Allgemeine Zeitschrift für Philosophie: Heft 3/2019

 
 
frommann-holzboog Verlag AZP
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. Oktober 2019
  • |
  • 168 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
0000910440320 (EAN)
 
Der Begriff der Perspektivität geht heute weit über die reine Wahrnehmung hinaus. Er hat den Status einer absoluten Metapher angenommen, wonach alles Denken und Verstehen historisch, individuell und sozial »perspektiviert« ist. Zugleich aber zeigen Reflexionen auf den Film, auf Politik, Ethik und auf die Sprache, dass Perspektiven erst in ihrem Zusammenspiel - und mehr noch: vor allem in ihrer Konfrontation - zum Welt- und Selbstverstehen beitragen. Die Beiträge des Themenheftes gehen dieser intrinsischen Spannung der Perspektive nach, ihrem Schwanken zwischen Öffnung und Beschränkung, Stabilität und Überschreitung. Neben der Frage nach dem Ort der Perspektivität in der philosophischen Tradition (etwa bei Leibniz) fokussieren die Beiträge auf die politische Dimension des Perspektivismus sowie auf den Film als das Medium der Perspektivität "par excellence". - Jörg Volbers: Perspektivität ist kein »Käfig«. Eine kurze Einführung in den Schwerpunkt - Lars Leeten: Was verlangt die Perspektivität vom Erkennen? Zum Umgang mit endlichen Horizonten - Susanne Schmetkamp: Ästhetische Erfahrung als Perspektivenwechsel - Nicolas Oxen: Politiken der »prehension« - Agnès Vardas Essay-Filme und Alfred N. Whiteheads Prozessphilosophie - Sybille Krämer: Was bedeutet »Perspektivität«? Eine Erörterung mit Blick auf Leibniz - Oliver Marchart: Für einen parteilichen Universalismus. Radikale Demokratie zwischen Pluralismus und Antagonismus - Essay: Oliver Müller: Warum »autonome« Waffensysteme Gegenstand der Philosophie sein sollten - Buchbesprechungen: Max Lowdin / Daniela Voss: »Cesser d'être dupés«: Badiou und der Eigensinn des Marxismus - Sascha Freyberg: Ansätze zu einer Beziehungsgeschichte der Prozessphilosophie.
  • Deutsch
  • 6,50 MB
Schweitzer Klassifikation
DNB DDC Sachgruppen
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

38,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen