3.1 - 3.3.1 Allgemeine Umwelt [Seite 78]
8.3.2 - 3.3.2 Wettbewerbsumwelt: Geschäftsfeldanalyse [Seite 81]
8.4 - 3.4 Unternehmensanalyse [Seite 85]
8.5 - 3.5 Strategische Optionen [Seite 88]
8.5.1 - 3.5.1 Strategische Optionen auf der Gesamtunternehmensebene [Seite 88]
8.5.2 - 3.5.2 Strategische Optionen auf der Geschäftsfeldebene [Seite 90]
8.6 - 3.6 Strategische Wahl [Seite 93]
8.7 - 3.7 Planung der Strategieimplementation [Seite 95]
8.8 - 3.8 Zwischenfazit [Seite 95]
8.9 - Literaturverzeichnis [Seite 97]
9 - 4 Organisationsentwicklung [Seite 99]
9.1 - 4.1 Ausgangslage [Seite 99]
9.2 - 4.2 Theoretische Grundlagen zur Gestaltung und Gestaltbarkeit von Organisationen [Seite 100]
9.2.1 - 4.2.1 Der Organisationsbegriff [Seite 100]
9.2.2 - 4.2.2 Strukturelemente von Organisation [Seite 101]
9.2.3 - 4.2.3 Organisationstheorien [Seite 102]
9.2.4 - 4.2.4 Ziele von Organisationsentwicklung [Seite 104]
9.2.5 - 4.2.5 Konzeptionelle Ansätze der Organisationsentwicklung [Seite 105]
9.3 - 4.3 Organisationsentwicklung in der Praxis [Seite 107]
9.3.1 - 4.3.1 Methoden und Techniken [Seite 107]
9.3.2 - 4.3.2 Organisationale Bedingungen [Seite 109]
9.3.3 - 4.3.3 Unterstützung von »außen« [Seite 110]
9.3.4 - 4.3.4 Veränderungshemmnisse [Seite 111]
9.4 - 4.4 Veränderung als systematische Verbesserungsstrategie: Qualitätsmanagement [Seite 112]
9.4.1 - 4.4.1 Qualitätsmanagement in der Sozialwirtschaft [Seite 112]
9.4.2 - 4.4.2 Grundlagen des Managens von Qualität [Seite 113]
9.4.3 - 4.4.3 Qualität managen - ausgewählte Konzepte [Seite 115]
9.5 - 4.5 Zwischenfazit [Seite 124]
9.6 - Literaturverzeichnis [Seite 126]
10 - 5 Personalwirtschaft [Seite 128]
10.1 - 5.1 Grundlagen [Seite 128]
10.2 - 5.2 Personalplanung [Seite 131]
10.2.1 - 5.2.1 Personalbestandsplanung [Seite 131]
10.2.2 - 5.2.2 Personalbedarfsplanung [Seite 132]
10.3 - 5.3 Personalbeschaffung [Seite 135]
10.3.1 - 5.3.1 Interner und externer Arbeitsmarkt [Seite 135]
10.3.2 - 5.3.2 Personalrekrutierung [Seite 136]
10.3.3 - 5.3.3 Personalauswahl [Seite 137]
10.3.4 - 5.3.4 Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses [Seite 139]
10.4 - 5.4 Personaleinsatz [Seite 140]
10.4.1 - 5.4.1 Arbeitsrecht als Ordnungsrahmen [Seite 140]
10.4.2 - 5.4.2 Entlohnung [Seite 145]
10.4.3 - 5.4.3 Arbeitszeit [Seite 149]
10.5 - 5.5 Personalführung [Seite 150]
10.6 - 5.6 Personalentwicklung [Seite 153]
10.6.1 - 5.6.1 Maßnahmen und Motive der Mitarbeiterbindung [Seite 154]
10.6.2 - 5.6.2 Aus- und Fortbildung [Seite 154]
10.6.3 - 5.6.3 Mitarbeiterentwicklung und -förderung [Seite 155]
10.6.4 - 5.6.4 Eingliederung [Seite 156]
10.7 - 5.7 Personalverwaltung [Seite 156]
10.8 - 5.8 Personalfreistellung [Seite 157]
10.8.1 - 5.8.1 Individualrechtliche Perspektive - Beendigung durch Arbeitnehmer [Seite 158]
10.8.2 - 5.8.2 Individualrechtliche Perspektive - Beendigung durch Arbeitgeber [Seite 159]
10.8.3 - 5.8.3 Kollektivrechtliche Perspektive - Mitwirkung des Betriebsrates [Seite 160]
10.8.4 - 5.8.4 »Wertschätzende Entlassungen« und Outplacement [Seite 160]
10.8.5 - 5.8.5 Arbeitszeugnis und Ausscheiden [Seite 161]
10.9 - 5.9 Zwischenfazit [Seite 162]
10.10 - Literaturverzeichnis [Seite 163]
11 - 6 Finanzwirtschaft [Seite 165]
11.1 - 6.1 Grundlagen [Seite 165]
11.2 - 6.2 Begrifflichkeiten und Aufgaben der Finanzierungsfunktion [Seite 166]
11.3 - 6.3 Grundzüge der Finanzierung [Seite 170]
11.3.1 - 6.3.1 Finanzierungsströme in der Sozialwirtschaft [Seite 170]
11.3.2 - 6.3.2 Grundstrukturen der öffentlichen Finanzierung [Seite 171]
11.4 - 6.4 Betriebliches Finanzmanagement [Seite 177]
11.4.1 - 6.4.1 Aufgaben und Inhalte [Seite 177]
11.4.2 - 6.4.2 Ansatzpunkte des Finanzmanagements [Seite 179]
11.5 - 6.5 Zwischenfazit [Seite 185]
11.6 - Literaturverzeichnis [Seite 187]
12 - 7 Rechnungswesen [Seite 188]
12.1 - 7.1 Grundlagen [Seite 188]
12.2 - 7.2 Begriff und Aufgaben des Rechnungswesens [Seite 189]
12.3 - 7.3 Formen des Rechnungswesens [Seite 189]
12.4 - 7.4 Rechengrößen des Rechnungswesens [Seite 190]
12.5 - 7.5 Externes Rechnungswesen [Seite 191]
12.5.1 - 7.5.1 Allgemeiner Teil [Seite 191]
12.5.2 - 7.5.2 Kaufmännisches Rechnungswesen [Seite 195]
12.6 - 7.6 Internes Kaufmännisches Rechnungswesen [Seite 207]
12.6.1 - 7.6.1 Grundbegriffe und Methoden [Seite 207]
12.6.2 - 7.6.2 Teilgebiete der Kostenrechnung [Seite 211]
12.6.3 - 7.6.3 Kostenmanagement [Seite 215]
12.7 - 7.7 Zwischenfazit [Seite 217]
12.8 - Literaturverzeichnis [Seite 218]
13 - 8 Controlling [Seite 219]
13.1 - 8.1 Grundlagen [Seite 219]
13.2 - 8.2 Geschichtlicher Abriss, Definitionsansätze und Reichweite [Seite 220]
13.3 - 8.3 Strategisches Controlling [Seite 222]
13.3.1 - 8.3.1 Strategische Kontrolle und Frühwarnsysteme [Seite 222]
13.3.2 - 8.3.2 Beispielhafte Methoden und Instrumente des strategischen Controllings [Seite 224]
13.4 - 8.4 Operatives Controlling [Seite 228]
13.4.1 - 8.4.1 Aufgaben und Ziele des operativen Controllings [Seite 228]
13.4.2 - 8.4.2 Beispielhafte Methoden und Instrumente des operativen Controllings [Seite 229]
13.5 - 8.5 Systeme des Performance Measurement - die Balanced Scorecard [Seite 236]
13.6 - 8.6 Zwischenfazit [Seite 237]
13.7 - Literaturverzeichnis [Seite 238]
14 - 9 Marketing [Seite 239]
14.1 - 9.1 Grundlagen [Seite 239]
14.2 - 9.2 Begriffsbestimmung [Seite 239]
14.3 - 9.3 Sozialmarkt [Seite 241]
14.3.1 - 9.3.1 Integration des externen Faktors [Seite 241]
14.3.2 - 9.3.2 Nichtschlüssige Tauschbeziehungen [Seite 241]
14.3.3 - 9.3.3 Heterogene Anspruchsgruppen [Seite 241]
14.3.4 - 9.3.4 Immaterielle Leistungen [Seite 243]
14.3.5 - 9.3.5 Vertrauensgutcharakter [Seite 243]
14.4 - 9.4 Perspektiven und Ansatzpunkte von Marketing in Sozialunternehmen [Seite 244]
14.4.1 - 9.4.1 Absatzmarketing [Seite 244]
14.4.2 - 9.4.2 Klassisches Sozialmarketing [Seite 244]
14.4.3 - 9.4.3 Image- und Akzeptanzpolitik [Seite 245]
14.4.4 - 9.4.4 Bürgernahe Sozialverwaltung [Seite 245]
14.4.5 - 9.4.5 Beschaffung von Ressourcen [Seite 245]
14.4.6 - 9.4.6 Interne Mitarbeiterorientierung [Seite 246]
14.5 - 9.5 Marketinginstrumente/-maßnahmen [Seite 246]
14.5.1 - 9.5.1 Produktpolitik [Seite 247]
14.5.2 - 9.5.2 Preispolitik [Seite 248]
14.5.3 - 9.5.3 Distributionspolitik [Seite 249]
14.5.4 - 9.5.4 Kommunikationspolitik [Seite 250]
14.6 - 9.6 Zwischenfazit [Seite 254]
14.7 - Literaturverzeichnis [Seite 255]
15 - Verzeichnis der Abbildungen [Seite 256]
16 - Herausgeber [Seite 259]
17 - Autorenverzeichnis [Seite 260]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

28,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok