Pflege von Menschen mit geistigen Behinderungen

Pflegebedarfsanalyse und integrierte Hilfeplanung
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. Dezember 2015
  • |
  • 300 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-025743-6 (ISBN)
 
Das Buch verfolgt das Ziel, die Qualität zur Erbringung pflegerischer Leistungen in Einrichtungen der Behindertenhilfe sicherzustellen. Es gibt eine praktische Anleitung zur Ermittlung von Pflegebedarfen sowie zur Planung, Ausführung und Dokumentation. Basierend auf dem von der Autorin entwickelten Instrument zur Pflegebedarfserhebung, dem Gesprächsleitfaden Pflegeerfassung®, wird anhand von Fallbeispielen in Pflegethemen eingeführt. Auf den Umgang mit Medikamenten, Sondenernährung, künstlichen Blasen- und Darmausgängen sowie Schmerzerfassung bei Sprachunfähigkeit wird eingegangen.
In der 2. Auflage wurde u. a. das Thema Juckempfinden neu aufgenommen.

Folgende Arbeitsmaterialien gibt es zum kostenlosen Download: Gesprächsleitfaden Pflegeerfassung® und Protokoll Pflegebedarfsanalyse.

Geleitwort von Dr. Heidrun Metzler.
aktualisierte Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 3,97 MB
978-3-17-025743-6 (9783170257436)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Annelen Schulze Höing, Pflegefach- und Organisationsberaterin (MSc), Auditorin, verfügt über langjährige Erfahrung in der ambulanten und stationären Pflege sowie in Leitungspositionen. Als freiberufliche Beraterin ist sie bundesweit für Träger der Eingliederungshilfe und Verbände tätig, bietet Workshops an und bildet pflegerische Multiplikatoren aus.
  • Deckblatt
  • ContentPlus
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • Geleitwort zur 1. Auflage
  • Vorwort zur 2. Auflage
  • Danksagung
  • Wegweiser zur Handhabung
  • I Einleitung
  • 1 Pflegerische und haftungsrechtliche Aspekte in der Betreuung von Menschen mit geistigen Behinderungen
  • 1.1 Haftungsrechtliche Aspekte bei der Übernahme von Pflege
  • 1.2 Anforderungen an die Pflege von Menschen mit geistigen Behinderungen
  • 1.3 Pflege und Sexualität
  • 1.4 Alterungsprozess und Umgang mit Sterben und Tod
  • II Konzeptionelle Ansätze zur Integration von Pflege
  • 2 Einführung in das Instrument Gesprächsleitfaden Pflegeerfassung
  • 2.1 Pflegediagnosen
  • 2.2 Pflegeprozess
  • 3 Erläuterungen der Arbeitsweise mit dem Gesprächsleitfaden Pflegeerfassung
  • 3.1 Fallbeispiel Protokoll »Pflegebedarfsanalyse«
  • 3.2 Ausfüllanleitung Protokoll »Pflegebedarfsanalyse«
  • 4 Hilfeplanung, Dokumentation, Kostenübernahme Pflege und Aktenführung
  • 4.1 Erstellung von Hilfeplänen
  • 4.2 Anforderung an eine pflegefachliche, entbürokratisierte Dokumentation
  • 4.3 Grundsätze fachgerechter Dokumentation
  • 4.4 Auswahl und Aufbau des Dokumentationssystems
  • 4.5 Führung und Archivierung von Klientenakten
  • III Pflegethemen der Grundpflege (Individuelle Basisversorgung)
  • 5 Ernährung (Item 8)
  • 5.1 Einführung in den Bereich Ernährung
  • 5.2 Pflegediagnose Überernährung
  • 5.3 Pflegediagnose Unterernährung
  • 5.4 Pflegediagnose Irritation der Mundschleimhaut
  • 5.5 Pflegediagnose Gefahr von Flüssigkeitsmangel
  • 5.6 Pflegediagnose Schluckstörungen
  • 5.7 Pflegediagnose Risiko der Aspiration
  • 6 Körperpflege (Item 9)
  • 6.1 Einführung in die Körperpflege
  • 6.2 Pflegediagnose Unterstützungsbedarf bei der Körperpflege
  • 6.3 Pflegediagnose Hautschädigung
  • 6.4 Hautschäden im Überblick
  • 7 Ausscheidungen (Persönliche Hygiene/Toilettenbenutzung Item 10)
  • 7.1 Pflegediagnose Unterstützungsbedarf bei der Ausscheidung
  • 7.2 Pflegediagnose Stuhlinkontinenz
  • 7.3 Einführung in das Thema Harninkontinenz
  • 7.4 Pflegediagnose Einnässen/Einkoten
  • 7.5 Pflegediagnose Harninkontinenz
  • 7.6 Pflegediagnose Obstipation
  • 7.7 Pflegediagnose Diarrhoe
  • 8 Körperliche Mobilität und Schlaf (Aufstehen/zu Bettgehen Item 11)
  • 8.1 Pflegediagnose eingeschränkte Mobilität
  • 8.2 Pflegediagnose Kontrakturrisiko
  • 8.3 Risikodiagnose Sturzrisiko
  • 8.4 Pflegediagnose Schlafstörungen
  • IV Kommunikation und Orientierung
  • 9 Kompensation von Sinnesbeeinträchtigungen und Sprachstörungen (Item 22)
  • 9.1 Pflegediagnose eingeschränkte Sprachfähigkeit
  • 9.2 Pflegediagnose eingeschränkte Hörfähigkeit
  • 9.3 Pflegediagnose eingeschränkte Sehfähigkeit
  • 9.4 Pflegediagnose eingeschränktes Tast- und Berührungsempfinden
  • 9.5 Pflegediagnose Verwirrtheit
  • V Medizinische Pflege (Behandlungspflege)
  • 10 Ausführen ärztlicher und therapeutischer Verordnungen (Item 30)
  • 10.1 Pflegediagnose akuter Schmerz
  • 10.2 Pflegediagnose chronischer Schmerz
  • 10.3 Pflegediagnose Juckempfinden (Pruritus)
  • 10.4 Pflegediagnose eingeschränkte Selbstreinigungsfunktion der Atemwege
  • 10.5 Pflegediagnose venöse Durchblutungsstörungen
  • 10.6 Pflegediagnose periphere arterielle Durchblutungsstörungen
  • 10.7 Pflegediagnose Flüssigkeitsansammlung im Gewebe
  • 11 Umgang mit Medikamenten
  • Medikamente richten und Medikamentenvergabe
  • 12 Stoma: Künstlicher Darm- oder Blasenausgang
  • Psychische Auswirkungen
  • Pflegerische Maßnahmen im Umgang mit dem Stoma
  • Literatur
  • Stichwortverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

31,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen