Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte

Neue Folge der »Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen«
 
 
Wallstein (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 5. Dezember 2016
  • |
  • 543 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8353-4062-6 (ISBN)
 
Das »Niedersächsische Jahrbuch für Landesgeschichte« ist allen Epochen und Teildisziplinen der Geschichtswissenschaft verpflichtet und begreift analog zur Historischen Kommission die heutigen Bundesländer Bremen und Niedersachsen als sein wissenschaftliches Tätigkeitsfeld. Es enthält als jährlich wechselnde thematische Schwerpunkte die zu Aufsätzen umgestalteten Vorträge, die auf der jeweils letzten Jahrestagung der Historischen Kommission gehalten worden sind. Der sehr umfangreiche Besprechungsteil bietet Rezensionen zur nordwestdeutschen Landesgeschichte aber auch zu allgemeineren Werken.
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Umschlag [Seite 1]
2 - Titel [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhalt [Seite 6]
5 - Das »Chronicon archiepiscopatus Bremensis« und das »Chronicon Rastedense«. Erzbischöfliche und klösterliche Herrschaft in der spätmittelalterlichen Historiographie des Oldenburgers Heinrich Wolters. Von Söhnke Thalmann (┼) [Seite 8]
6 - Herrschaft u?ber Kirche, Herrschaft durch Kirche. Zur Entstehung des landesherrlichen Kirchenregiments im Herzogtum Braunschweig-Lu?neburg vor dem 30-jährigen Krieg. Von Arne Butt [Seite 24]
7 - Geistliche Frauen im Kampf um die Stadtherrschaft und gegen die welfische Landesherrschaft: das Frauenstift Gandersheim im 15. und 16. Jahrhundert. Von Hedwig Röckelein [Seite 74]
8 - Vom Landesherrn zum Bischof und zum Nebeneinander von Kirche und Staat. Die Säkularisation des Hochstifts Hildesheim. Von Hans Otte [Seite 84]
9 - Wandernde Memoria. Ein Kalendariumsfragment zwischen den Diözesen Verden und Hildesheim. Von Tobias P. Jansen [Seite 116]
10 - Im Bilde sein. Historische Stadtansichten aus Niedersachsen, Bremen - und daru?ber hinaus (1450-1850). Eine Nachlese. Von Klaus Niehr [Seite 174]
11 - Landwirtschaftliche Vereine als Katalysatoren der Agrarentwicklung im 18. und 19. Jahrhundert - auch beim Obstbau? Streifzu?ge durch den niedersächsischen Raum. Von Marten Pelzer [Seite 194]
12 - 1866 - Wie kam es zum Ende des Königreichs Hannover? Von Thomas Vogtherr [Seite 210]
13 - Hinrich Wilhelm Kopf und sein Wirken während des »Dritten Reiches«. Nachträge zu einer Debatte. Von Teresa Nentwig [Seite 228]
14 - Heimat durchschaubar und erfahrbar. Ortschroniken und Heimatbu?cher in Niedersachsen vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis heute. Von Dirk Thomaschke [Seite 334]
15 - Besprechungen [Seite 352]
15.1 - Allgemeines [Seite 352]
15.2 - Allgemeine Geschichte und Landesgeschichte [Seite 358]
15.3 - Rechts-, Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte [Seite 391]
15.4 - Wirtschafts- und Sozialgeschichte [Seite 407]
15.5 - Kirchen-, Geistes- und Kulturgeschichte [Seite 420]
15.6 - Geschichte einzelner Landesteile und Orte [Seite 462]
15.7 - Personengeschichte [Seite 480]
16 - Nachrichten [Seite 502]
16.1 - Historische Kommission fu?r Niedersachsen und Bremen. Jahrestagung vom 27. bis 28. Mai 2016 in Lu?neburg [Seite 502]
16.2 - Berichte aus den Arbeitskreisen [Seite 511]
17 - Verzeichnis der besprochenen Werke [Seite 539]
18 - Anschriften der Autoren der Aufsätze [Seite 543]
19 - Verzeichnis der Mitarbeiter [Seite 544]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen