Compliance im Unternehmen für Dummies

 
 
Wiley-VCH (Verlag)
  • erschienen am 5. September 2018
  • |
  • 332 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-527-81319-3 (ISBN)
 
Erfüllt Ihr Unternehmen die gesetzlichen Vorgaben? Die Rechtsfolgen bei Compliance-Verstößen können erheblich sein. Wer sich also mit Compliance auskennt, die Risiken kennt und zu vermeiden oder zumindest zu begrenzen weiß, der ist gut beraten. Dieses Buch zeigt, mit welchen konkreten Compliance-Maßnahmen Sie Ihr Unternehmen sauber halten und sich wirkungsvoll gegen Compliance-Verstöße wie zum Beispiel Korruption oder andere Regelverstößeschützen können.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Newark
  • |
  • Großbritannien
  • 7
  • |
  • 10 s/w Abbildungen, 7 s/w Tabellen
  • 2,05 MB
978-3-527-81319-3 (9783527813193)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Oliver Haag ist Professor für Wirtschaftsrecht an der Hochschule Konstanz und praktiziert als Berater, Gutachter und Referent. Maximilian Jantz ist Syndikusrechtsanwalt und Compliance Manager in der Compliance-Abteilung eines deutschen DAX-Unternehmens.
  • Intro
  • Titelseite
  • Impressum
  • Über die Autoren
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einführung
  • Über dieses Buch
  • Was dieses Buch nicht will
  • Konventionen in diesem Buch
  • Törichte Annahmen über den Leser
  • Wie dieses Buch aufgebaut ist
  • Symbole, die in diesem Buch verwendet werden
  • Wie es weitergeht
  • Teil I: Willkommen in der Welt von Compliance
  • Kapitel 1: Was Sie schon immer über Compliance wissen wollten
  • Back to the roots
  • Warum Menschen Wirtschaftsstraftaten begehen
  • Was die Gesetze zu Compliance sagen
  • Teil II: Anforderungen an eine funktionierende Compliance
  • Kapitel 2: Compliance-Organisation
  • Compliance-Verantwortung obliegt der Leitung!
  • Der (Chief) Compliance Officer (CCO oder CO)
  • Informationsversorgung und Berichtswesen
  • Die Rolle des Aufsichtsrats
  • Organisatorische Besonderheiten für kapitalmarktorientierte Unternehmen
  • Kapitel 3: Gefahren im Blick behalten: Die Risikoanalyse
  • Typische Compliance-Risiken
  • Der Risikomanagementprozess
  • Risikoberichtswesen und Dokumentation
  • Kapitel 4: Compliance- und Verhaltensrichtlinien
  • Unwissenheit schützt vor Strafe nicht: den richtigen Pfad abstecken
  • Der Verhaltenskodex (Code of Conduct)
  • Wann Compliance- und Verhaltensrichtlinien spezifisch definiert sein müssen
  • Typischer Aufbau von Compliance- und Verhaltensrichtlinien
  • Wichtige Punkte zu Compliance- und Verhaltensrichtlinien
  • Verhaltens- und Compliance-Richtlinien in ausländischen Tochterunternehmen
  • Anpassung von Richtlinien und Dokumentation
  • Compliance-Richtlinien und der Betriebsrat
  • Kapitel 5: Kennen Sie Ihren Geschäftspartner?
  • Prüfe, wer sich bindet - die Geschäftspartnerprüfung
  • Ziel einer Geschäftspartnerprüfung
  • Geschäftspartnerprüfung in der Praxis
  • Compliance-Risiken mit Geschäftspartnern minimieren
  • Kapitel 6: Compliance im Personalwesen
  • Sorgfältige Personalauswahl
  • Personaleinstellung und Einarbeitungsprozess
  • Personal- und Führungskräfteentwicklung
  • Vergütung und finanzielle Anreizsysteme
  • Personal- oder Aufgabenrotation
  • Die Sanktionierung von Fehlverhalten
  • Ausscheiden von Mitarbeitern
  • Die Rolle der Personalabteilung
  • Kapitel 7: Whistleblowing - das Hinweisgebersystem
  • Müssen Sie ein Hinweisgebersystem einrichten?
  • Die verschiedenen Meldekanäle
  • Wesentliche Anforderungen an ein Hinweisgebersystem
  • Meldepflicht für Mitarbeiter
  • Tipp an Hinweisgeber - keine Flucht in die Öffentlichkeit!
  • Herausforderungen an internationale Konzerne
  • Amnestie im Unternehmen
  • Kapitel 8: Compliance-Kommunikation, Schulung und Unternehmenskultur
  • Training und Schulung
  • Interne Compliance-Kommunikation
  • Gestaltung der Schulungsinhalte und Kommunikationsmaßnahmen
  • Externe Compliance-Kommunikation
  • Kommunikation bei Neueinführung von Compliance
  • Unternehmenskultur - nicht Wasser predigen und Wein trinken
  • Kapitel 9: Überwachung und Kontrolle
  • Fehlverhalten vermeiden und aufdecken
  • Wie gut funktioniert Ihr CMS?
  • Kapitel 10: Compliance-Programm
  • Die richtigen »Zutaten« für Ihr Unternehmen
  • Compliance bedeutet kontinuierliche Arbeit!
  • Kapitel 11: Interne und behördliche Untersuchungen
  • Interne Untersuchungen
  • Zehn goldene Regeln bei behördlichen Durchsuchungen
  • Teil III: Compliance-Rechtsgebiete mit hohen Risiken
  • Kapitel 12: Korruptionsdelikte und Prävention
  • Eine Hand wäscht die andere?
  • Amtsträgerbestechung
  • Abgeordnetenbestechung
  • Bestechung und Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr
  • Bestechung und Bestechlichkeit im Gesundheitswesen
  • Wo ist die Grenze zwischen Höflichkeit und Korruption?
  • Die Korruption kommt selten allein .
  • Korruptionstypologien und »Red Flags«
  • Korruption im internationalen Kontext
  • Niemals Korruption - außer im absoluten Notfall
  • Spenden und Sponsoring
  • Korruptionsprävention im Unternehmen
  • Sanktionen
  • Ein kleiner Denkanstoß zum Schluss
  • Kapitel 13: Kartellrecht
  • Kartellrecht - was ist das?
  • Das Kartellverbot
  • Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung
  • Sanktionen, Bußgelder und sonstige Konsequenzen
  • Das Kind ist im Brunnen - was tun bei Verstößen?
  • Kapitel 14: Exportkontrolle und Sanktionslistenprüfung
  • Die Ziele der Exportkontrolle
  • Was darf ich ausführen oder verbringen, was nicht?
  • Organisatorische Anforderungen an die Exportkontrolle
  • Embargos und Anti-Terror-Verordnungen der EU
  • Exportkontrolle und Terrorlisten der USA
  • Verstöße gegen Exportkontrollvorschriften und Sanktionslisten
  • Kapitel 15: Geldwäscheprävention und Vermeidung von Terrorismusfinanzierung
  • Die drei Waschvorgänge für illegale Einnahmen
  • Geldwäschebekämpfung und Vermeidung der Terrorismusfinanzierung - das Geldwäschegesetz (GwG)
  • Wer muss und wer nicht? - Die glorreichen 16 »Verpflichteten«
  • Allgemeines Risikomanagement
  • Allgemeine Sorgfaltspflichten
  • Wo es Allgemeines gibt, existiert auch das Besondere
  • Dokumentation nicht vergessen!
  • Des einen Freud, des andren Leid - das Transparenzregister
  • Das ist doch faul - Meldepflicht bei Verdachtsfällen
  • Verstöße gegen das GwG - immer ein teurer Spaß
  • Ein gut gemeinter Rat zum Schluss
  • Kapitel 16: Datenschutzrecht
  • Das Datenschutzgesetz
  • Personenbezogene Daten
  • Die Verarbeitung
  • Unter welchen Voraussetzungen dürfen Sie Daten verarbeiten?
  • Transparenz- und Informationspflichten
  • Die »Datenschutz-Folgenabschätzung«
  • Der Datenschutzbeauftragte
  • Besondere Rechte der Betroffenen
  • Auftragsdatenverarbeitung
  • TOM ist gefragt
  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
  • Datenpannen-Meldepflicht
  • Bußgelder und Sanktionen
  • Die Herausforderung an Compliance
  • Teil IV: Der Top-Ten-Teil
  • Kapitel 17: Zehn falsche Thesen über Compliance
  • Compliance ist doch nur etwas für Großkonzerne!
  • Wir brauchen keine Compliance, unsere Mitarbeiter begehen keine Verstöße!
  • Compliance bringt keinen Mehrwert und kostet nur unnötig Geld!
  • Meinen Verstoß bekommen die Behörden doch gar nicht mit!
  • Ein Verstoß wird schon nicht so teuer werden .
  • Uns kann nichts passieren, wir haben uns ja rausgehalten!
  • Compliance ist doch nur ein Geschäftsverhinderer!
  • Ein Hinweisgebersystem (Whistleblowing System) fördert nur das Denunziantentum!
  • Ein funktionierendes Compliance-Management-System verhindert alle Verstöße.
  • Wegen Compliance müssen wir die Finger von Risikogeschäften lassen.
  • Kapitel 18: Notfallmanagement - wenn es eng wird
  • Notfall - ja, aber welcher?
  • In der Kürze liegt die Würze
  • Tatütata - das Notfallteam ist da
  • Auch Notfallteams haben Urlaub - die Stellvertretung
  • Informations- und Meldepflichten
  • Unterlagen sind gefragt
  • Kommunikationsregeln
  • Schulung des Notfallteams
  • Aktualisieren Sie den Notfallplan
  • Übung macht den Meister
  • Kapitel 19: Zehn Websites rund um das Thema Compliance und Integrität
  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
  • Bundeskartellamt
  • Berufsverband der Compliance-Manager (BCM)
  • Deutsches Institut für Compliance e.V.
  • Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BFDI)
  • Forum Compliance & Integrity
  • Konstanz Institut für Corporate Governance (KICG)
  • Transparency International Deutschland e.V.
  • UN Global Compact
  • Stichwortverzeichnis
  • End User License Agreement

Einführung


Der englische Begriff »Compliance« mag Ihnen vielleicht nicht unbedingt vertraut sein, aber dennoch werden Sie schnell sehen, dass Compliance jeden von uns angeht und eigentlich bereits bei der Kindererziehung beginnt. Jemand, der »compliant« ist, hält sich an Regeln. Auch Sie vermitteln Ihren Kindern Normen und Werte, zeigen ihnen, was richtig und was falsch ist, dass man sich an bestimmte Regeln halten muss, weil sonst unangenehme Konsequenzen folgen können - dann gibt es eben keinen Nachtisch oder der geliebte Computer bleibt aus. Nein, keine Sorge: Kindererziehung ist hier nicht das Thema, sondern vielmehr, wie Unternehmen sicherstellen können, dass Verstöße von Managern, Führungskräften und Mitarbeitern gegen Gesetze und ihre Unternehmenswertvorstellungen bestmöglich verhindert oder zumindest begrenzt werden, denn - und da landen wir dann doch wieder bei Kindern, Eltern und Aufsichtspflichten - für solche Verstöße sind im Schadensfall Sie als Unternehmer haftbar.

Compliance bedeutet die Einhaltung aller für das jeweilige Unternehmen geltenden Regeln. Dies sind zum einen die einzuhaltenden Gesetze (externe Regeln) und zum anderen die vom Unternehmen selbst gesetzten Vorgaben (interne Regeln). Um Schaden von Unternehmen, Management und Beschäftigten abzuwenden, führt an Compliance deshalb kein Weg vorbei. Denn Regelverstöße führen zwangsläufig zu Konsequenzen und/oder Sanktionen, die in der Regel eine Menge Geld kosten oder einen erheblichen Imageschaden bedeuten können. Dies weitestgehend zu vermeiden, ist Aufgabe des Compliance-Managements. Letztlich geht es also bei Compliance insbesondere um die Vermeidung von Haftung aufgrund eines Regelverstoßes durch bestmögliche Organisation. Wie das genau aussehen kann, werden Sie auf den nächsten Seiten erfahren.

Kenntnisse im Compliance-Management sind für jeden Inhaber, für alle Geschäftsleiter, Manager und Führungskräfte sowie für die Mitarbeiter von Unternehmen unverzichtbar, aber auch für alle Studierenden der Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften ein Muss. Darüber hinaus kann das Thema Compliance aber auch für alle diejenigen von Interesse sein, die sich aus beruflichen und/oder persönlichen Gründen mit dem aktuellen Wirtschaftsgeschehen befassen. Denn auch hier gewinnt das Thema Compliance immer mehr an Bedeutung - im guten wie im schlechten Sinne. Sie möchten hier gerne mitreden können? Dann wird Compliance im Unternehmen für Dummies Sie hierbei unterstützen.

Über dieses Buch


Compliance im Unternehmen für Dummies versteht sich als ein Leitfaden, der Ihnen neben einem Einstieg in die Thematik einen Überblick über die wesentlichen Aspekte dieses breiten Themenfelds geben soll. Zudem zeigen wir Ihnen, wie und mit welchen Maßnahmen Unternehmen die vielfältigen Compliance-Risiken minimieren können, und stellen die verschiedenen Compliance-Maßnahmen vor, die Unternehmen einführen sollten, um das Ziel der Risiko- und Haftungsminimierung zu erreichen.

Es gibt einen bunten Blumenstrauß an Fachbüchern zum Thema Compliance. Viele dieser - teils wirklich sehr guten - Werke richten sich an den Compliance-Fachmann, den im Compliance-Umfeld erfahrenen Praktiker oder haben ihren Schwerpunkt in speziellen Compliance-Themen. Bücher, die sich mit dem gesamten Themengebiet Compliance intensiv befassen, sind oft umfangreiche Wälzer. Wer sich damit beschäftigen möchte, muss schon einige Zeit mitbringen.

Compliance im Unternehmen für Dummies wählt einen anderen Ansatz und versteht sich nicht als Konkurrenz oder Ersatz dieser spezifischen Fachliteratur. Ziel dieses Buches ist vielmehr, jedem Leser - gleich, ob Unternehmenspraktiker, Studierender oder einfach an diesem Thema Interessierter - in verständlicher und kompakter Weise einen leichten Zugang in die komplexe Compliance-Materie zu verschaffen. Aus diesem Grund ist es für uns wichtig, Ihnen das Thema Compliance auch aus verschiedenen Perspektiven, wie zum Beispiel aus Sicht

  • der Geschäftsführung, des Aufsichtsrats oder der Mitarbeiter
  • einer internen Untersuchungseinheit
  • einer Person, die Verstöße dem Unternehmen meldet (dem »Hinweisgeber«)
  • der Person, die Gesetzesverstöße begangen hat

näherzubringen. Denn wie wir bereits eingangs angedeutet haben: An der Beschäftigung mit Compliance und einem Compliance-Management kommt kein Unternehmen vorbei.

Was dieses Buch nicht will


Compliance ist ein sehr weites und komplexes Feld. Da kein Unternehmen dem anderen gleicht, ergeben sich für die einzelnen Unternehmen auch individuelle unternehmensspezifische Compliance-Risiken und Herausforderungen. Compliance im Unternehmen für Dummies will und kann nicht alle Einzelheiten und Probleme umfassend abhandeln. Die Inhalte in diesem Buch haben keinen rechtsverbindlichen Charakter und können eine persönliche Beratung der Unternehmen in Bezug auf Compliance und die Implementierung eines Compliance-Management-Systems durch fachlich qualifizierte Anwälte oder Berater nicht ersetzen.

Wir haben hier in diesem Buch bewusst die männliche Form gewählt, weil wir der Ansicht sind, dass es dem Lesefluss und der Lesefreundlichkeit abträglich ist, wenn wir ständig genderneutrale Formen verwenden. Allerdings möchten wir in diesem Buch, in dem es an verschiedenen Stellen um ethisch fragwürdiges Verhalten oder um Gesetzesverstöße im geschäftlichen Unternehmensalltag geht, keineswegs zum Ausdruck bringen, dass das ein oder andere Geschlecht mehr oder weniger integer sein könnte. Fehlverhalten ist eine menschliche Schwäche, die unabhängig von Geschlecht, Alter und Bildung durch alle Reihen auftreten kann und vielmehr mit einer eigenen persönlichen und inneren Einstellung eines oder einer jeden Einzelnen zu tun hat.

Konventionen in diesem Buch


Zu Beginn jedes einzelnen Kapitels erhalten Sie kurz und knapp einen Überblick, welche zentralen Themen und Inhalte Sie erwarten. Compliance ist ein Thema, das sich vor allem in der Rechts- und Wirtschaftswissenschaft wiederfindet. Allerdings geben wir Ihnen mit diesem Buch keine wissenschaftliche Lektüre in die Hand. Besondere rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Dennoch finden sich in der Rechts- und Compliance-Sprache viele spezifische Begriffe, um die Sie nicht umhinkommen, um Compliance wirklich richtig verstehen zu lernen. Aber keine Sorge. Wir werden Ihnen diese Begriffe, die wir für Sie kursiv hervorgehoben haben, selbstverständlich erklären.

Themen, die für das Verständnis nicht nur hilfreich sind, sondern auch weitere wichtige und detailliertere Informationen enthalten, finden Sie in den grau hinterlegten Kästen. Diese Kästen sollten - insbesondere die im Compliance-Bereich tätigen Leser unter Ihnen - nicht auslassen, da sie für Ihre praktische Arbeit wertvolle und nützliche Informationen und Tipps enthalten können. Bei den fettgedruckten Wörtern handelt es sich um wichtige Schlüsselwörter in Aufzählungen. In diesem Buch finden Sie auch an verschiedenen Stellen Webadressen, die Sie in Ihren Browser eingeben und so auf die angegebene Webseite gelangen können. Für diese Webadressen haben wir die Schriftart Monofont verwendet. Sind Sie schon ein wenig neugierig geworden? Gut so - denn in Kürze starten wir durch.

Törichte Annahmen über den Leser


Jeder Einzelne von uns - wir Autoren eingeschlossen - sind mitunter »Dummies«. Da suggeriert die (leider überaus naheliegende) Übersetzung des englischen Begriffs (dummy = Dummkopf, Attrappe, Platzhalter, ja sogar Schnuller oder Leerverpackung findet sich in der Liste der möglichen Übersetzungen) etwas ganz Falsches, denn gemeint ist eigentlich nur ein Laie auf diesem speziellen Gebiet. Aber auch Laien wollen dazulernen! Wie langweilig wäre doch das Leben, wenn jeder von uns in allen Dingen ein Experte wäre und sich mit keinen neuen und interessanten Themen mehr zu befassen bräuchte. Aber gerade weil Sie sich für dieses weite und komplexe Gebiet interessieren, zeigt doch, dass Sie ein ziemlich cleverer Mensch sein müssen.

Offensichtlich ist es Ihnen wichtig, sich mit einem Thema zu befassen, in dem es darum geht, wie und mit welchen Mitteln Unternehmen erreichen können, dass sich die Beschäftigten an die geltenden Gesetze halten, um Schäden vom Unternehmen und seiner Belegschaft abzuwenden. Vielleicht liegt Ihnen sogar die Rechtstreue und ein integres Verhalten eines jeden besonders am Herzen. Auch das ist keine Selbstverständlichkeit, was die zahlreichen öffentlich bekannt gewordenen Compliance-Verstöße von Unternehmen belegen. Und gerade wenn man sich als Einsteiger in ein bislang unbekanntes Fachgebiet einarbeiten will und dabei auf eine Lektüre zurückgreift, die sich auf das Wichtigste beschränkt und auch einen Nichtfachmann in verständlicher Weise mit dem Stoff vertraut macht, zeugt das doch von einer besonderen Schläue. Compliance im Unternehmen für Dummies richtet sich...

"... Der Compliance-Ratgeber bildet einen ubersichtlichen und verstandlichen Leitfaden fur alle, die sich beruflich mit dem Compliance Management beschaftigen und den ersten Schritt in Richtung eines eigenen Compliance Management System gehen moechten."
(Roter Reiter im Januar 2019)

"... Die Starken (...) liegen in der anschaulichen, mit Praxisbeispielen untermauerten Darstellung und darin, dass ein Thema, das fur laien kaum verstandliche wissenschaftliche Traktate fullt, so heruntergebrochen wird. ..."
( Hochschule Konstanz; 29.November.18)

"Die beiden Rechtsanwalte, einer davon
Professor fur Wirtschaftsrecht, haben hier einen Leitfaden geschaffen, der verstandlich und anwendbar durch das breite Spektrum von Compliance fuhrt und die Massnahmen vorstellt,
mit denen Risiko- und Haftungsminimierung erreicht werden kann. ..."
(EKZ 10. Dezmeber 2018)

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen