Die Stecknadeln des Herrn Nabokov

 
 
Random House ebook (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 30. März 2011 | 160 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-05210-2 (ISBN)
 
Das Leben mit neuen Augen sehen

Tempo, Geschwindigkeit und rastloses Tun, die Wesensmerkmale des modernen Lebens, lassen uns zusehends blind werden für die Schönheit des Seins. Dafür, was eigentlich zählt im Leben. Christian Haller macht sich in diesem Buch auf den Weg, das Leben zu entdecken, das unter der täglichen Unrast begraben liegt: Ein Leben, das seine eigene, uns unbekannt gewordene Schönheit und Wahrheit besitzt...

Was geschieht, wenn jemand keinen Terminkalender führen und nicht erst sein Smartphone hinzuziehen muss, bevor er sich mit einem Freund verabreden kann? Eine Katastrophe? Ein Chaos aus verpassten Terminen? Dabei geht die Welt vielleicht gar nicht unter, wenn jemand nicht über Wochen hinaus verplant ist und wie Christian Haller aus dem Strom der alltäglichen Verrichtungen heraustritt. Die Zeit beginnt sich nämlich für ihn zu dehnen, sie erlaubt ihm, sich umzusehen und sich wie der große Vladimir Nabokov, der, mit einem Netz ausgerüstet, auf die Jagd nach Schmetterlingen ging, mit dem vermeintlich Nutzlosen zu beschäftigen. Er lernt Umwege lieben, freut sich über unspektakuläre Erlebnisse wie eine Fahrradfahrt durch einen Park oder ist vollkommen verblüfft, dass er eine Landschaft, von der er überzeugt ist, sie gut zu kennen, mit neuen Augen sieht. Überhaupt wird er den lange verweilenden Blick schätzen lernen. Dieser Blick bringt ihm die Schönheit von Gegenständen und unverbrauchte Momente näher - er lehrt ihn ein Leben, das keinem Zweck unterstellt ist; ein Leben, das gerade deswegen seine geheime Pracht entfalten kann, weil es zu nichts gut sein muss.



Christian Haller wurde 1943 in Brugg, Schweiz geboren, studierte Biologie und gehörte der Leitung des Gottlieb Duttweiler-Instituts bei Zürich an. Er wurde u. a. mit dem Aargauer Literaturpreis (2006), dem Schillerpreis (2007) und dem Kunstpreis des Kantons Aargau (2015) ausgezeichnet. Zuletzt sind von ihm der Roman 'Der seltsame Fremde' sowie der erste Teil seiner autobiographischen Trilogie »Die verborgenen Ufer« erschienen. Er lebt als Schriftsteller in Laufenburg.
Deutsch
0,49 MB
978-3-641-05210-2 (9783641052102)
3641052106 (3641052106)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Christian Haller wurde 1943 in Brugg, Schweiz geboren, studierte Biologie und gehörte der Leitung des Gottlieb Duttweiler-Instituts bei Zürich an. Er wurde u. a. mit dem Aargauer Literaturpreis (2006), dem Schillerpreis (2007) und dem Kunstpreis des Kantons Aargau (2015) ausgezeichnet. Zuletzt sind von ihm der Roman "Der seltsame Fremde" sowie der erste Teil seiner autobiographischen Trilogie »Die verborgenen Ufer« erschienen. Er lebt als Schriftsteller in Laufenburg.
LÄRMIGE AUSDÜNSTUNGEN (S. 31-32)

oder drei Ansichten des Himmels

Ich schlug von Bou Denib aus den Weg in die Berge ein. Ich wollte mich Gourrama, dem Ort, an dem Friedrich Glauser seine Legionsjahre verbracht hatte, von genau der Seite nähern, die er in seinem Roman beschrieb: »Grau war die Ebene, und die tiefen Gräben zerteilten sie. Die Ränder fielen steil ab, und es sah aus, als habe Hitze und Trockenheit die Erde auf weite Strecken gespalten.« Es war – um es höflich zu sagen – eine literarische Idee.

Denn während von der Gegenseite eine gut ausgebaute Straße geradewegs auf den kleinen Ort im Atlasgebirge zulief, führte der von mir gewählte Weg durch Schluchten, trockene Wasserläufe und über Sandverwehungen hinweg in ein zunehmend unwegsames Gelände. Die Naturstraße wurde in Geröll und Schutt undeutlich, und der Mietwagen war eher für Boulevards gebaut als für Wüstenfahrten. Der Motor brummte unwillig, die Karosserie schaukelte, und dumpfe Schläge vom Wagenboden morsten Gefahr: Was, wenn ich hier stecken bliebe, in dieser Gottverlassenheit!

Die Angst ließ mich vor einer steinigen Rinne anhalten. Würde der Abstand zum Wagenboden groß genug sein, um nicht festzufahren? Ich stellte den Motor ab, öffnete die Wagentür und hörte, was ich in meinem ganzen Leben noch nie gehört hatte: die Stille. Sie zu beschreiben, wäre paradox. Denn die Wörter, auch wenn wir sie stumm lesen, bestehen aus Lauten.

Doch da, inmitten der von Sonnenglut heißen Steine, des blendenden Lichts, eines tiefen und gleichzeitig so hohen Himmels, war nichts als die Abwesenheit irgendeines Tons. Selbst die Gedanken, dieses innere Gerede, dieser Lärm einer Selbstbehauptung, wurde aufgesogen wie von einem Fließblatt, trocknete aus zu weißen Wüstenrinnsalen, und ich stand in der brütenden Sonne, lauschte hinauf zum Himmel zwischen den nackten Felswänden.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

13,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen