Qualitätsmanagement - Lehrbuch für Studium und Praxis

 
 
Hanser, Carl (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. August 2016
  • |
  • 352 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-446-44022-7 (ISBN)
 
Bietet umfassende, aber trotzdem kompakte Einführung in das Qualitätsmanagement
Vermittelt Überblick und grundlegendes Verständnis
Berücksichtigt neueste Entwicklungen, Trends und Normaktualisierungen (z.B. ISO 9001:2015 oder ISO 9000:2015)
Mit Reflexionsfragen zu jedem Kapitel
Viele Beispiele und Tipps

Dieses Lehrbuch bietet eine praxisorientierte Einführung in das Qualitätsmanagement und ist für Studenten und Praktiker gleichermaßen gut geeignet. Ob es sich um die Bedeutung von Qualität und Qualitätsmanagement, um zentrale Begriffe, wichtige Normen, Audits und Zertifizierungen, Methoden, Strategien, Prozessmanagement, Qualitätskosten oder rechtliche Aspekte handelt - alle wichtigen Themen rund um das Thema Qualitätsmanagement werden kompakt, aber trotzdem anschaulich und leicht verständlich dargestellt. Viele Beispiele, Tipps und Kontrollfragen erleichtern die Vermittlung des Lernstoffs.
2. Auflage
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 6,20 MB
978-3-446-44022-7 (9783446440227)
3446440224 (3446440224)
http://dx.doi.org/10.3139/9783446440227
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr.-Ing. Joachim Herrmann arbeitete viele Jahre als Qualitätsmanager in der Automobilindustrie, bevor er die Leitung des Lehrstuhls für Qualitätswissenschaft an der Technischen Universität Berlin übernahm.
Prof. Dr.-Ing. Holger Fritz verantwortet an der Beuth Hochschule für Technik Berlin das Fachgebiet Qualitätsmanagement und Industrielle Messtechnik. Vorher war er Abteilungsleiter Business Excellence Methoden bei der Fraunhofer Gesellschaft.
1 - Qualitätsmanagement [Seite 4]
1.1 - Vorwort [Seite 6]
1.2 - Inhalt [Seite 10]
1.3 - 1 Qualität gewinnt an Bedeutung [Seite 14]
1.3.1 - 1.1 Warum Qualität an Bedeutung gewinnt [Seite 15]
1.3.2 - 1.2 Zusammenfassung [Seite 20]
1.3.3 - 1.3 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 21]
1.4 - 2 Qualität managen [Seite 22]
1.4.1 - 2.1 Management [Seite 23]
1.4.2 - 2.2 Qualitätsmanagement [Seite 26]
1.4.3 - 2.3 Prozessorientiertes Qualitätsmanagement [Seite 31]
1.4.4 - 2.4 Qualitätsmanagementsystem [Seite 36]
1.4.5 - 2.5 Zusammenfassung [Seite 37]
1.4.6 - 2.6 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 39]
1.5 - 3 Qualität [Seite 40]
1.5.1 - 3.1 Definition der Qualität [Seite 41]
1.5.2 - 3.2 Merkmale [Seite 45]
1.5.3 - 3.3 Zusammenfassung [Seite 50]
1.5.4 - 3.4 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 51]
1.6 - 4 Anforderungen [Seite 52]
1.6.1 - 4.1 Begriff der Anforderung [Seite 53]
1.6.2 - 4.2 Anforderungen an Produkte [Seite 57]
1.6.3 - 4.3 Anforderungen an Prozesse [Seite 59]
1.6.4 - 4.4 Anforderungen an Systeme [Seite 63]
1.6.5 - 4.5 Zusammenfassung [Seite 65]
1.6.6 - 4.6 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 66]
1.7 - 5 Kundenzufriedenheit [Seite 68]
1.7.1 - 5.1 Kundenzufriedenheit [Seite 69]
1.7.2 - 5.2 Bedeutung der Kundenzufriedenheit [Seite 72]
1.7.3 - 5.3 Das Kano-Modell [Seite 75]
1.7.4 - 5.4 Messung der Kundenzufriedenheit [Seite 77]
1.7.5 - 5.5 Zusammenfassung [Seite 84]
1.7.6 - 5.6 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 85]
1.8 - 6 Prozessmanagement [Seite 86]
1.8.1 - 6.1 Der Prozessbegriff [Seite 87]
1.8.2 - 6.2 Prozessarten [Seite 89]
1.8.3 - 6.3 Prozessorientierung [Seite 91]
1.8.4 - 6.4 Die vier Phasen im Prozessmanagement [Seite 95]
1.8.5 - 6.5 Zusammenfassung [Seite 106]
1.8.6 - 6.6 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 107]
1.9 - 7 Messung von Prozessen [Seite 108]
1.9.1 - 7.1 Grundlagen [Seite 109]
1.9.2 - 7.2 Entwicklung von Kennzahlen [Seite 112]
1.9.3 - 7.3 Ausbeutekennzahlen [Seite 114]
1.9.4 - 7.4 Messung des Prozesswirkungsgrades [Seite 118]
1.9.5 - 7.5 Prozess-, Maschinen- und Prüfmittelfähigkeit [Seite 121]
1.9.6 - 7.6 Balanced Scorecard [Seite 128]
1.9.7 - 7.7 Zusammenfassung [Seite 129]
1.9.8 - 7.8 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 130]
1.10 - 8 Problemlösung [Seite 132]
1.10.1 - 8.1 Qualitätsmanagement und Problemlösung [Seite 133]
1.10.2 - 8.2 Modelle der Problemlösung [Seite 134]
1.10.3 - 8.3 Six Sigma [Seite 141]
1.10.4 - 8.4 Zusammenfassung [Seite 149]
1.10.5 - 8.5 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 150]
1.11 - 9 Sieben elementare Qualitätswerkzeuge [Seite 152]
1.11.1 - 9.1 Übersicht [Seite 153]
1.11.2 - 9.2 Fehlersammelliste [Seite 154]
1.11.3 - 9.3 Flussdiagramm [Seite 155]
1.11.4 - 9.4 Histogramm [Seite 156]
1.11.5 - 9.5 Pareto-Diagramm [Seite 159]
1.11.6 - 9.6 Korrelationsdiagramm [Seite 160]
1.11.7 - 9.7 Ursache-Wirkungs-Diagramm [Seite 162]
1.11.8 - 9.8 Qualitätsregelkarte [Seite 164]
1.11.9 - 9.9 Zusammenfassung [Seite 169]
1.11.10 - 9.10 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 169]
1.12 - 10 Sieben Managementwerkzeuge [Seite 172]
1.12.1 - 10.1 Übersicht [Seite 173]
1.12.2 - 10.2 Affinitätsdiagramm [Seite 174]
1.12.3 - 10.3 Relationendiagramm [Seite 175]
1.12.4 - 10.4 Baumdiagramm [Seite 177]
1.12.5 - 10.5 Matrixdiagramm [Seite 178]
1.12.6 - 10.6 Portfoliodiagramm [Seite 181]
1.12.7 - 10.7 Problementscheidungsplan [Seite 182]
1.12.8 - 10.8 Netzplan [Seite 183]
1.12.9 - 10.9 Zusammenfassung [Seite 187]
1.12.10 - 10.10 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 188]
1.13 - 11 Weitere Qualitätstechniken [Seite 190]
1.13.1 - 11.1 FMEA [Seite 191]
1.13.2 - 11.2 QFD und House of Quality [Seite 197]
1.13.3 - 11.3 DoE - Design of Experiments [Seite 202]
1.13.3.1 - 11.3.1 Klassische Versuchsplanung [Seite 203]
1.13.3.2 - 11.3.2 Versuchsplanung nach Taguchi [Seite 205]
1.13.3.3 - 11.3.3 Versuchsmethodik nach Shainin [Seite 208]
1.13.4 - 11.4 Poka Yoke [Seite 212]
1.13.5 - 11.5 Zusammenfassung [Seite 214]
1.13.6 - 11.6 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 214]
1.14 - 12 Qualitätsmanagementsysteme und Normen [Seite 216]
1.14.1 - 12.1 Genormte Qualitätsmanagementsysteme [Seite 217]
1.14.2 - 12.2 Die ISO-9000-ff.-Familie [Seite 220]
1.14.2.1 - 12.2.1 ISO 9000 [Seite 221]
1.14.2.2 - 12.2.2 ISO 9001 [Seite 222]
1.14.2.3 - 12.2.3 ISO 9004 [Seite 236]
1.14.3 - 12.3 Weitere Normen im Qualitätsmanagement [Seite 237]
1.14.4 - 12.4 Normen für andere Managementsysteme [Seite 239]
1.14.5 - 12.5 Zusammenfassung [Seite 243]
1.14.6 - 12.6 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 244]
1.15 - 13 Audits, Zertifizierung und Akkreditierung [Seite 246]
1.15.1 - 13.1 Audits [Seite 247]
1.15.1.1 - 13.1.1 Systemaudits [Seite 250]
1.15.1.2 - 13.1.2 Prozess- und Verfahrensaudits [Seite 255]
1.15.1.3 - 13.1.3 Produktaudits [Seite 258]
1.15.2 - 13.2 Zertifizierung [Seite 263]
1.15.3 - 13.3 Akkreditierung [Seite 268]
1.15.4 - 13.4 Zusammenfassung [Seite 271]
1.15.5 - 13.5 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 272]
1.16 - 14 Total Quality Management [Seite 274]
1.16.1 - 14.1 Vom Qualitätsmanagement zum Total Quality Management (TQM) [Seite 275]
1.16.2 - 14.2 TQM-Preise [Seite 280]
1.16.3 - 14.3 Das EFQM-Excellence-Modell [Seite 281]
1.16.3.1 - 14.3.1 Grundkonzepte der Excellence [Seite 282]
1.16.3.2 - 14.3.2 Aufbau des EFQM-Excellence-Modells [Seite 283]
1.16.3.2.1 - 14.3.2.1 Befähigerkriterien [Seite 284]
1.16.3.2.2 - 14.3.2.2 Ergebniskriterien [Seite 290]
1.16.3.3 - 14.3.3 Selbstbewertung [Seite 294]
1.16.3.4 - 14.3.4 RADAR-Logik [Seite 296]
1.16.4 - 14.4 Mit TQM gewinnen [Seite 300]
1.16.5 - 14.5 Zusammenfassung [Seite 304]
1.16.6 - 14.6 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 305]
1.17 - 15 Qualität und Wirtschaftlichkeit [Seite 306]
1.17.1 - 15.1 Qualitätsbezogene Kosten [Seite 307]
1.17.2 - 15.2 Erfassung und Berichterstattung [Seite 313]
1.17.3 - 15.3 Was kostet Qualität? [Seite 316]
1.17.4 - 15.4 Lohnt sich Qualität? [Seite 318]
1.17.5 - 15.5 Zusammenfassung [Seite 323]
1.17.6 - 15.6 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 324]
1.18 - 16 Haftung für mangelhafte Produkte [Seite 326]
1.18.1 - 16.1 Fehler und Mangel [Seite 327]
1.18.2 - 16.2 Überblick über die Haftung für mangelhafte Produkte [Seite 330]
1.18.3 - 16.3 Vertragliche Haftung [Seite 331]
1.18.4 - 16.4 Deliktische Haftung [Seite 333]
1.18.4.1 - 16.4.1 Produzentenhaftung [Seite 334]
1.18.4.2 - 16.4.2 Produkthaftung [Seite 335]
1.18.5 - 16.5 Strafrecht [Seite 338]
1.18.6 - 16.6 Zusammenfassung [Seite 341]
1.18.7 - 16.7 Aufgaben zur Wiederholung und Vertiefung [Seite 342]
1.19 - Literatur [Seite 344]
1.20 - Index [Seite 348]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (1) (PDF)
Inhalt (2) (PDF)
Inhalt (3) (PDF)

Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok