Nietzsche und die Reformation

 
 
De Gruyter (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 24. August 2020
  • |
  • XIV, 402 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-11-058700-5 (ISBN)
 
Die Reformation von 1517 wird oft genug monumentalisch als Auftakt der Moderne erinnert. Demgegenüber setzt Nietzsches Kritik an der Revitalisierung des Christentums durch Luther und die Gegenreformation einen Gegenakzent. Wer sich in der Vergangenheit auf dieses Thema eingelassen hat, verfolgte oft nicht bloß gelehrte Interessen, sondern eine eigene weltanschauliche Agenda. Während manche Luther gegen die Kritik Nietzsches verteidigten, sahen andere im 'Tod Gottes' die konsequente Fortsetzung des reformatorischen Zerstörungswerkes. Zugleich erkannte Nietzsche die Reformation als fragwürdiges und folgenreiches Ereignis, rühmte die Sprachgewalt Luthers und strebte selbst nach einer grundlegenden Umgestaltung der Kultur. Das Thema ist daher noch immer nicht nur von historischem, sondern auch von aktuellem Interesse. Was lässt sich an der Beschäftigung Nietzsches mit der Reformation über Nietzsche, über die Reformation, über das Christentum und über unsere Gegenwart lernen? Diesen und weiteren Fragen widmen sich Volker Gerhardt, Beatrix Himmelmann, Gerald Hödl, Sebastian Kaufmann, Dagmar Kiesel, Duncan Large, Enno Rudolph, Michael Schmidt-Salomon, Christoph Türcke und weitere Forscher aus aller Welt.
  • Deutsch
  • Berlin/Boston
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • 2
  • |
  • 2 s/w Abbildungen
  • |
  • 2 b/w ill.
  • 2,33 MB
978-3-11-058700-5 (9783110587005)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Helmut Heit, Klassik Stiftung Weimar, und Andreas Urs Sommer, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
  • Intro
  • Inhalt
  • Siglenverzeichnis
  • Vorwort: 500 Jahre 'Entrüstung der Einfalt'?
  • Nietzsche, Luther und die Geschichte Jesu von Nazareth
  • Noblest of Men, Great Egoist or Idiot? Nietzsche on Jesus
  • "Vom unfreien Willen"? Nietzsches Fabel von der intelligibelen Freiheit (MA I 39) vor dem Hintergrund von Luthers Disput mit Erasmus von Rotterdam
  • Nietzsche, Luther und die Frage nach dem Bösen
  • Luther war kein Idiot. Über mehrerlei Schichten in Nietzsches genealogischer Bestimmung der Reformation
  • Need for God? On Nietzsche's fundamental disagreement with Luther
  • Der "logische Christ" und der "unmögliche Mönch"
  • Reformation und "Barbarenblut": Nietzsches Reaktivierung eines gegenreformatorischen Topos und Luther als ,Herrscher-Individuum' in FW 149
  • Nietzsche im Spiegel seiner Selbstbeschreibung - mit dem Bewusstsein seiner "innigsten Abhängigkeit vom Geiste Luthers"
  • Nietzsche als Enkel der Lutherischen Reformation: Dürers Ritter, Tod und Teufel als Sinnbild des nordischen Christentums
  • Nietzsches christliche Jugendlyrik
  • Christianity and the Fate of Intellectual Conscience
  • Ein Verhängnis für die Welt? Luther bei Dostoevskij und Nietzsche
  • Sexualpädagogik der Einfalt? Über die Hintergründe und die Aktualität von Nietzsches Kritik am "Bauernaufstand des Geistes" - ein Interpretationsversuch zu Wir Furchtlosen (FW V) 358 im erweiterten Kontext
  • Doppelte Prädestination und Ewige Wiederkehr
  • Philologie und Gegenphilologie: Die "Erfindung" des Philologen in der Reformation und Nietzsches Humanismus der "klassischen Studien"
  • Reformation und Regierungskunst: Wahrheit als Grundlage normalisierender Macht bei Nietzsche und Foucault
  • Die Experimental-Philosophie Friedrich Nietzsches und das Schicksal des Christentums
  • Was bedeutet Nietzsches Kritik am Christentum in der postsäkularen Gesellschaft?
  • Nietzsche on the Banishment of Supererogation by Luther and its Influence on Modern Ethical Life and Moral Theorizing
  • Umwertung der Umwertung: Zur christlichen Umdeutung von Motiven Nietzsches beim frühen Bonhoeffer
  • "Feigheit vor jedem rechtschaffnen Ja und Nein": Warum Nietzsches Kritik an Christentum und Idealismus noch immer aktuell ist
  • Personenregister
  • Sachregister
DNB DDC Sachgruppen
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

109,95 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

109,95 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen