Risiko-Management in Kommunen

Handlungsorientierter Leitfaden für die kommunale Praxis
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erschienen am 29. April 2020
  • |
  • XVII, 152 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-658-29271-3 (ISBN)
 
  • Praxisnaher und handlungsorientierter Leitfaden für das Risikomanagement in Kommunen
  • Risikomanagement für die Bereiche Personal, IT und Datenschutz, Beteiligungen, Projekte etc.
  • Aus der kommunalen Praxis für die kommunale Praxis

Dieses Buch bietet einen pragmatischen Einstieg in ein systematisches Risikomanagement für Kommunen. Im Fokus stehen geeignete Werkzeuge, die sich auch in kleineren Verwaltungseinheiten problemlos umsetzen lassen. Der Autor arbeitet die wichtigsten Risiken im kommunalen Umfeld heraus und ordnet ihnen mögliche Steuerungsmaßnahmen zu. So erhält der Praktiker ein Nachschlagewerk, mit dem er die Bausteine für ein funktionierendes Risikomanagement in seinem Tätigkeitsbereich aufbauen kann. Die Einführung eines Risikomanagements ist in vielen Fällen damit keine Herkulesaufgabe mehr. Schon kleine, aber gut durchdachte und im Buch vorgestellte Maßnahmen, können sich so zu einem gut funktionierenden Risikomanagement aufsummieren.Das Buch ist ein leicht zu lesender Praxisleitfaden für das Risikomanagement in Gemeinden, der für einzelne Risikobereiche konkrete Maßnahmen liefert und die notwendigen Grundschritte benennt.
Aus dem Inhalt
  • Rahmenbedingungen für ein gelungenes Risikomanagement in Kommunen
  • Zielorientierte Anwendung der Instrumente im kommunalen Kontext
  • Der Risikomanagementprozess
  • Das Risikomanagement für die Bereiche Personal, IT und Datenschutz, Beteiligungen, Projekte, sog. dolose Handlungen sowie politische Risiken
  • Identifikation erster Leuchtturmprojekte für erste, schnelle Erfolge
  • Handlungsleitfaden: Rüstzeug für den kommunalen Alltag


weitere Ausgaben werden ermittelt
Dieter Hahn ist als Fachhochschullehrer für öffentliche Finanzen und BWL an der Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV) in Kassel tätig. Die HfPV bildet einerseits Polizeibeamte für die Laufbahn des gehobenen Dienstes aus, andererseits aber auch Verwaltungsbeamte für den gehobenen Dienst des Landes Hessen und der hessischen Kommunen. Dieter Hahn ist für alle Themengebiete verantwortlich, die im weitesten Sinne mit Finanzen und BWL zusammenhängen. Im Wesentlichen sind seine Forschungs- und Arbeitsgebiete öffentliches Controlling, kommunales Rechnungswesen, Kosten- und Leistungsrechnung sowie kommunales Risikomanagement.Dieter Hahn hat bereits zahlreiche Artikel in einschlägigen Fachzeitschriften veröffentlicht und so zur kritischen Auseinandersetzung mit den genannten Themen beigetragen. Die im Rahmen dieser Recherchen gewonnenen Erkenntnisse sind im vorliegenden Buch zusammengefasst worden.Vor seiner Tätigkeit an der HfPV war Dieter Hahn viele Jahre als "Fachprüfer Doppik" im Rechnungsprüfungsamt eines hessischen Landkreises tätig. Dort war er verantwortlich für die inhaltliche Prüfung zahlreicher kommunaler Jahres- und Gesamtabschlüsse und somit tagtäglich mit kommunalen Risiken und deren Management konfrontiert. Bereits damals hat er begonnen bei verschiedenen Bildungsinstituten Fortbildungen und Seminare zu den Themengebieten öffentliches Haushaltsrecht, kommunales Rechnungswesen und Risikomanagement zu geben. Im Rahmen dieser Tätigkeit hat er darüber hinaus viele Jahre angehende Verwaltungsfachwirte im Bereich der öffentlichen Finanzen ausgebildet und entsprechende Abschlussarbeiten betreut.
1 Einleitung1.1 Zielsetzung des Buches1.2 Inhaltlicher Aufbau2 Kommunale Besonderheiten3 Risikomanagement3.1 Begriffsabgrenzung3.2 Die handelnden Akteure3.3 Der Risikomanagementprozess3.3.1 Risikoidentifikation3.3.2 Risikobewertung3.3.3 Risikoberichterstattung3.3.4 Risikosteuerung3.3.5 Risikoüberwachung3.4 Die Risikostrategie3.4.1 SWOT-Analyse3.4.2 Balanced Scorecard4 Wesentliche Risiken und entsprechende Gegenmaßnahmen4.1 Finanzielle Risiken4.1.1 Konkrete finanzielle Risiken4.1.2 Risikomanagementmaßnahmen4.2 Personalrisiken4.2.1 Das Problem4.2.2 Personelle Risiken. Eine Auswahl4.2.2.1 Engpassrisiken4.2.2.2 Austrittsrisiken4.2.2.3 Motivationsrisiken4.2.2.4 Anpassungsrisiken4.2.3 Fazit4.3 Dolose Handlungen4.4 IT- bzw. Datenschutzrisiken4.4.1 Datenschutz4.4.2 Risiken im generellen IT-Betrieb4.5 Beteiligungsrisiken4.5.1 Rechtliche Ausprägungen des Beteiligungsmanagements4.5.2 Weitere sinnvolle Maßnahmen zur Steuerung kommunaler Beteiligungen4.6 Projektorientiertes Risikomanagement4.6.1 Der Projektbegriff4.6.2 Das Risikomanagement im Projektrahmen4.6.3 Kritische Faktoren im Rahmen der Projektumsetzung4.7 Politische Risiken5 Praxisorientierter Handlungsleitfaden5.1 Risikostrategie ermitteln und kommunizieren5.2 Risikomanagement in Projektform organisieren5.3 Risiko-Landkarte erstellen 5.4 Identifikation erster Leuchtturmprojekte5.5 Grundregeln schriftlich niederlegen5.6 Risikomanagement zentral organisieren5.7 Reporting über alle Hierarchieebenen implementieren5.8 Maßgebliches Kennzahlen-Set definieren5.9 Risikokultur fördern5.10 Regelmäßige Evaluation der durchgeführten Maßnahmen6 Fazit

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

29,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen