After American Studies

Rethinking the Legacies of Transnational Exceptionalism
 
 
Routledge (Verlag)
  • erschienen am 20. Juli 2017
  • |
  • 198 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-1-351-68183-4 (ISBN)
 

After American Studies is a timely critique of national and transnational approaches to community, and their forms of belonging and trans/patriotisms. Using reports in multicultural psychology and cultural neuroscience to interpret an array of cultural forms-including literature, art, film, advertising, search engines, urban planning, museum artifacts, visa policy, public education, and ostensibly non-state media-the argument fills a gap in contemporary criticism by a focus on what makes cultural canons symbolically effective (or not) for an individual exposed to them. The book makes important points about the limits of transnationalism as a paradigm, evidencing how such approaches often reiterate presumptive and essentialized notions of identity that function as new dimensions of exceptionalism. In response to the shortcomings in trans/national criticism, the final chapter initiates a theoretical consideration of a postgeographic and postcultural form of community (and of cultural analysis).

  • Englisch
  • London
  • |
  • Großbritannien
Taylor & Francis Ltd
  • Für höhere Schule und Studium
2 schwarz-weiße Tabellen
  • 0,81 MB
978-1-351-68183-4 (9781351681834)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Jeffrey Herlihy-Mera is associate professor in the Department of Humanities at the University of Puerto Rico.

Introduction: A Critique of Transnational Approaches to Community

1. The Ontology of Cultural Groups in Modernity

2. Place-Making

3. Literature as a Device of Cultural Appropriation

4. A Coda to Literary Canons

5. Art and Power

6. Forced Acculturation

7. Transmedia Storytelling

8. Colonial Problems, Transnational American Studies

9. Imagining New Communities

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

36,49 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen