Aktuelle Kunst der Türkei im Spannungsverhältnis von Utopie, Wirklichkeit und der westlichen Erwartungshaltung

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. Januar 2018
  • |
  • 25 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-668-61132-0 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Kunst - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Art und Weise, wie die kurdischen Künstler ?ener Özmen und Erkan Özgen ihre eigene Position als Künstler in der Gesellschaft inszenieren und so die prekäre Situation der türkischen Kunstszene um 2000 vermitteln. Dabei dient die Geschichte des Don Quijote als Sinnbild für die scheinbare Ausweglosigkeit der Kunst der Türkei, beim Versuch sich aus der Peripherie ins westliche Kunstzentrum zu manövrieren. Fiktion und Realität werden gegenübergestellt. Tragik und Komik des Videos werden deutlich, sobald der Rezipient die Romanvorlage erkennt und um deren Handlung weiß. In diesem Kontext entwickelt sich ein komplementäres Verhältnis von nichtwissendem Akteur und wissendem Betrachter. Um die Geschichte des tragischen Antihelden auf die türkische Kunst- und Kulturszene übertragen zu können, ist zunächst die ikonographische Beschreibung der Videoarbeit notwendig. Im Anschluss gilt es, die wichtigsten Szenen des Videos herauszuarbeiten und mit der literarischen Vorlage zu vergleichen. Darüber hinaus erfolgt die Verknüpfung der Ergebnisse mit den Entwicklungen der Istanbuler und insbesondere der südostanatolischen Kunstszene des letzten Jahrzehnts. Wobei die Frage beantwortet wird, ob ?ener Özmen, Erkan Özgen - als Vertreter der KünstlerInnen mit kurdischen Wurzeln - und im übertragenen Sinne zeitgenössische KünstlerInnen der Türkei am Ziel angekommen sind.
  • Deutsch
  • 1,13 MB
978-3-668-61132-0 (9783668611320)
Schweitzer Klassifikation
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok