Die neuen Weltwunder

In 20 Bauten durch die Weltgeschichte
 
 
Bastei Lübbe (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. September 2011
  • |
  • 317 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-0906-2 (ISBN)
 
Die Chinesische Mauer, die Felsenstadt Petra, der Eiffelturm, Schloss Neuschwanstein und die Alhambra - sie alle sind ebenso außergewöhnlich wie weltbekannt, spektakuläre Weltwunder der Menschheitsgeschichte. Doch wer erbaute sie einst? Und zu welchem Zweck? Was ist ihre Geschichte und Bedeutung? Sind sie mehr als architektonische Überbleibsel ihrer Epoche?

Bernd Ingmar Gutberlet stellt die zwanzig wichtigsten erhaltenen Bauten der Menschheitsgeschichte vor.
1. Aufl. 2011
  • Deutsch
  • Deutschland
  • 6,26 MB
978-3-8387-0906-2 (9783838709062)
3838709063 (3838709063)
weitere Ausgaben werden ermittelt
n/a
FREIHEITSSTATUE, NEW YORK/USA (S. 250-251)

Gebt mir die Müden und die Armen, Eure gekauerten Massen, die frei zu atmen begehren, Die Verworfenen eurer drangvollen Küsten; Schickt sie mir, die Heimatlosen, vom Sturme Getriebenen, Ihnen erheb ich mein Licht am goldnen Tore!


Mit diesen poetischen Worten am Fuße der New Yorker Freiheitsstatue nahmen die Vereinigten Staaten ihre Einwanderer in Empfang – über zehn Millionen sollen auf dem Weg zum zentralen Aufnahmelager auf Ellis Island die große Dame mit Faltenwurf und Fackel passiert haben. Jahrzehntelang strebten Einwanderungswillige fast ausschließlich über die quirlige Metropole an der Ostküste der USA in jenes Land, das für viele nichts weniger war als das gelobte.

Doch die hehren Worte haben viel Spott geerntet seither, denn die Vereinigten Staaten mochten für viele Millionen eine rettende Zuflucht sein, jedoch beileibe nicht für alle, die Einlass andung der sogenannten pilgrim fathers im Jahr 1607 immer weiter von Ost nach West vorgeschobenen Besiedlungsgrenze, der frontier. Er bedeutete die Auslöschung der Indianerkultur und fast das völlige Ende für die Ureinwohner des nordamerikanischen Halbkontinents. Irdische Paradiese haben stets die Eigenschaft, unvollkommen zu sein, und das Wort »frei« in Namen und Inschrift der kolossalen Statue galt nicht für jedermann.

Die Geschichte der Menschheit auf dem Planeten Erde wurde immer wieder von Wanderungsbewegungen verschiedenster Art geprägt: bedingt durch ein starkes Bevölkerungswachstum oder den Expansionsdrang einer Religion, hervorgerufen von klimatischen Veränderungen oder Umweltkatastrophen, motiviert durch die Anziehungskraft eines Weltreiches, gezwungen durch kriegerischen Verlust der eigenen Heimat oder wirtschaftlichen Druck. Alle Kontinente, alle Kulturen kennen in ihrer unmittelbaren oder mittelbaren Geschichte solche Wanderungsbewegungen, die nicht nur für Unruhe sorgten, sondern ebenso für Begegnung, Austausch und neue Impulse.

Auch die Gegenwart ist von solchen Wanderungsbewegungen bestimmt, die allerdings meist erst in der historischen Rückschau wirklich unübersehbar werden. Das reiche Europa aber spürt den Druck von der anderen Seite des Mittelmeeres und versucht, sich dagegen abzusichern. Allerdings wird sich diese Spannung durch Wanderungsbewegungen weltweit eher noch verstärken, sollte in den kommenden Jahrzehnten die Weltgemeinschaft nicht die notwendigen Maßnahmen gegen den drohenden Klimawandel in Angriff nehmen.

Bevölkerungswachstum, wirtschaftliche Not sowie religiöse und politische Unterdrückung in Europa führten seit der Frühen Neuzeit immer wieder zu Auswanderungswellen aus der Alten Welt, die vom erweiterten Horizont des Westens profitierte: Vorher unbekannte Ecken der Erde boten eine Perspektive für diejenigen Europäer, die ihre Heimat hinter sich lassen wollten. Besondere Anziehungskraft übten die schließlich dreizehn englischen Kolonien in Nordamerika aus, aus denen die Vereinigten Staaten hervorgehen sollten. Zunächst waren es Engländer, dann auch Schotten, Iren und Deutsche, die über den Atlantik kamen – sowie seit den ersten zwanzig afrikanischen Ankömmlingen 1619 immer mehr Sklaven.

Mit jeder Generation verdoppelte sich die Einwohnerzahl Neuenglands, Ende des 17. Jahrhunderts betrug sie bereits mehr als 2,5 Millionen. Seit der Unabhängigkeit stieg diese Zahl auf ein Vielfaches – zum Zeitpunkt der Hundertjahrfeiern 1876 waren es bereits über vierzig Millionen. Zu ersten Äußerungen von Intoleranz, die sich nicht mehr nur auf Indianer und Schwarze bezog, führte die Religion, seit neben Protestanten immer mehr Katholiken ins Land kamen. Wirtschaftliche Gründe trugen zu den Spannungen bei: Arbeitgeber konnten, je rascher die Vereinigten Staaten sich modernisierten und je mehr ihre Wirtschaft boomte, mit dem Verweis auf Heerscharen williger Arbeitsmigranten erheblichen Druck auf ihre Arbeiter ausüben. Als außer Europäern, in Religion, Sprache und Kultur bereits sehr unterschiedlich, schließlich auch Asiaten in die Vereinigten Staaten strebten, regte sich noch massiverer Widerstand, der in einem Gesetz von 1882 gipfelte, das vor allem die chinesische Einwanderung fast gänzlich unterband.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok