Akkreditierung von Studiengängen - Heft 1

Grundlagen, Gegenstände und rechtlicher Kontext der Akkreditierung
 
 
DUZ Verlags- und Medienhaus GmbH
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen in 2017
  • |
  • 172 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-96037-014-7 (ISBN)
 
In diesem Band:
Seite 5: Gegenstände der Akkreditierung - Programme, Institutionen, Prozesse, Systeme (Birgit Hanny)
Seite 37: Von der Programmakkreditierung zur Systemakkreditierung (Reinhold R. Grimm)
Seite 79: Anforderungen an die Qualität des Akkreditierungssystems (Jürgen Kohler)
Seite 97: Qualitätsanforderungen an Akkreditierungsagenturen (Achim Hopbach)
Seite 117: Rechtliche Grundlagen des Akkreditierungswesens (Hermann-Josef Blanke)
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Hochschullehrende, Hochschulführung, Dekane, Wissenschaftsmanagement
978-3-96037-014-7 (9783960370147)
3960370148 (3960370148)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Impressum
  • Gegenstände der Akkreditierung - Programme, Institutionen, Prozesse, Systeme
  • 1. Definitionen
  • 2. Rahmenbedingungen und Erfahrungen in Deutschland
  • 3. Gegenstände der Akkreditierung an Hochschulen
  • 3.1 Eine prozessorientierte Betrachtung
  • 3.2 Die Akkreditierung von (Studien-)Programmen
  • 3.3 Die Akkreditierung von Qualitätssicherungs- oder Qualitätsmanagementsystemen
  • 4. Akkreditierung und Qualitätsmanagement an Hochschulen
  • 4.1 Eine integrierende Sicht der Dinge
  • 4.2 Herausforderungen für die Zukunft
  • Von der Programmakkreditierung zur Systemakkreditierung
  • 1. Qualitätssicherung im europäischen Hochschulraum
  • 2. Akkreditierung und EvaluationFehler! Textmarke nicht definiert.
  • 2.1 Historischer Hintergrund
  • 2.2 Qualitätssicherung durch Akkreditierung
  • 2.3 Ziele der Akkreditierung
  • 2.4 Qualität als variable Größe
  • 2.5 Unabhängigkeit der Qualitätsentscheidung
  • 2.6 Das Qualitätsurteil im Einzelfall
  • 2.7 Akkreditierung und Qualitätsentwicklung
  • 2.8 Qualitätssicherung durch Evaluation
  • 2.9 Akkreditierung und Evaluation
  • 3. Die Entwicklung der Programmakkreditierung in Deutschland
  • 3.1 Vorgeschichte
  • 3.2 Pilotphase 1999 bis 2002
  • 3.3 Dauerhafte Einführung der Akkreditierung
  • 4. Die Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen
  • 4.1 Rechtliche Grundlagen
  • 4.2 Aufgaben der Stiftung
  • 4.3 Organisationsstruktur
  • 4.4 Struktur- und Prozessverantwortung
  • 4.5 Evaluierung des Akkreditierungsrates
  • 4.6 Stand der Programmakkreditierung
  • 5. Von der Programmakkreditierung zur Systemakkreditierung
  • 5.1 Einführung der Systemakkreditierung
  • 5.2 Kriterien und Verfahren der Systemakkreditierung
  • 5.3 Verhältnis von Beratung und Akkreditierung
  • 5.4 Abschließende Wertung
  • 6. Zukunftsperspektiven
  • 7. Dokumente
  • Anforderungen an die Qualität des Akkreditierungssystems
  • 1. Das Thema: Gegenstand und Grenzen
  • 2. Werte und Sinn
  • 2.1 Freiheit von Forschung und Lehre
  • 2.2 Einfordern von Qualität, dynamisch verstanden
  • 2.3 Entstandardisierung: Wettbewerblichkeit durch Profilbildung
  • 2.4 Öffnung: Europäisierung bzw. Globalisierung und ihre Folgen
  • 2.5 Rechtsstaatlichkeit
  • 2.6 Verantwortung
  • 2.7 Schlussfolgerung für das Akkreditierungssystem
  • 3. Formelle rechtliche Legitimation des Akkreditierungssystems
  • 3.1 Legitimationskette und Delegation
  • 3.2 Stimmigkeit von Organaufgabe und Organstruktur
  • 4. Fähigkeit zu praktischer Bewährung
  • 4.1 Durchführbarkeit, Zweckmäßigkeit und Kosten-Nutzen-Relation
  • 4.2 Systematik, Klarheit und Transparenz von Maßgaben
  • 4.3 Umsetzung des Regelhaften im Einzelfall
  • 4.4 Eigenkorrekturfähigkeit
  • 4.5 Ernstnehmen
  • 5. Synopse und Essentiale
  • Qualitätsanforderungen an Akkreditierungsagenturen
  • 1. Grundlagen der Akkreditierung als Ausgangspunkt der Qualitätsanforderung
  • 1.1 Akkreditierung als hochschulpolitischer Paradigmenwechsel
  • 1.2 Zweistufigkeit des Systems
  • 1.3 Prinzip des Peer Review
  • 2. Qualitätsanforderungen hinsichtlich der Institution
  • 2.1 Konzeptionelle Qualitätsanforderungen: das Qualitätsverständnis
  • 2.2 Strukturelle Qualitätsanforderungen: Organisation der Agentur und ihrer Organe
  • 2.2.1 Legitimation
  • 2.2.2 Funktionalität
  • 2.2.3 Kompetenz
  • 2.2.4 Qualifikation
  • 2.2.5 Unabhängigkeit
  • 2.3 Prozedurale Qualitätsanforderungen:Die Ablauforganisation
  • 2.4 Rechenschaftslegung: Dokumentation und Transparenz
  • 2.5 Ausstattung
  • 2.6 Internes Qualitätsmanagement
  • 3. Qualitätselemente hinsichtlich der Verfahrensgestaltung
  • 3.1 Akquise
  • 3.2 Durchführung
  • 3.3 Entscheidung und Begründung
  • 3.4 Überprüfung
  • 4. Einhaltung der Qualitätsanforderung
  • Rechtliche Grundlagen des Akkreditierungswesens
  • 1. Der Zielkonflikt: Sicherung von Mindeststandards, Flexibilität und Mobilität versus Garantie der Wissenschaftsfreiheit
  • 2. Erscheinungsformen der Akkreditierung
  • 2.1 Die institutionelle Akkreditierung privater Hochschulen
  • 2.2 Programmakkreditierung
  • 2.3 Systemakkreditierung
  • 3. Die Akkreditierung in der deutschen Rechtsordnung
  • 3.1 Die mangelnde Bestimmtheit und das Legitimationsdefizit der Regelungen des deutschen Akkreditierungswesens
  • 3.2 Das Stiftungsgesetz
  • 4. Inhaltliche, organisatorische und institutionelle Ausgestaltung des Akkreditierungsverfahrens
  • 4.1 Inhaltlich-organisatorische Regelungen
  • 4.2 Institutionelle Ausgestaltung
  • 4.2.1 Die Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen in Deutschland
  • 4.2.2 Akkreditierungsrat
  • 4.2.3 Die Akkreditierungsagenturen
  • 5. Staatliche Verantwortung im Rahmen der Akkreditierung
  • 5.1 Bundesstaatliche Rahmengesetzgebungszuständigkeit und Abweichungsrecht der Länder
  • 5.2 Ländergemeinsame und länderspezifische Strukturvorgaben
  • 5.3 Akkreditierung im Rahmen staatlicher Gewährleistungsverantwortung
  • 5.4 Das Verhältnis zwischen der Akkreditierung von Studiengängen einerseits und der rechtsaufsichtlichen Entscheidung bzw. den Zielvereinbarungen andererseits
  • 5.4.1 Das Zusammenspiel von Akkreditierung und Genehmigung
  • 5.4.2 Das Verhältnis von Akkreditierung und Zielvereinbarungen
  • 6. Die Rechtsnatur der Programmakkreditierung
  • 6.1 Privatrechtlicher Akt im Rahmen einer Selbstverpflichtung
  • 6.2 Beleihung oder Verfahrensprivatisierung?
  • 6.2.1 Qualifizierung der Bescheidung des Akkreditierungsantrags der Hochschulen bei fehlender rechtsaufsichtlicher Entscheidung über Studiengänge
  • 6.2.2 Qualifizierung der Bescheidung des Akkreditierungsantrags der Hochschulen bei fortbestehender rechtsaufsichtlicher Entscheidung über Studiengängen
  • 7. Die Akkreditierung im Lichte verfassungsrechtlicher Vorgaben
  • 7.1 Die Wissenschaftsfreiheit nach Art. 5 Abs. 3 Satz 1 GG
  • 7.2 Die Akkreditierungspflicht als Eingriff in die Wissenschaftsfreiheit und ihre Rechtfertigung
  • 7.2.1 Eingriff
  • 7.2.2 Vorbehalt des Gesetzes
  • 7.2.3 Rechtfertigung des Eingriffs
  • 8. Wesentliche Ergebnisse

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

24,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok