Ein integratives Modell politischer Stabilität

Gesellschaftliche Bedingungen für den Bestand politischer Systeme
 
 
Tectum Wissenschaftsverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 24. November 2016
  • |
  • 280 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8288-6609-6 (ISBN)
 
Politische Stabilität - und damit die Fragestellung, wie politisches Handeln und soziale Institutionen unser gesellschaftliches Zusammenleben dauerhaft normieren und strukturieren können - ist ein gemeinsames Forschungsgebiet der verschiedenen Sozialwissenschaften. Dabei lässt sich ein einheitliches Stabilitätskonzept ebenso wenig identifizieren wie ein gemeinsames Modell, das die unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven vereint und der Komplexität des Phänomens gerecht wird. Lars Heilsberger gelingt es, den viel verwendeten Begriff der politischen Stabilität theoriegeleitet zu fundieren. In einem integrativen Modell werden die in der sozialwissenschaftlichen Literatur analysierten Einflüsse zum Bestand politischer Systeme strukturiert und in insgesamt acht Bedingungen für politische Stabilität zusammengefasst. Anhand praktischer Fallstudien zeigt Heilsberger, wie sich die einzelnen Modellaspekte empirisch übersetzen, interpretieren und mittels konkreter Fakten illustrieren lassen.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • 2,42 MB
978-3-8288-6609-6 (9783828866096)
3828866093 (3828866093)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Danksagung
  • Inhalt
  • Abbildungsverzeichnis
  • Tabellenverzeichnis
  • Einleitung
  • Zum Begriff der Stabilität
  • Politische Stabilität in den Sozialwissenschaften
  • Aufbau der Arbeit
  • Teil I: Sozialwissenschaftliche Konzepte politischer Stabilität
  • 1 Politische Stabilität aus Perspektive der ökonomischen Verfassungstheorie
  • 1.1 Verfassung als Vertrag
  • 1.2 Verfassung als Koordination
  • 1.3 Zusammenfassung
  • 2 Politische Stabilität aus Perspektive der Transformationsforschung
  • 2.1 Die endogene Stabilität von Demokratien
  • 2.2 Der 'Zusammenbruch' demokratischer Systeme
  • 2.3 Demokratische Konsolidierung
  • 2.4 Zusammenfassung
  • 3 Politische Stabilität aus Perspektive der Neuen Institutionenökonomik
  • 3.1 Das zugrundeliegende Verhaltensmodell
  • 3.2 Der Institutionenbegriff
  • 3.3 Wahl und Bestand von Institutionen
  • 3.4 Zum Verhältnis zwischen Bürgern und politischen Eliten
  • 3.5 Formale und informale Institutionen
  • 3.6 Zum Verhältnis formaler und informaler Institutionen
  • 3.6.1 Interne und externe Institutionen
  • 3.6.2 Effektivität und Ergebnisse informaler Institutionen
  • 3.7 Zusammenfassung
  • 4 Politische Stabilität aus Perspektive der Vertrauensforschung
  • 4.1 Vertrauen als rationale Ressourcenübertragung
  • 4.2 Vertrauen als epistemologisches Konstrukt
  • 4.3 Vertrauen als Wette
  • 4.4 Vertrauen als emotionale Einstellung
  • 4.5 Vertrauen als Wertevermittlung
  • 4.6 Vertrauen als sozial geteilte Erwartung
  • 4.7 Zusammenfassung
  • 5 Politische Stabilität aus Perspektive der politischen Kulturtheorie
  • 5.1 Politische Kultur als Ursache demokratischer Stabilität
  • 5.2 Erklärungsprobleme und Chancen des Konzepts politischer Kultur
  • 5.3 Politische Kultur und ökonomische Entwicklung
  • 5.4 Politische Kultur und Systemunterstützung
  • 5.5 Politische Stabilität als kultureller Wert
  • 5.6 Zusammenfassung
  • 6 Politische Stabilität aus der Perspektive systemischer Ansätze
  • 6.1 Politische Stabilität als Persistenz
  • 6.2 Politische Stabilität als Fließgleichgewicht
  • 6.3 Stabilität und Systemidentität
  • 6.4 Strukturelle und akteursspezifische Stabilitätsfaktoren
  • 6.5 Zusammenfassung
  • Teil II: Ein integratives Modell politischer Stabilität
  • 7 Zwischenfazit: Dimensionen politischer Stabilität
  • 7.1 Die formale Verfassung
  • 7.2 Formale und informale Institutionen
  • 7.3 Vertrauen
  • 7.4 Politische Kultur
  • 7.5 Anpassungsfähigkeit
  • 8 Bedingungen politischer Stabilität
  • 8.1 Formale Identität des politischen Systems
  • 8.2 Wirksamkeit formaler Institutionen
  • 8.3 Kompatibilität formaler und informaler Institutionen
  • 8.4 Vertrauen
  • 8.5 Wahrnehmung der Individuen
  • 8.6 Performanz des politischen Systems
  • 8.7 Flexibilität des politischen Systems
  • 8.8 Externe Systemumwelt
  • 8.9 Zusammenfassung des Modells
  • Teil III: Das Modell politischer Stabilität in empirischen Fallstudien
  • 9 Vorgehensweise und Datenquellen
  • 10 Ausgewählte Fallstudien
  • 10.1 Costa Rica
  • 10.2 Venezuela
  • 10.3 Namibia
  • 10.4 Sudan
  • 10.5 Malaysia
  • 10.6 Myanmar
  • Schlussbetrachtung
  • Bibliographie

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Download (sofort verfügbar)

27,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok