Das große Karmahandbuch

Wiedergeburt und Heilung
 
 
Silberschnur (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. März 2019
  • |
  • 384 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-89845-891-7 (ISBN)
 
"Die Rückführungstherapie weist Erfolge auf, welche die bisherige Medizin und Psychotherapie vor Neid erblassen lassen müssten." Dr. Oliver Hill, Cebu
Deutschlands bekanntester Rückführungstherapeut Trutz Hardo legt hier ein umfassendes Grundlagen werk vor, das sowohl die Allgemeinmedizin als auch die Psychotherapie mit einem neuen Heilansatz konfrontiert - und womöglich revolutioniert. Neueste empirische Forschungsergebnisse aus der Rückführungstherapie zeigen, dass das Gesetz des Karmas nicht nur eine philosophische Spielerei oder ein logisches Glaubenskonzept ist, sondern dass es sich hierbei tatsächlich um ein göttliches Prinzip handelt, in welches wir als Menschen alle eingegliedert sind.
Ersichtlich wird die Kette von Ursachensetzung und Wirkung insbesondere in unseren heutigen Krankheiten und unseren Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen. Der Autor führt - nach einer umfassenden Darstellung der bisherigen Erkenntnisse zum Gesetz des Karmas - anhand seiner Erfahrungen mit Rückführungen den Beweis, dass die meisten Krankheiten schon in früheren Leben verursacht wurden und sich in Folgeleben als Symptome manifestieren. Löst man die Ursachensetzung in jenen früheren Leben auf, so kann meist eine sofortige oder teilweise Heilung erzielt werden, wie sie der Autor durch viele Beispiele aus der psychischen, psychosomatischen und somatischen Symptomatik anschaulich darlegt.
Die Erfolge sprechen für sich - und für das Karmagesetz.
  • Deutsch
  • Güllesheim
  • |
  • Deutschland
  • 1,07 MB
978-3-89845-891-7 (9783898458917)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Trutz Hardo - weltweite Koryphäe zum Thema Rückführungen
Trutz Hardo ist einer der bekanntesten spirituellen Autoren Deutschlands. In seinen Büchern und Seminaren hilft er Menschen auf ihrem Weg zur spirituellen Bewusstseinserweiterung. Er ist außerdem ein vielbeschäftigter Redner und Interviewpartner rund um Fragen zu Esoterik und Lebenshilfe.

EINLEITUNG

Wer die verschlungenen Pfade des Karma sichtbar macht, macht sich um das Wohl seiner Mitmenschen verdient.

H. P. Blavatsky

Der Begriff Karma oder Karman kommt aus dem Sanskrit und bedeutet ursprünglich Tat, Tun, Handeln, Werk, Wirken. Damit wird all das bezeichnet, was aus dem Tun resultiert. Dieses Karma verbindet sich mit einem Gesetz, demzufolge alles, was ich tue, aber auch alles, was ich denke und sage, seine Konsequenzen hat. Handele ich gut, wird mir Gutes widerfahren, handele ich schlecht, wird mir Schlechtes begegnen. Dieses Gesetz bezieht sich auf das Handeln einer Seele - doch da diese viele aufeinanderfolgende Leben als Mensch lebt, erfüllt sich dieses Gesetz nicht unbedingt im gleichen Leben, sondern vornehmlich in einem Folgeleben, mag dies nun das nächste oder eines der nächsten sein. Dieses Gesetz basiert wie das physikalische Gesetz auf Ursache und Wirkung, also Aktion - Reaktion. Man kann sogar das Fallgesetz mit dem Karmagesetz - so es negativ ausgerichtet ist - gleichsetzen: Von je höher man abstürzt, desto größer ist der Schaden.

Was mich dazu geführt hat, dieses Buch zu schreiben, ist der Wunsch, die Menschen darüber aufzuklären, dass das Karmagesetz ebenso ein Axiom, also eine nicht zu bestreitende Tatsache ist, wie das Fallgesetz. Aus unnötiger Unwissenheit und der dieser entspringenden Nichtbeachtung dieses Gesetzes ergibt sich für den überwiegenden Teil der Menschheit viel unnötiges Leid, sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesamtheit der Menschen. Fast neunzig Prozent der Menschheit glaubt an ein zumindest gelegentliches übernatürliches Eingreifen in die privaten und allgemeinen Geschicke, etwa die Hälfte davon glaubt an wiederholte Erdenleben, also an Reinkarnation, und die meisten der Letzteren verknüpfen diese mit dem Wirken des Karmagesetzes.

Ich möchte den Lesern keine weitere Veröffentlichung zum Thema Karma vorsetzen - die oftmals das gleiche Gedankengut wiederholen und von denen es Hunderte zu geben scheint -, sondern ihnen ein völlig neues Buch über die Wahrheiten des Karmagesetzes vorlegen, da sich aus der täglichen Beschäftigung mit der Rückführungstherapie (wie sie bei mir gegeben ist) vielfach ganz neue das Karma betreffende Konzepte ergeben, die ich in diesem Buch darzustellen beabsichtige.

Im ersten Teil führe ich den Leser in das indische Denken über Karma ein, um ihm eine gründliche Einstimmung auf dieses Thema zu ermöglichen. Wer sich über Karma und Reinkarnation im Christentum, im Judentum, in der Theosophie und im neuen Denken unterrichten will, der wird im Literaturverzeichnis viele Hinweise finden. Allein in den letzten fünfzig Jahren dürften Zehntausende gechannelter Bücher verfasst worden sein, und in den meisten von ihnen wird auf das Karma Bezug genommen, sodass der Karmabegriff im neuen Denken einen beträchtlichen Platz einnimmt. Im dritten Teil - dem Hauptteil dieses Buches - wird anhand von einunddreißig Fällen aus der Rückführungstherapie das Wirken des Karmagesetzes von mehreren Seiten beleuchtet. Diesem wird im zweiten Teil eine kurze Einführung in die Rückführungstherapie vorangestellt, um den Hauptteil des Buches besser verständlich zu machen.

Professor Ian Stevenson, Lehrstuhlinhaber an der University of Virginia in Charlottesville, hat mit seinem Monumentalwerk Reincarnation and Biology (erschienen 1997) nichts Geringeres geleistet, als die Reinkarnation eindeutig als Faktum zu beweisen.1 Und nichts Unbescheideneres unternehme ich mit dem vorliegenden Buch als den Versuch, das Karmagesetz definitiv als Realität zu beweisen. Was gibt mir den Mut zu einer solchen Aussage? Seit Jahren bin ich als Rückführungstherapeut im In- und Ausland tätig und bilde Interessenten zum Rückführungsleiter und -therapeuten aus. Nicht nur wir, sondern wohl alle Rückführungsleiter dieser Welt haben in ihrer Praxis bei der Aufdeckung der eigentlichen bzw. Grundursachen der Symptome ihrer Klienten das Wirken des Karmagesetzes immer wieder eindeutig feststellen können. Wenn beispielsweise eine Frau mit chronischem Hustenreiz in die Praxis kommt und es dem Therapeuten gelingt, sie zur Ursache ihres Symptoms zu führen, wird sie sich vielleicht als Hexe im Mittelalter wahrnehmen, die soeben verbrannt wird. Doch forschen wir weiter, um zu erfahren, warum sie diesen Verbrennungstod erleiden musste, dann wird sie unweigerlich in ein vorausgehendes so genanntes Täterleben gelangen, in welchem sie möglicherweise anderen ein Gleiches angetan hat, indem sie bei deren Verbrennung Hand anlegte oder sich auf andere oder indirekte Weise daran beteiligte. Hier liegt dann die eigentliche Ursache für ihr heutiges Problem. Und sicherlich könnte die Rückführungstherapie in Hunderttausenden von Fällen nachweisen, dass dieses Gesetz "Was du anderen antust, sollst du dir selbst getan haben", immer wieder in Erscheinung getreten ist. Dies kann kein Zufallsergebnis sein. Hatte Carl Gustav Jung bei seiner Beschäftigung mit der Reinkarnation und dem Karmagesetz der indischen Denker daran noch zu bemängeln gewusst, dass ihm diese Aussagen als Wissenschaftler nicht genügten - fehlte ihm doch der empirische Beweis2 -, so können wir Rückführungspraktiker dank der täglichen Konfrontation mit diesem Gesetz sagen, dass dieses aus nachweislicher Empirie nun als unumstößliches Gesetz zu gelten hat. Denn nicht allein die Tatsache, dass sich die Symptome der Klienten diesem Gesetz entsprechend verhalten, gibt uns die Gewissheit, von dem Karmagesetz als einer Realität zu sprechen, sondern die Tatsache, dass dieses Gesetz - von den Klienten als solches erkannt - diesen die Möglichkeit bietet, sich von den Nachwirkungen ebendieses Gesetzes zu verabschieden und demzufolge oft eine sofortige Symptombehebung an sich zu erfahren. Diese Heilerfolge bilden meines Erachtens den stichhaltigsten Beweis für das tatsächliche Wirken des Karmagesetzes. Und bei der Lektüre des dritten Teils des vorliegenden Buches wird der Leser erstaunt sein, wie überwältigend diese Ergebnisse sind - Ergebnisse, welche die bisherige Medizin und Psychotherapie mit größtem Respekt zur Kenntnis nehmen müssten. Aus dem gleichen Grunde können sich Letztere auch auf Dauer dieser Therapieform nicht entziehen. Eine Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Rückführungstherapeuten wird notwendigerweise entstehen müssen, denn die Heilerfolge auf somatischem, psychosomatischem und psychischem Gebiet wie auch in der Beziehungsproblematik werden sich bei den betreffenden Heilungs- und Hilfesuchenden herumsprechen, sodass ein Heer von in der Rückführungstherapie ausgebildeten Ärzten und Therapeuten notwendig sein wird, um dem Ansturm zu entsprechen. Andere Rückführungstherapeuten können eventuell ebenso wie ich - wie schon mehrfach geschehen - das Wunder der Rückführungstherapie auch auf Kongressen oder im Fernsehen demonstrieren, sodass sich bald jedermann von der raschen Wirkungsweise dieser Therapieform überzeugt haben dürfte. Aber vor allem werden die Krankenkassen auf ihre Kosten Rückführungstherapeuten ausbilden lassen, da sie schnell merken werden, wie viele Millionen Euros an Therapiekosten sie einsparen können - scheint doch die Rückführungstherapie für die meisten therapeutischen Fälle die schnellste und wirkungsvollste Heilmethode zu sein. Darüber hinaus hat sie meist noch den spirituellen Effekt, dass der betreffende Klient auch an seiner Seele geheilt werden kann, insofern er - das Karmagesetz erkennend - fortan nicht mehr vom Pfad der Rechtschaffenheit und der Liebe (Dharma) abweicht. Doch die Rückführungstherapie sollte nicht nur ein Privileg der Kranken und Leidenden sein - alle Menschen könnten durch die Aufdeckung ihrer Vergangenheiten bestens davon profitieren.

Dieses Buch mag nicht nur für Laien von offenbarender Besonderheit sein, sondern es werden wohl auch all jene, die sich mit Heilung beschäftigen, diesen neuen Heilmöglichkeiten höchst offen und interessiert gegenüberstehen, weshalb es der Leser vielleicht unternehmen sollte, solche Menschen auf dieses Buch aufmerksam zu machen oder es ihnen gar zu schenken.

Der vierte Teil steht hinter dem dritten an Bedeutung nicht zurück. Denn hier wird auf der Basis der aus der Rückführungstherapie gewonnenen neuen Erkenntnisse das Karma in vielem vollkommen neu gesehen und zugeordnet. Was in der gesamten Karmaforschung und Karmaphilosophie bislang kaum Beachtung fand, ist der wichtige Umstand, dass wir selbst, bevor wir ein neues Leben beginnen, im Jenseits anhand des aufzulösenden Karmamaterials unser Karmagepäck bestimmen, wobei wir natürlich jenseitige Berater zu Hilfe ziehen, die uns bei der Planung zur Seite stehen. Das heißt, dass wir alles, was wir im Leben erleben, uns selbst ausgesucht haben und dass selbst die schlimmsten karmischen Ereignisse in eines jeden Leben selbst gewählt oder zumindest abgesegnet worden sind. Dies werden alle Rückführungspraktiker bezeugen können, die ihre Klienten in den Zustand vor dem Eintritt in ein erneutes Erdenleben zurückführen. Wir haben seit einigen Jahren in Amerika einen exzellenten Forscher auf diesem Gebiet, der uns teilweise völlig neue Offenbarungen über das Jenseits - auch in Bezug auf die Karmavorbereitung - beschert, die er mit Hilfe der von ihm in Trance dorthin geführten Klienten aufdecken durfte. Dieser Mann heißt Dr. Michael Newton, und sein Name dürfte in der Jenseits-, Reinkarnations- und Karmaforschung bald ebenso bekannt sein wie der von Professor Ian Stevenson auf dem Gebiet der Reinkarnation. Denn was sich nun durch die moderne Rückführungsforschung an Wahrheiten offenbart,...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

19,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen