Kleist-Jahrbuch 2005

 
 
J.B. Metzler (Verlag)
  • erschienen am 6. August 2016
  • |
  • VI, 324 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-476-00148-1 (ISBN)
 
Kleist-Forschung 2004. Abhandlungen zu Kleists Werken und Rezensionen zu den wichtigsten Publikationen geben einen detaillierten Überblick über den Stand der Wissesnchaft.
1. Aufl. 2005
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
J.B. Metzler, Part of Springer Nature - Springer-Verlag GmbH
Bibliographie
  • 1,88 MB
978-3-476-00148-1 (9783476001481)
10.1007/978-3-476-00148-1
weitere Ausgaben werden ermittelt
Günter Blamberger, Professor für Neuere deutsche Literatur, Universität Köln, Präsident der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft; Ingo Breuer, wiss. Mitarbeiter, Universität Köln; Sabine Doering, Professorin für Neuere deutsche Literatur, Universität Oldenburg; Klaus Müller-Salget, Professor für Neuere deutsche Literatur, Universität Innsbruck
  • Cover
  • Half Title
  • Title Page
  • Copyright Page
  • Table of Contents
  • Verleihung des Kleist-Preises 2004
  • Carpe diem et respice finem: Emine Sevgi Özdamars Schattenspiele. Rede zur Verleihung des Kleist-Preises an Emine Sevgi Özdamar am 21.11.2004 in Berlin
  • In einer fremden Sprache zu schreiben, ist eine Reise. Kleist-Preis 2004 für Emine Sevgi Özdmar
  • Kleist-Preis-Rede
  • Internationale Jahrestagung 2004: »Kleist und die Naturwissenschaften«
  • Ansichten von der Rückseite der Naturwissenschaft. Antinomien in Heinrich von Kleists Welt- und Selbstverständnis
  • »Nichts Drittes . in der Natur?« Kleists Dichtung im Spiegel romantischer Selbstexperimentation
  • Sturz als Halt. Kleists dramaturgische Physik
  • Die Sonne steigt, der Apfel fällt. Bewegte Körper und ihre Bahnen auf Kleists astronomischem Theater
  • Kunigundes künstlicher Körper. Zur rhetorischen Gestaltung und Interdiskursivität eines »mosaischen« Motivs aus Heinrich von Kleists Schauspiel >Das Käthchen von Heilbronn<
  • (Un-)berechenbare Räume. Topographien in Kleists Novelle >Michael Kohlhaas<
  • Die Experimente der >Berliner Abendblätter<
  • Experimentelle Aeronautik. Chemie, Meteorologie und Kleists Luftschiffkunst in den >Berliner Abendblättern<
  • Wassermänner, Sirenen und andere Monster. Fabelwesen im Spiegel von Kleists >Berliner Abendblättern<
  • >Amphitryon<. Kleists tragikomisches Spiel vom unverfügbaren >Erdenglück<
  • Adel auf dem Prüfstand. Kleists >Prinz Friedrich von Homburg<
  • »Hier endigt die Geschichte«. Erzählstrategie und poetologische Reflexion in Kleists Erzählschlüssen
  • »Labyrinth des Luxus«. Kleist und die Mode
  • Translatio imperii. Politische Formeln und hybride Metaphern in Heinrich von Kleists >Hermannsschlacht<
  • Kleist und Berlin
  • Rezensionen
  • Kafkas Spuren um 1800? (über: Dieter Heimböckel, Emphatische Unaussprechlichkeit. Sprache im Werk Heinrich von Kleists)
  • Frankfurter Bilanzen (über: die Tagungsbände der Frankfurter Kleist-Kolloquien 1996-2000 und >Heinrich von Kleist 1777-1811. Leben. Werk. Wirkung - Blickpunkte<)
  • Slavische Kleistlektüren der Moderne (über: Andrea Meyer-Fraatz, Die slavische Moderne und Heinrich von Kleist)
  • Siglenverzeichnis
  • Verzeichnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

29,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen