Ich koch' einfach!

Lieblingsrezepte mit regionalen Produkten
 
Christian Henze (Autor)
 
Random House ebook (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 21. April 2011 | 128 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-06246-0 (ISBN)
 
Mit Christian Henze regionale Gerichte zubereiten
Entdecken und genießen Sie die deutsche Küche auf eine frische, leichte Art: Christian Henze geht der neuen Lust auf heimattypische Rezepte nach und bietet eine kulinarische Reise durch die deutschen Kochtöpfe. Der Starkoch aus der Sendung 'iss' was?!' bei 'Hier ab vier' im MDR hat Rezepte für köstliche Braten, kräftige Suppen oder herzhafte Eintöpfe gesammelt und mit den Mitteln der modernen Küche neu interpretiert. Christian Henze lässt sich von Klassikern aus den heimischen Regionen inspirieren und zaubert einfach-raffinierte Gerichte, die jedem schmecken. Das Buch begeistert alle Hobbyköche und Genießer, die wie bei Muttern schlemmen und mit regionalen Zutaten selbst kochen wollen. Viele nützliche Tipps und Tricks aus der Profiküche runden die Rezeptsammlung ab.


Christian Henze, Jahrgang 1968 und ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern, ist bekannt geworden durch Auftritte in TV-Kochsendungen wie 'Kerners Köche' (ZDF) oder 'Promi-Kocharena' (VOX). Aktuell ist er immer freitags auf MDR im Kochblock 'iss' was' im Rahmen der Sendung 'Hier ab vier' zu sehen. 2009 wurde Henze, der in Kempten eine große Kochschule betreibt, mit dem 'Starcookers Gourmet Award' ausgezeichnet - dem größten Publikumspreis für den beliebtesten Spitzenkoch im deutschsprachigen Raum. Ebenfalls 2009 wurde seine Kochschule im bayerischen Kempten von der Euro-Toques-Stiftung mit dem 'Cooking Together Award' ausgezeichnet, der jedes Jahr die besten Kochschulen ehrt.
weitere Ausgaben werden ermittelt
Einfach genießen (S. 5-7)

Christian Henze kocht und lebt mit großer Leidenschaft. Er setzt auf einen unkomplizierten Kochstil und verwendet regionale Produkte, an die er höchste Qualitätsansprüche stellt. Alles mit dem einen Ziel: Genuss und Geborgenheit beim Essen zu spüren. Kommen Sie mit in seine Welt, und kochen Sie seine Rezepte nach!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
glauben Sie mir, einem Italiener beispielsweise würde es nie in den Sinn kommen, die Kochkunst eines anderen Landes mehr zu loben als die des eigenen. Italiener sind stolz auf die eigene Küche! Völlig zu Recht, wie ich finde. Und sie würden niemals in Vergessenheit geraten lassen, wie man etwas zubereitet, das schon die Eltern und Großeltern gekocht haben.

In Deutschland hingegen sah es über viele Jahre ganz anders aus. Man bekam in den Restaurants und auch zu Hause alles Mögliche zu essen, nur die deutsche Küche fand sich unter ferner liefen. Von wegen Rindsrouladen oder saftiger Braten – ich muss gestehen, ich war einigermaßen entsetzt, als mir bewusst wurde, dass sich viele Deutsche ihrer regionalen Klassiker beinahe schämten. Jeder wollte lieber immer nur italienisch, asiatisch oder mexikanisch kochen, essen und essen gehen, und da durfte man sich nicht wundern, dass am Ende kaum noch jemand eine Nordseescholle braten oder das rheinische Himmel und Erde zubereiten konnte.

Über viele Generationen gaben die Mütter die Familienrezepte an ihre Töchter weiter, und damit war plötzlich Schluss. Glücklicherweise hat sich das Bild seit ein paar Jahren gewandelt, und die urdeutschen Leckerbissen werden wieder gefeiert. Die regionale Küche ist wieder da. Und zwar nicht nur zu Hause, sondern auch in den gehobenen Restaurants.

Mit Herz und Leidenschaft Wer mich kennt, weiß, wie begeisterungsfähig ich bin. Ich freue mich sehr über diese Eigenschaft und lerne immer noch gerne dazu. Wenn Profiköche mit richtig viel Kochgefühl etwa Hand an einen Sauerbraten legen, kommt ganz sicher etwas Besonderes heraus. Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ein Sauerbraten muss natürlich immer ein Sauerbraten bleiben, man muss ihn sofort wiedererkennen können. Aber warum sollte er nicht noch ein bisschen raffinierter sein?

Über Genuss habe ich mir schon immer gern ausgiebig und lange Gedanken gemacht. Gedanken über Genuss sind ein Thema, das Sie auch in meiner regelmäßigen MDR-Sendung »iss was?!« mitverfolgen können. Denn ich fände es schade, wenn die deutsche Regionalküche, die so hochwertig, abwechslungsreich und markant ist wie kaum eine andere Küche auf der Welt, ausgerechnet im eigenen Land langsam ihre Bedeutung verlieren würde. Wenn Sie sich die Rezepte dieses Buchs ansehen, werden Sie auf viele alte Bekannte treffen. Das meiste davon werden Sie wahrscheinlich nur vom Namen her kennen.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

11,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen