Glauben an einen Gott, den es nicht gibt

Manifest eines atheistischen Pfarrers
 
 
Theologischer Verlag Zürich
  • erschienen im Februar 2013
  • |
  • 194 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-290-17720-1 (ISBN)
 
Darf ein Pfarrer nicht an Gott glauben - zumindest nicht an den personalen Gott, wie er traditionell verkündigt wird? Darf ein Pfarrer das auch sagen?
Klaas Hendrikse schildert seine eigene Entwicklung vom Nichtgläubigen zum atheistischen Gemeindepfarrer. Authentisch und überzeugend legt er dar, warum er glaubt, dass Gott sich in menschlichen Beziehungen ereignet und dass 'glauben' mehr mit dem Leben als mit Religion zu tun hat. All jenen, die glauben möchten, aber wegen der gängigen Rede von Gott keinen Zugang zu Gott finden, zeigt Klaas Hendrikse so einen Weg auf, sich von vorgegebenen Gottesvorstellungen zu lösen und eine neue Form zu glauben zu finden.
Klaas Hendrikse versucht den Zweifeln und Fragen der heutigen Menschen nicht mit Antworten aus vergangenen Jahrhunderten zu begegnen. Er ist überzeugt, dass die Kirchen die Zweifel am traditionellen Gottesverständnis, die auch bei vielen kirchentreuen Christen da sind, ernstnehmen und sie als Teil des Glaubens integrieren müssen - auch im Gottesdienst und in der Seelsorge.
  • Deutsch
  • Zürich
  • |
  • Schweiz
  • Neue Ausgabe
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14 cm
  • 273 gr
978-3-290-17720-1 (9783290177201)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Klaas Hendrikse, Jahrgang 1947, war 25 Jahre evangelischer Pfarrer in der holländischen Gemeinde Middelburg und ist seit kurzem im Ruhestand. Sein Buch 'Geloven in een God die niet bestaat. Manifest van een atheïstische dominee' hat für Furore gesorgt und wurde in den Niederlanden mehr als 40 000-mal verkauft.
  • Intro
  • Haupttitel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort zur deutschen Ausgabe
  • Ein Wort über mich
  • Atheist und Pfarrer, geht das zusammen?
  • Für wen schreibe ich?
  • Kein schwieriges Buch
  • Kein christliches Buch
  • Er und Sie
  • Eine Entschuldigung im Voraus
  • Ein Wort zum Inhalt
  • 1. Gott gibt es nicht - Womit Atheisten recht und womit sie nicht recht haben
  • Zur Frage, ob es Gott gibt oder nicht
  • Blasphemie: Tun, als gäbe es Gott
  • Über Atheismus
  • Es gibt Atheisten und Atheisten
  • Agnostiker und Etwasisten
  • Was Atheisten über Gott sagen
  • Das atheistische Gottesbild
  • Das atheistische (Un-)Glaubensbekenntnis
  • Was Atheisten über den Glauben sagen
  • Die Bibel: "Im Anfang" ist nicht "der Anfang
  • Der Anfang - das 13. Jahrhundert vor Christus
  • Ehjeh ascher ehjeh: "Geht, und ich gehe mit euch.
  • Im Anfang - das 6. Jahrhundert vor Christus
  • Wenn - dann: Wenn es einen Gott gibt ., dann ist es der unsrige!
  • Nach dem Anfang
  • Monotheismus
  • Kirche und Theologie: Gott als allmächtiges höheres Wesen
  • Gott der Allmächtige
  • Wissenschaft
  • Die Entwicklung der Wissenschaften - ein kurzer Überblick über vier Jahrhunderte
  • Segnungen
  • Grenzen
  • Glaube und Wissenschaft beissen einander nicht
  • Schöpfung und Evolution: göttliche Äpfel und wissenschaftliche Birnen
  • Intelligent design
  • 2. Glauben nach dem Komma
  • Glaube und glauben
  • Es geht nicht um das Wort "Gott
  • Vom Geschehnis zur Erfahrung
  • Erwachsene Abhängigkeit
  • Ein Rucksack voller Erfahrung
  • Vom Substantiv "Glaube" zum Verb "glauben
  • Vertrauen
  • Glauben als Entscheidung?
  • An Gott glauben
  • Dein Wort "Gott" sagt nichts über Gott
  • Gott als unsere eigene Geschichte
  • Biblische Geschichten
  • Gott als "was mit Menschen mitzieht
  • Gott geschieht
  • Gott in den Menschen?
  • Gott zwischen den Menschen?
  • Gott ohne Menschen?
  • Gott als Antwort
  • 3. Atheist und Pfarrer: Wie geht das?
  • Noch einmal einige Worte über mich
  • Über Gott sprechen - Einbildung
  • Negative Theologie
  • Der "Etwasismus
  • Sprechen in Bildern
  • Gott spricht - Bildsprache
  • Offenbarung
  • Ein persönlicher Gott ist keine Person
  • Zu Gott sprechen - beten
  • Fürbittgebet
  • Erhörung
  • Unservater
  • Gott und Tod
  • 4. Hat die Kirche noch eine Zukunft?
  • Ein Rundgang in der und um die Kirche
  • Nach innen
  • Von innen nach aussen
  • Zurück nach innen
  • Im Gespräch mit Atheisten
  • Die christliche Tradition
  • The morning after
  • Gütertrennung
  • Die Kirche als Café-Restaurant
  • Anhang: Eine Auswahl absichtlich vermiedener Wörter
  • Worte des Dankes

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

18,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
E-Book bestellen