Patchwork-Familien

Beratung und Therapie
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 29. März 2017
  • |
  • 251 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-024300-2 (ISBN)
 
Was ist besonders in Patchwork-Familien?
Auf welche Fallen und Klippen muss der Helfer achten?
Was kann man auch ohne familientherapeutische Ausbildung tun?
Therapeutinnen, Berater, Schulsozialarbeiterinnen, sozialpädagogische Familienbegleiter kommen immer mehr in Berührung mit Patchwork-Familien: mit Müttern, die zwischen Geliebtem und Kindern stehen, mit Stiefmüttern, die ihr Letztes geben und doch nicht genügen, mit Kindern, die unter der Patchwork-Situation leiden, mit Stiefvätern, die plötzlich von ihrer Partnerin abgewiesen werden, mit Vätern, die von einem Stiefvater verdrängt werden.
Die Autoren beschreiben die Dynamiken der komplexen Beziehungskonstellationen. Sie stellen konkrete Vorgehensweisen in unterschiedlichen Ausgangslagen sowie beraterische Leitlinien vor und veranschaulichen sie mit einem Therapietranskript. Ausgewiesene Fachleute verschiedener Therapierichtungen und Institutionen - u. a. Gunther Schmidt, Joachim Küchenhoff, Harald Gündel, Serge Sulz - diskutieren den vorgeschlagenen Ansatz. Ein Nachschlageteil mit Therapievorschlägen für bestimmte Problemlagen rundet das Buch ab.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 1,90 MB
978-3-17-024300-2 (9783170243002)
3170243004 (3170243004)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Claudia Starke ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapeutin und als Lehrtherapeutin in Instituten für Systemische Therapie in München und Zürich tätig. Sie arbeitet in Praxisgemeinschaften am Zürichsee u. a. mit dem Schwerpunkt Patchwork-Familien. Dr. Thomas Hess ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und war bis 1999 Leiter des Instituts für systemische Entwicklung und Fortbildung IEF in Zürich. Er arbeitet als Therapeut in einer systemischen Praxisgemeinschaft am Zürichsee.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titelseite [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhalt [Seite 6]
5 - Danksagung [Seite 10]
6 - Einführung [Seite 12]
7 - Prolog: Patchwork lauert überall [Seite 14]
8 - Teil I Patchworks sind anders [Seite 20]
8.1 - 1 Ausgangslage [Seite 24]
8.1.1 - 1.1 Die Patchwork-Konstellationen [Seite 24]
8.1.2 - 1.2 Das Besondere von Patchworks [Seite 25]
8.1.3 - 1.3 Zusätzliche Belastungen [Seite 26]
8.2 - 2 Ideal und Wirklichkeit [Seite 26]
8.2.1 - 2.1 Ideal »romantische Liebe« [Seite 26]
8.2.2 - 2.2 Folgen des Liebesideals [Seite 27]
8.2.3 - 2.3 Ideal Kernfamilie [Seite 28]
8.2.4 - 2.4 Folgen des Kernfamilienideals [Seite 29]
8.3 - 3 Rollenerwartungen [Seite 30]
8.3.1 - 3.1 Erwartungen an Mütter und Stiefmütter [Seite 31]
8.3.2 - 3.2 Erwartungen an Väter und Stiefväter [Seite 32]
8.4 - 4 Die Stiefvater-Fallen [Seite 33]
8.5 - 5 Das Leiden der Stiefväter und Väter [Seite 35]
8.6 - 6 Die Stiefmutter-Fallen [Seite 36]
8.7 - 7 Das Leiden der Stiefmütter und Mütter [Seite 37]
8.8 - 8 Das Leiden der Kinder und Jugendlichen [Seite 39]
8.8.1 - 8.1 Kinder mit verstorbenem Elternteil [Seite 39]
8.8.2 - 8.2 Halbgeschwister in Patchwork-Familien [Seite 40]
8.8.3 - 8.3 Leibliche Kinder der Patchwork-Eltern [Seite 40]
8.8.4 - 8.4 Kinder nach wiederholten Trennungen [Seite 41]
8.9 - 9 Kapitalfehler der Eltern und die Folgen für die Kinder [Seite 41]
8.10 - 10 Das Leiden der Großeltern und Verwandten [Seite 43]
8.11 - 11 Patchwork-Diagnostik [Seite 44]
8.11.1 - 11.1 Typische Patchwork-Dynamiken [Seite 44]
8.11.2 - 11.2 Prognostische Aspekte [Seite 49]
9 - Tanz mit Perspektiven [Seite 54]
10 - Teil II Arbeit mit Patchworks [Seite 60]
10.1 - 1 Voraussetzungen für die therapeutische Arbeit [Seite 63]
10.1.1 - Therapeutische Haltung [Seite 64]
10.1.2 - Therapeutisches Rüstzeug [Seite 64]
10.2 - 2 Der diagnostisch-therapeutische Kreisprozess [Seite 64]
10.3 - 3 Schritte einer Therapie oder Beratung [Seite 65]
10.3.1 - 3.1 Settingentscheidung [Seite 65]
10.3.2 - 3.2 Auftragsklärung [Seite 68]
10.3.3 - 3.3 Therapieplanung [Seite 69]
10.3.4 - 3.4 Prozesssteuerung [Seite 69]
10.4 - 4 Elemente der therapeutischen Arbeit [Seite 71]
10.4.1 - 4.1 Basiskomponenten [Seite 71]
10.4.2 - 4.2 Wichtige Dauerthemen [Seite 74]
10.4.3 - 4.3 Besondere Herausforderungen [Seite 76]
10.5 - 5 Stop-and-go-Beratung, Teilabschlüsse, Abschlüsse [Seite 79]
11 - Ringen um Rangfolgen [Seite 82]
12 - Teil III Therapiebeispiel [Seite 92]
12.1 - Intake [Seite 96]
12.2 - 1. Sitzung [Seite 98]
12.3 - 2. Sitzung [Seite 106]
12.4 - 3. Sitzung [Seite 113]
12.5 - 4. Sitzung [Seite 118]
12.6 - 5. Sitzung [Seite 126]
12.7 - 6. Sitzung [Seite 133]
12.8 - 7. Sitzung [Seite 137]
12.9 - Kritischer Rückblick auf den Therapie-Verlauf [Seite 139]
13 - Teil IV Diskurs [Seite 142]
13.1 - Interviews mit A. Aichinger, Ch. Bauer, H. Classen, H. Gündel, J. Küchenhoff, M. Krummeich, N. Omalar, E. Popa, G. Schmidt, S. Sulz [Seite 144]
13.2 - 1 Kommentar zum Fallbeispiel [Seite 146]
13.3 - 2 Einbezug aller Beteiligten im Mehrpersonensetting [Seite 149]
13.4 - 3 Einzeltherapeuten für Arbeit im Mehrpersonensetting gewinnen [Seite 154]
13.5 - 4 Einbezug des extern lebenden Elternteils [Seite 157]
13.6 - 5 Einbezug der Kinder [Seite 161]
13.7 - 6 Bezahlung von Familientherapien [Seite 165]
13.8 - 7 Familientherapie als Domäne der Beratungsstellen [Seite 169]
14 - Teil V Tipps für die Praxis [Seite 172]
14.1 - 1 Dynamik hinter dem Leiden bei bestimmten Problemsituationen [Seite 177]
14.1.1 - 1.1 Mütter [Seite 177]
14.1.2 - 1.2 Väter [Seite 180]
14.1.3 - 1.3 Stiefmütter [Seite 182]
14.1.4 - 1.4 Stiefväter [Seite 186]
14.1.5 - 1.5 Stiefelternpaar [Seite 190]
14.1.6 - 1.6 Kinder und Jugendliche [Seite 191]
14.1.7 - 1.7 Großeltern [Seite 196]
14.2 - 2 Settingentscheidungen [Seite 198]
14.3 - 3 Mehrpersonensetting [Seite 199]
14.3.1 - 3.1 Tipps für die Gesprächsmoderation [Seite 199]
14.3.2 - 3.2 Tipps für die Gesprächsführung bei Konflikten [Seite 200]
14.3.3 - 3.3 Sitzungen mit Stief- und Patchwork-Familien [Seite 200]
14.3.4 - 3.4 Sitzung mit dem Patchwork-Paar [Seite 201]
14.3.5 - 3.5 Sitzung mit dem Eltern-Paar [Seite 202]
14.3.6 - 3.6 Kinder und Jugendliche in Familiensitzungen [Seite 202]
14.3.7 - 3.7 Getrennte Eltern zusammen mit ihren Kindern [Seite 204]
14.3.8 - 3.8 Großeltern der Patchwork-Kinder [Seite 206]
14.4 - 4 Interventionen für bestimmte Ausgangslagen oder Ziele [Seite 208]
14.5 - 5 Methodenanhang [Seite 228]
14.5.1 - 5.1 Psychodramatische Teilearbeit mit Tierfiguren bei Kindern im Trennungs-/ Scheidungskonflikt [Seite 228]
14.5.2 - 5.2 Klärungshilfe - ein starkes Gefäß für heiße oder kalte Konflikte [Seite 231]
15 - Epilog [Seite 238]
16 - Die Autoren [Seite 241]
17 - Kurzvitae [Seite 242]
18 - Glossar [Seite 245]
19 - Literatur [Seite 248]
20 - Stichwortverzeichnis [Seite 250]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

31,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok