The Devil You Know

 
 
neobooks Self-Publishing
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. November 2019
  • |
  • 349 Seiten
 
E-Book | ePUB ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7502-1196-4 (ISBN)
 
Bei Matilda könnte es nicht besser laufen. Gerade erst hat sie ihr Literaturstudium erfolgreich beendet und ergattert ihren Traumjob als Autorin beim Rollercoaster Magazine. Durch ein Interview fürs Magazin lernt sie den Tänzer Ethan kennen und verliebt sich in ihn. Doch Matilda verfolgen Dämonen ihrer Vergangenheit, mit denen sie einfach keinen Frieden schließen kann. Wohin sie auch geht, wohin sie auch blickt, sieht sie ihn. Rider. Er ist der Teufel, den sie lieben gelernt hat. Er ist der Teufel, der an jeder Straßenecke auf sie wartet. Er ist der Stoff, aus dem ihre Alpträume gemacht sind. Er ist der Stoff, der sich in ihre Tagträume einnistet. Er ist der, der ihr am meisten weh tat und doch der, an den sie beinahe jeden ihrer Gedanken verschwendet. Er ist The Devil You Know.

Ich bin Merle und vor 23 Jahren erblickte ich das Licht der Welt. Seitdem bin ich sieben Mal umgezogen. Zurzeit lebe ich in Paderborn, wo ich Literaturwissenschaften studiere. Das Studium finanziere ich mir durch meinen Nebenjob als Barista in einer Kaffeebar und Rösterei. Hobbymäßig betreibe ich den Lifestyle-Blog 'Lebensart' und teile auf meinem Instagram-Account 'merlecharlott_' meine Leidenschaft zum Lesen mit der Bookstagram-Community.
  • Deutsch
  • 1,00 MB
978-3-7502-1196-4 (9783750211964)

Kapitel 2




Ethan Beaufort.
Irgendwo hatte sie den Namen doch schon mal gelesen. Sie tippte die beiden Worte in die Google-Suchanzeige ein. Nur ein Blick in die oberste Zeile der Suchergebnisse und Matilda ging ein Licht auf.

CAR-CRASH - Ethan Beaufort, der jüngere Bruder von Schauspielerin Niamh Clarke bei Autounfall schwer verletzt.

Matilda erinnerte sich an den Unfall. Es gab kaum ein Klatschblatt, das im letzten Dezember nicht darüber berichtet hatte. Denn Ethan Beaufort war der jüngste Spross von einer der bekanntesten und einflussreichsten Familien Englands.
Der Vater, Gregory Beaufort, Millionenerbe, Investor und Autor. Die Mutter Astrid, geborene Mahoney, Regisseurin und die wohl gefürchtetste Filmkritikerin des Landes. Niamh, das älteste Kind, eine Serien-Schauspielerin. Die Hochzeit mit ihrem Kollegen Andrew Clarke im vergangenen Frühling landete auf dem Titelblatt des People-Magazines. Ethan selbst war das wohl unbekannteste Mitglied seiner Familie. Vor dem Autounfall kannte kaum jemand seinen Vornamen. Jetzt gab es sogar einen Wikipedia-Eintrag über ihn, den Matilda direkt anklickte.

Ethan Gregory James Beaufort (*31. Oktober 1995 in Galway, Irland) ist ein irisch-britischer Muscial-Darsteller und Balletttänzer.


Weiter im Text wurde seine Familie vorgestellt, sowie seine Schullaufbahn und Tanz-Ausbildung dokumentiert. Im Jahr von Ethans Einschulung zog die Familie aus Irland nach England -die Heimat seines Vaters- zurück. Wie seine ältere Schwester ging auch Ethan auf eine Privatschule. Auf der High School spielte er jedes Jahr die Hauptrolle im Schulmusical. Unter anderem Danny in 'Grease' und Tony in 'West Side Story'.
Seine Eltern hatten ihn bereits mit elf Jahren zum Ballettunterricht geschickt. Er bekam außerdem Gesangs- und Schauspielunterricht. Nach seinen bestandenen A-Levels begann Ethan dann seine Ausbildung an der National Ballet School hier in London. Die Nummer, die er mit seinem Jahrgang bei seiner Abschlussprüfung tanzte, war die des Jellicle Balls aus 'CATS'. Letztes Jahr kurz vor seinem dreiundzwanzigsten Geburtstag ergatterte er die Rolle des Prinzen im 'Schwanensee'. Noch in der Premierennacht wurde Ethan in einen Autounfall verwickelt. Seine daraus resultierenden Verletzungen, zwangen ihn die Rolle wieder abzugeben.
Was Matilda zu dem Artikel brachte, der ihr in den Suchergebnissen an erster Stelle angezeigt worden war.

Samstag, 15. Dezember 2018
Am vergangenen Abend, kurz vor Mitternacht ereignete sich auf der Tower-Bridge ein schrecklicher Verkehrsunfall. Der angetrunkene Fahrer eines Kleinwagens verlor die Kontrolle über sein Auto, fuhr in den Gegenverkehr und geriet ins Schleudern. Ein Linienbus konnte dem Auto nicht mehr ausweichen und krachte in die rechte Seite des Wagens. Der Fahrer und die junge Frau, die hinter ihm saß, waren auf der Stelle tot. Einer der Insassen wurde noch vor dem Aufprall aus dem Wagen geschleudert.
Der 23-Jährige saß auf dem Mittelsitz, sei nicht angeschnallt gewesen und krachte durch die Windschutzscheibe. Er wurde bewusstlos und mit mehreren Knochenbrüchen ins Krankenhaus eingeliefert. Nahezu unverletzt blieben die anderen beiden Insassen, sie hätten nur ein paar Schürfwunden und einen Schock erlitten. Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um Ethan Beaufort, dem fünf Jahre jüngeren Bruder von Schauspielerin Niamh Clarke. Sohn von Investor Gregory Beaufort und seiner Frau Astrid.
Die Ärzte kämpften die ganze Nacht lang um Beauforts Leben. Zu seinen Knochenbrüchen kamen noch Organquetschungen und innere Blutungen hinzu. Erst in den frühen Morgenstunden beendete das Ärzte-Team die OP. Niamh Clarke teilte die frohe Nachricht über das Überleben ihres Bruders vor ein paar Stunden auf Instagram mit und bat ihre Fans außerdem um Verständnis, dass sie und ihre Familie sich nun in den nächsten Wochen zurückziehen würden.
Ethan Beaufort war mit Freunden von der 'Schwanensee'-Premierenaufführung, in der er den Prinzen tanzte, auf dem Weg zur Aftershow-Party ins
Paperworks gewesen. Sein jetziger Zustand sei stabil, weitere Infos sind bisher nicht bekannt.
Wir betrauern das Ableben von Billie Chapman und Olivia Graham. Sie wurden nur 23 und 21 Jahre alt. Unsere Gedanken gelten ihren Familien und Freunden.

Ein Artikel dieser Art folgte dem nächsten. Fotos aus dem Krankenhaus gab es nicht, die hielt die Familie Beaufort unter Verschluss. Niamh Clarke hatte allerdings die Genesung ihres Bruders auf ihrem Instagram-Account festgehalten. In einem Interview mit dem Observer im Frühjahr dieses Jahres erzählte sie, dass Ethan sich tapfer ins Leben zurückgekämpft hätte. Nach seinem Unfall, bei dem er sich beide Beine brach, musste er das Laufen von ganz neu auf lernen. Monatelange Physiotherapie und hartes Training halfen ihm dabei. Ihr Bruder hätte dabei die ganze Zeit lang nur ein Ziel vor Augen gehabt, irgendwann wieder Tanzen zu können.
Ethan erreichte sein Ziel und er ergatterte die Rolle des Johnny Castle in der Neuauflage des Stage-Musicals von 'Dirty Dancing'. Davon berichtete The Sun. Doch auch das Theater selbst schrieb über seinen neuen Star. Die Regisseurin nannte Ethan ein Ausnahmetalent und bewunderte seine Stärke und Willenskraft. Er habe die Rolle nicht aufgrund seines berühmten Nachnamens oder aus Mitleid bekommen, sondern weil er beim Casting der Beste wäre. Seine Performance sei jedem Anwesenden durch Mark und Blut gegangen, er tanzte mit so viel Leidenschaft und Hingabe wie kaum ein anderer. Mit der weiblichen Hauptdarstellerin harmonierte er ab der ersten Sekunde. Es gab keinen Zweifel daran, warum Ethan die Rolle nicht bekommen sollte. Ethan Beaufort selbst blieb bezüglich dieser Lobreden auf ihn doch ganz bescheiden.
Matilda hatte sich mittlerweile bis zu seinem Instagram-Account durchgeklickt. Er war durchaus ein ziemlich attraktiver Kerl. Nicht besonders groß, vielleicht etwas über 1m70 groß, kurze brünette zerzauste Haare, braune Augen, sportlich und überaus athletisch. Sein Körper; trainiert und definiert. Er postete zahlreiche Videos von seinem täglichen Training oder solche in denen er tanzte. Die Leidenschaft und Hingabe mit der Ethan tanzte war kaum zu übersehen. Matilda konnte gar nicht damit aufhören, ihm dabei zuzusehen. Sie klickte ein Video nach dem nächsten an. Er faszinierte sie mit jedem Clip mehr und mehr.
"Das nennst du also arbeiten", hieß es plötzlich hinter ihr und man beugte sich über ihre Schulter, um einen besseren Blick auf den Computer-Bildschirm zu haben.
"Und du brauchst dringend eine Brille", erwiderte Matilda ihrer besten Freundin Jane, wobei sie sich deren hellbraunen Haare aus dem Gesicht strich. "Ist es schon zwölf?"
"Noch nicht ganz, aber ich dachte ich schau einfach mal bei meinen beiden Lieblingsmenschen vorbei", ließ Jane sie wissen. "Und offensichtlich scheint dein erster Arbeitstag als Autorin ja so richtig spannend zu sein, wenn du Zeit hast, dir solche Videos anzusehen"
"Ich recherchiere", stellte Matilda klar. "Ich darf den Kerl heute Nachmittag interviewen"
"Den würde ich auch gerne mal interviewen", scherzte Jane, woraufhin sich Hunter direkt bemerkbar machte. "Ich kann euch übrigens hören"
"Ach Babe" Jane schüttelte lachend den Kopf, wandte sich von Matilda ab und ihrem Freund zu. "Du weißt doch, im Grunde habe ich nur Augen für dich"
"Das will ich auch hoffen", gab Hunter ihr darauf zurück und sie küssten sich. Nun war Matilda es, die den Kopf schüttelte. "Okay, ihr seid viel zu süß; das mag man sich als Single ja gar nicht angucken"
"Heißt das, du kommst nicht mit uns zum Mittagessen?", schloss Hunter daraus. Matilda nickte. "Ich mach mir lieber noch ein paar Notizen fürs Interview"
"Streber" Hunter erhob sich aus seinem Schreibtischstuhl.
"Oh nein. Sie will einfach nur noch ein wenig länger die Muskeln von diesem äußert gutaussehenden Kerl anstarren. Stimmt's oder habe ich Recht?", warf Jane unterdessen ein. Matilda verkniff sich ein Augenrollen und wandte sich wieder ihrem Computer zu.
Während Hunter und Jane in die Mittagspause verschwanden, recherchierte sie weiter über Ethan Beaufort im Internet. Schließlich hatte sie ein paar Infos über ihn zusammengetragen und sich zehn Interview-Fragen notiert. Wissentlich, dass sie mindestens die Hälfte davon wieder über den Haufen werfen würde, packte sie um kurz vor zwei ihre Sachen zusammen. Sie verließ das Büro und stieg in denselben Fahrstuhl, aus dem Hunter heute Morgen getreten war.
Der Fahrstuhl hatte einen Spiegel.
Matilda vermied den Blick in den Spiegel, kam sie einmal doch nicht drum herum, sich selbst zu betrachten, dann zwang sie sich inständig, nur in ihr Gesicht zu sehen. Letztlich wanderten ihre Augen dennoch an ihrem Körper hinunter und sie blieb mit dem Blick auf ihren Armen hängen.
Dünne, bleiche Arme. Dünne, bleiche, vernarbte Arme. Sie fuhr mit dem Daumen darüber und spürte das Narbengewebe ganz deutlich unter ihrer Fingerkuppe. Es fühlte sich wie ein Stempel auf der Haut an, wie ein frisch gestochenes Tattoo, wenn die Farbe noch nicht in die Haut eingezogen war, sondern bloß darüber lag. Und wie ein Tattoo war es etwas, das für die Ewigkeit bleiben würde.
Etwas, das ihr unzählige von Erinnerungen ins Gedächtnis rief bei jedem Blick, den sie darauf warf. Erinnerungen, die sie von innen heraus zerrissen. Erinnerungen, die realer waren als die Gegenwart. Wie ein Messerstich ins Herz, ein Kopfschuss, ein Unterwasserdrücken und Ertrinken, ein elendiges Verrecken. Matilda schluckte schwer und verdrängte...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "glatten" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

2,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen