"Zur Physiologie (auch Pathologie) des Schaffens"

Intratextuelle Verfahren in der Textgenese dramatischer Werke Arthur Schnitzlers
 
 
Ergon (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 23. Juni 2021
  • |
  • 320 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-95650-826-4 (ISBN)
 
Kaum ein literarisches Werk der Klassischen Moderne ist in seiner Genese so gut dokumentiert wie das des österreichischen Autors Arthur Schnitzler (1862-1931). Dieser Werkstattbericht untersucht erstmals systematisch die vielfältigen Textverwandtschaften im Gesamtwerk des Autors. In drei Fallstudien zu den Dramen Die Gefährtin (1898), Große Szene (1915) und Zug der Schatten (nachgelassenes Fragment 1970) sowie einem extensiven Überblick wird gezeigt, welche Formen solch werkimmanenter Beziehungen festzustellen sind, wie sie in der Textgenese modifiziert werden und welche produktionsästhetischen Implikationen sich ergeben. Im Zuge dessen tritt die Interferenz von Schnitzlers Texten als charakteristisches Schaffensmerkmal hervor, das im gesamten Werk zu beobachten ist.
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Inhalt
  • Dank
  • I. Einleitung, Methode, Überblick
  • 1. Einleitung
  • 2. Textgenese und werkimmanente Bezüge in der Schnitzler-Forschung
  • 3. Theorie und Methode
  • 3.1 Zum Terminus 'Intratextualität'
  • 3.2 Die 'critique génétique'
  • 3.3 Theorien der Intertextualität
  • 3.4 Instrumentarium zur qualitativen Analyse intratextueller Beziehungen
  • 3.4.1 Markierung
  • 3.4.2 Modus
  • 3.4.3 Skalierung
  • 4. Intratextuelle Beziehungen im Werk Arthur Schnitzlers - ein Überblick
  • 4.1 Sprachliche Wiederaufnahmen
  • 4.2 Wanderfiguren
  • 4.3 Bezüge durch parallele Genesen
  • 4.4 Variierte Figurenkonstellationen
  • 4.5 Wiederholte Plots
  • II. Frühes Schaffen 1880-1904: Die Gefährtin (Einakter 1899)
  • 1. Einleitung und Forschungsüberblick
  • 2. Vom Witwer zur Gefährtin: Unterschiede und Übergänge
  • 2.1 Erste Skizzen und Kernideen zum Werkkomplex
  • 2.2 Die Vorstufen der Gefährtin
  • 2.3 Handlungsstruktur und Motive
  • 2.4 Quantitative Analyse der Beziehungen
  • 3. Resümee
  • III. Mittleres Schaffen 1904-1915: Große Szene (Einakter 1915)
  • 1. Einleitung
  • 2. Entstehungsgeschichte im Überblick
  • 3. Genese im Detail
  • 3.1 Erste Arbeitsphase 1905 - Idee und Skizzen zu einer Komödie
  • 3.2 Zweite Arbeitsphase 1906 - Ausarbeitung in drei Akten
  • 3.3 Dritte Arbeitsphase 1907 - Arbeiten am Figurenensemble
  • 3.4 Vierte Arbeitsphase 1909 - Neukonzipierung als Einakter
  • 3.5 Fünfte Arbeitsphase 1911 - letzte Korrekturen
  • 3.6 Von der fünften Arbeitsphase zur Druckfassung
  • 3.7 Resümee
  • 4. Intratextuelle Analyse I: Bezüge zur Komödie Zwischenspiel (1905)
  • 4.1 Die Genese des Zwischenspiels
  • 4.2 Handlung und Motive im Zwischenspiel
  • 4.3 Parallelen zur Großen Szene
  • 4.3.1 Sprachkritik und Milieuschilderung
  • 4.3.2 Motiv des 'Stücks im Stück'
  • 4.3.3 Duell-Motiv
  • 4.3.4 Gegenüberstellung der Figurenkonstellationen
  • 4.4 Quantitative Analyse der Beziehungen
  • 5. Intratextuelle Analyse II: Bezüge zur Tragikomödie Das weite Land (1911)
  • 5.1 Die Genese des weiten Lands
  • 5.2 Vergleich von Setting und Grundstruktur in der Großen Szene und im weiten Land
  • 5.3 Vergleich der Figurenkonstellation in der Großen Szene und im weiten Land
  • 5.3.1 Figurenensemble: Der Protagonist im Zentrum
  • 5.3.2 Paarkonstellationen: Die Ehefrau und der jüngere Geliebte
  • 5.3.3 Onomastische Wiederaufnahme: 'Frau Meinhold'
  • 5.4 Motive: Duell-Motiv, Theater-Milieu
  • 5.5 Quantitative Analyse der Beziehungen
  • 6. Resümee
  • IV. Spätes Schaffen 1915-1931: Zug der Schatten (Dramenfragment, aus dem Nachlass ediert 1970)
  • 1. Einleitung
  • 2. Entstehungsgeschichte im Überblick
  • 3. Forschungsüberblick
  • 4. Genese im Detail
  • 4.1 Erste Arbeitsphase - undatierte Novellen-Pläne
  • 4.2 Zweite Arbeitsphase 1916 - Konzeption als Drama in Bildern
  • 4.3 Dritte Arbeitsphase 1919 - Skizze als Drama in neun Bildern
  • 4.4 Vierte Arbeitsphase 1927-1930 - Ausarbeitung als Drama in neun Bildern
  • 4.5 Resümee
  • 5. Intratextuelle Analyse I - Die Bezüge zum Frühwerk: Das Märchen (1893)
  • 5.1 Einleitung
  • 5.2 Zweite Arbeitsphase
  • 5.3 Dritte Arbeitsphase
  • 5.4 Vierte Arbeitsphase
  • 5.4.1 Erste Fassung
  • 5.4.2 Zweite und dritte Fassung
  • 5.5 Resümee
  • 6. Intratextuelle Analyse II: Verwandtschaft mit dem späten Dramenfragment Heimkehr (unveröffentlicht)
  • 6.1 Die Genese des Einakters Heimkehr
  • 6.1.1 Die beiden Skizzen zu Heimkehr
  • 6.1.2 Die erste Fassung von Heimkehr
  • 6.2 Quantitative Analyse der Beziehungen
  • 6.3 Resümee
  • V. Fazit und Ausblick
  • VI. Literaturverzeichnis
  • 1. Archivalien
  • 2. Gedruckte Quellen
  • 2.1 Arthur Schnitzler
  • 2.2 Andere
  • 3. Online-Veröffentlichungen
  • 4. Darstellungen
  • 4.1 'critique génétique'
  • 4.2 Intertextualität
  • 4.3 Forschungsliteratur zu Arthur Schnitzler
  • 4.4 Online-Quellen
  • VII. Abbildungsverzeichnis
  • VIII. Namen- und Werkregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

68,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen