Abbildung von: Exegetische Studien - Mohr Siebeck

Exegetische Studien

Otfried Hofius(Autor*in)
Mohr Siebeck (Verlag)
1. Auflage
Erschienen im Februar 2011
XI, 365 Seiten
E-Book
PDF mit Adobe-DRM
978-3-16-151512-5 (ISBN)
129,00 €inkl. 7% MwSt.
Systemvoraussetzungen
für PDF mit Adobe-DRM
E-Book Einzellizenz
Als Download verfügbar
Die Aufsatzsammlung enthält Studien zu zentralen Texten der Evangelien, der Paulusbriefe und der Septuaginta sowie zu grundlegenden Themen neutestamentlicher Theologie und Hermeneutik. Gegenstand der Untersuchung sind unter anderem das christologisch-soteriologische Zeugnis der großen Wundererzählungen Mk 9,14-29 und Joh 11,1-44, die paulinische Sicht des Gesetzes, der Rechtfertigung, der Versöhnung, der Gemeinschaft beim Herrenmahl und der Totenauferstehung, die biblische Auffassung von Wesen und Bedeutung der Apostel Jesu Christi und die Aussagen des Neuen Testaments über Gemeindeleitung und Kirchenleitung. Die einzelnen Aufsätze suchen philologische Texterschließung und theologische Interpretation in angemessener Weise miteinander zu verbinden und dokumentieren damit jenes Verständnis der neutestamentlichen Wissenschaft, das in zwei Beiträgen des Bandes eigens thematisiert wird.
Reihe
Auflage
2008; unveränderte Studienausgabe
Sprache
Deutsch
Verlagsort
Tübingen
Deutschland
Zielgruppe
Für Beruf und Forschung
Dateigröße
11,31 MB
ISBN-13
978-3-16-151512-5 (9783161515125)
DOI
10.1628/978-3-16-151512-5
Schlagworte
Schweitzer Klassifikation
Thema Klassifikation
Newbooks Subjects & Qualifier
DNB DDC Sachgruppen
Dewey Decimal Classfication (DDC)
BIC 2 Klassifikation
BISAC Klassifikation
Warengruppensystematik 2.0
Geboren 1937; 1969 Promotion; 1971 Habilitation; 1965-72 Pfarrer; 1972-80 Professor fuer Ev. Theologie und ihre Didaktik (Schwerpunkt Bibelwissenschaft) in Paderborn; seit 1980 o. Professor fuer Neues Testament in Tuebingen; 2002 emeritiert.
Geboren 1937; 1969 Promotion; 1971 Habilitation; 1965-72 Pfarrer; 1972-80 Professor fuer Ev. Theologie und ihre Didaktik (Schwerpunkt Bibelwissenschaft) in Paderborn; seit 1980 o. Professor fuer Neues Testament in Tuebingen; 2002 emeritiert.
  • Cover
  • Widmung
  • Vorwort
  • Inhalt
  • Evangelien
  • Die Allmacht des Sohnes Gottes und das Gebet des Glaubens. Erwägungen zu Thema und Aussage der Wundererzählung Mk 9,14-29
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • V
  • VI
  • VII
  • Summary
  • "Er gibt den Geist ohne Maß" Joh 3,34b
  • Die Auferweckung des Lazarus. Joh 11,1-44 als Zeugnis narrativer Christologie
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • V
  • VI
  • VII
  • Summary
  • Corpus Paulinum
  • "Werke des Gesetzes"
  • I. Zur sprachlichen Bedeutung des Ausdrucks ???a ??µo?
  • 1 Hat ????? ???? 4QMMT C 27 die Bedeutung " Gebote der Tora "?
  • 2 Kann ???a ??µo? heißen: "Gebote der Tora"?
  • II. Zur sachlichen Bedeutung des Ausdrucks ???a ??µo?
  • 1 Die ???a ??µo?-Aussage Röm 3,20a im Kontext von Röm 1,18-3,20
  • 2 Die weiteren Aussagen des Römerbriefs über die ???a ??µo?
  • 3 ???a ??µo? im Galaterbrief
  • 3.1 ???a ??µo? in Gal 2,16
  • 3.2 ???a ??µo? in Gal 3,2b und Gal 3,10
  • 4 Ergebnisse und Konsequenzen
  • "Werke des Gesetzes" - Zwei Nachträge
  • I
  • II
  • Zu Römer 10,4: t??o? ??? ??µo? X??st??
  • Die Auferstehung der Toten als Heilsereignis. Zum Verständnis der Auferstehung in 1Kor 15
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • V
  • Die Auferstehung Christi und die Auferstehung der Toten. Erwägungen zu Gedankengang und Aussage von 1Kor 15,20-23
  • I
  • II
  • Bezieht sich ?xast?? V. 23a auch auf die nicht an Christus glaubende Menschheit?
  • Bezieht sich ?xast?? V. 23a auch auf Christus selbst?
  • Bezieht sich ?xast?? V. 23a nur auf ?? t?? ??st?? ?
  • III
  • IV
  • "Gott war in Christus". Sprachliche und theologische Erwägungen zu der Versöhnungsaussage 2Kor 5,19a
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • V
  • Zum Verständnis der Versöhnungsaussage 2Kor 5,19a bei den griechischen Kirchenvätern
  • Das Wort von der Versöhnung und das Gesetz
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • Widerstreit zwischen Fleisch und Geist? Erwägungen zu Gal 5,17
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • V
  • Erwägungen zu der Ordinationsaussage 1Tim 4,14
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • V
  • Theologie
  • Die Einzigartigkeit der Apostel Jesu Christi
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • V
  • Gemeinschaft am Tisch des Herrn. Das Zeugnis des Neuen Testaments
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • Gemeindeleitung und Kirchenleitung nach dem Zeugnis des Neuen Testaments. Eine Skizze
  • I
  • II
  • III
  • 1) Act 20,17-38
  • 2) I Peter 5,1-4
  • 3) Eph 4,7-16
  • 4) Hebr 13,7-17
  • 5) I Tim 3,1-7
  • 5,17
  • Tit 1,5-9
  • IV
  • V
  • Summary
  • Septuaginta
  • Zur Septuaginta-Übersetzung von Jes 52,13b
  • Der Septuaginta-Text von Daniel 7,13-14. Erwägungen zu seiner Gestalt und seiner Aussage
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • V
  • VI
  • Zum Verständnis neutestamentlicher Exegese
  • Neutestamentliche Exegese in systematisch-theologischer Verantwortung. Erwägungen zu den Aufgaben einer theologischen Disziplin
  • I
  • II
  • III
  • IV
  • V
  • Die Bedeutung Hans Joachim Iwands für die Exegese des Neuen Testaments
  • 1. Jesus Christus - die Mitte der Schrift
  • 2. Die Analogielosigkeit Jesu Christi
  • 3. Das Nein zur Frage nach dem "historischen Jesus"
  • 4. Zum Verständnis der Synoptischen Evangelien
  • Bibliographie Otfried Hofius
  • 1960
  • 1963
  • 1965
  • 1967
  • 1968
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 1999
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2003
  • 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • Nachweis der Erstveröffentlichungen
  • Stellenregister
  • Altes Testament
  • Neues Testament
  • Pseudepigraphen des Alten Testaments und Verwandtes
  • Qumrantexte
  • Philo und Josephus
  • Rabbinische Literatur
  • Targumim
  • Frühchristliche Schriften und Kirchenväter
  • Liturgien
  • Pagane antike Quellen
  • Autorenregister
  • Sachregister
  • Register griechischer, hebräischer und aramäischer Begriffe und Wendungen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

  • Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).
  • Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions oder die App PocketBook (siehe E-Book Hilfe).
  • E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist.
Mit Adobe-DRM wird hier ein „harter” Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten. 

Bitte beachten Sie: Wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer  E-Book Hilfe.