Bildgebende Diagnostik angeborener Herzfehler

mit bildgestützter Therapie
 
 
Thieme (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. Dezember 2016
  • |
  • 384 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-13-202421-2 (ISBN)
 
Jedes 100. Kind wird mit einem Herzfehler geboren. Angeborene Herzfehler zählen damit zu den häufigsten Fehlbildungen des Menschen. Gleichzeitig ist das Spektrum der Fehlbildungen des Herzens und der großen Gefäße sehr groß. Was ist pathologisch, was ist Normvariante?

In diesem Buch finden Sie alle wichtigen bildgebenden Verfahren zur Darstellung angeborener Herzfehler zusammengefasst mit ihren spezifischen Vor- und Nachteilen:

- Alle wichtigen Untersuchungsverfahren wie Echokardiografie (2D/3D, Doppler, transösophageale, Stressechokardiografie, Strain-Analyse), Herzkatheteruntersuchung, MRT (kardiale, interventionelle, kardiale Cine), MR-Angiografie, CT etc.
- Technische Grundlagen der diagnostischen und interventionellen Bildgebung
- Systematik und Nomenklatur
- Strukturierung nach Krankheitsbildern
- Möglichkeiten der bildgestützten Therapie und chirurgische Therapie
- Aktuelle Normwerte und Formeln für Echokardiografie und MRT
- Über 950 brillante Abbildungen aus der neuesten Gerätegeneration

Machen Sie den Erfahrungsschatz ausgewiesener Experten und Praktiker zu Ihrer Herzenssache!

Jederzeit zugreifen: Der Inhalt des Buches steht Ihnen ohne weitere Kosten digital in der Wissensplattform eRef zur Verfügung (Zugangscode im Buch). Mit der kostenlosen eRef App haben Sie zahlreiche Inhalte auch offline immer griffbereit.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Ärzte
  • 964
  • |
  • 964 Abbildungen
  • |
  • 964 Abbildungen
  • 43,09 MB
978-3-13-202421-2 (9783132024212)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Matthias Gutberlet, Hashim Abdul-Khaliq, Farhad Bakhtiary et al.: Bildgebende Diagnostik angeborener Herzfehler - mit bildgestützter Therapie [Seite 1]
1.1 - Innentitel [Seite 4]
1.2 - Impressum [Seite 5]
1.3 - Widmung [Seite 6]
1.4 - Geleitwort [Seite 7]
1.5 - Vorwort [Seite 8]
1.6 - Danksagung [Seite 9]
1.7 - Abkürzungen [Seite 10]
1.8 - Anschriften [Seite 12]
1.9 - Inhaltsverzeichnis [Seite 15]
1.10 - 1 Kardiogenese und Systematik angeborener Herzfehler [Seite 22]
1.10.1 - Kardiogenese [Seite 22]
1.10.1.1 - Präkardiale Phase (1.-2. Entwicklungswoche post ovulationem) [Seite 22]
1.10.1.2 - Kardiale Phase (3.-8. Entwicklungswoche post ovulationem) [Seite 23]
1.10.2 - Systematik und Nomenklatur [Seite 36]
1.10.2.1 - Überblick, Segmentanalyse und Bestimmungsalgorithmus [Seite 36]
1.10.2.2 - Primäre Lageanomalien [Seite 38]
1.10.2.3 - Sekundäre Lageanomalien [Seite 38]
1.10.3 - Literatur [Seite 45]
1.11 - 2 Chirurgische Therapie angeborener Herzfehler [Seite 46]
1.11.1 - Grundlagen der chirurgischen Therapie [Seite 46]
1.11.1.1 - Entwicklung der kongenitalen Herzchirurgie [Seite 46]
1.11.1.2 - Herzchirurgische Operationen angeborener Herzfehler im Rahmen einer Stufentherapie oder als Palliation [Seite 46]
1.11.1.3 - Frühkorrektur vs. Stufentherapie [Seite 52]
1.11.1.4 - Herzchirurgische Therapie häufiger angeborener Herzfehler [Seite 53]
1.11.2 - Patientenvorbereitung und Sedierung [Seite 58]
1.11.2.1 - Präprozedurale Visite [Seite 58]
1.11.2.2 - Sedierung [Seite 59]
1.11.2.3 - Spezielle Untersuchungsmethoden [Seite 62]
1.11.3 - Literatur [Seite 64]
1.12 - 3 Technische Grundlagen der diagnostischen und interventionellen Bildgebung [Seite 66]
1.12.1 - Echokardiografie [Seite 66]
1.12.1.1 - Einleitung [Seite 66]
1.12.1.2 - Standardtechniken [Seite 66]
1.12.1.3 - Spezielle und neuere Techniken [Seite 75]
1.12.2 - Computertomografie und Strahlenschutz [Seite 84]
1.12.2.1 - Einleitung [Seite 84]
1.12.2.2 - Moderne Technologie der Computertomografie [Seite 84]
1.12.2.3 - Technische Ansätze zur Bildgebung am Herz [Seite 87]
1.12.2.4 - Patientendosis und Strahlenschutz [Seite 87]
1.12.2.5 - Empfehlungen zur Scan-Technik und Dosisoptimierung [Seite 91]
1.12.3 - Kardiale Magnetresonanztomografie [Seite 91]
1.12.3.1 - Einleitung [Seite 91]
1.12.3.2 - Schichtselektion und Ortscodierung [Seite 92]
1.12.3.3 - Vermeidung von Bewegungsartefakten [Seite 93]
1.12.3.4 - Schnelle Bildgebung [Seite 95]
1.12.3.5 - Cine-Magnetresonanztomografie [Seite 97]
1.12.3.6 - Quantitative Flussmessung [Seite 99]
1.12.3.7 - Magnetresonanzangiografie [Seite 101]
1.12.3.8 - Narben- und Fibrosedarstellung [Seite 106]
1.12.4 - Bildgebungsgesteuerte interventionelle Therapie [Seite 108]
1.12.4.1 - Einleitung [Seite 108]
1.12.4.2 - Kathetereingriffe ohne bildgebende Kontrolle [Seite 109]
1.12.4.3 - Methoden der bildgebenden Kontrolle [Seite 111]
1.12.5 - Interventionelle Magnetresonanztomografie [Seite 120]
1.12.5.1 - Einleitung [Seite 120]
1.12.5.2 - Technik [Seite 120]
1.12.5.3 - Kinderkardiologische Anwendungen [Seite 124]
1.12.6 - Literatur [Seite 128]
1.13 - 4 Krankheitsbilder [Seite 132]
1.13.1 - Shunt-Vitien [Seite 132]
1.13.1.1 - Atrialer Septumdefekt [Seite 132]
1.13.1.2 - Ventrikelseptumdefekt [Seite 140]
1.13.1.3 - Atrioventrikulärer Septumdefekt [Seite 145]
1.13.1.4 - Ductus arteriosus persistens [Seite 152]
1.13.1.5 - Aortopulmonales Fenster (aortopulmonaler Septumdefekt) [Seite 157]
1.13.2 - Rechtsseitige Vitien [Seite 163]
1.13.2.1 - Valvuläre Pulmonalstenose [Seite 163]
1.13.2.2 - Fallot-Tetralogie [Seite 168]
1.13.2.3 - Pulmonalatresie mit Ventrikelseptumdefekt und mit intaktem Ventrikelseptum [Seite 175]
1.13.2.4 - Fehlende Pulmonalklappe [Seite 179]
1.13.2.5 - Ebstein-Anomalie [Seite 180]
1.13.3 - Linksseitige Vitien [Seite 187]
1.13.3.1 - Subaortenstenose, valvuläre Aortenstenose und supravalvuläre Aortenstenose [Seite 187]
1.13.3.2 - Aortenisthmusstenose [Seite 196]
1.13.3.3 - Unterbrochener Aortenbogen [Seite 206]
1.13.4 - Komplexe Vitien [Seite 208]
1.13.4.1 - Transposition der großen Arterien [Seite 208]
1.13.4.2 - Truncus arteriosus communis [Seite 224]
1.13.4.3 - Hypoplastisches Linksherzsyndrom (HLHS) [Seite 235]
1.13.4.4 - Univentrikuläres Herz [Seite 244]
1.13.4.5 - Totale Lungenvenenfehlmündung [Seite 254]
1.13.5 - Gefäßanomalien [Seite 262]
1.13.5.1 - Partielle Lungenvenenanomalien [Seite 262]
1.13.5.2 - Hohlvenenanomalien, systemvenöse Anomalien bzw. Körpervenenfehlmündungen [Seite 273]
1.13.5.3 - Aortenbogen- und Pulmonalarterienanomalien [Seite 279]
1.13.5.4 - Angeborene Koronaranomalien [Seite 289]
1.13.5.5 - Aortopulmonale Kollateralen [Seite 300]
1.13.6 - Sonstige Erkrankungen des Herzens und der großen Gefäße [Seite 306]
1.13.6.1 - Kardiomyopathien [Seite 306]
1.13.6.2 - Myokarditis [Seite 323]
1.13.6.3 - Kawasaki-Syndrom [Seite 331]
1.13.6.4 - Marfan-Syndrom [Seite 334]
1.13.6.5 - Williams-Beuren-Syndrom [Seite 340]
1.13.6.6 - Rhythmusstörungen und Dyssynchronie [Seite 346]
1.13.7 - Literatur [Seite 352]
1.14 - 5 Normwerte und Formeln [Seite 363]
1.14.1 - Vorbemerkungen [Seite 363]
1.14.2 - Normwerte und Formeln für die Echokardiografie [Seite 364]
1.14.2.1 - Normwerte [Seite 364]
1.14.2.2 - Formeln mit Normwerten [Seite 365]
1.14.2.3 - Regionale Funktionsanalyse im Echokardiogramm [Seite 367]
1.14.3 - Normwerte für die Magnetresonanztomografie [Seite 367]
1.14.3.1 - Herzgesunde Kinder [Seite 367]
1.14.3.2 - Patienten mit Klappenstenosen [Seite 369]
1.14.4 - Literatur [Seite 370]
1.15 - Sachverzeichnis [Seite 371]

1 Kardiogenese und Systematik angeborener Herzfehler


Eberhard Künzel u. Wolfgang Schmidt

1.1 Kardiogenese


Ein dezidiertes Wissen über die regelhafte Morphogenese des Herzens und des herznahen Gefäßsystems (Normogenese) und die chronologische Abfolge ( ? Tab. 1.1) erleichtert das Grundverständnis komplexer angeborener Herzfehler. Hinsichtlich der formalen Genese kongenitaler Vitien sind die pathogenetischen Determinationsperioden wichtig ( ? Tab. 1.2). In ihnen können eine Vielzahl unterschiedlicher pathogenetischer Mechanismen identische Malformationen bedingen.

Tab. 1.1 Zeitliche Determination von Einzelstrukturen während der Kardiogenese (Auswahl).

Struktur

Ovulationsalter

(Tag)

Scheitel-Steiß-Länge

(mm)

Carnegie-Stadium ? [8]

kardiogene Platte

19.

1,5

9

Herzschlauch

19.-26.

1,5-4,5

9-11

Herzschleife

22.-30.

2-5

10-12

Septum primum

28.-44.

4-14

13-17

Septum secundum

42.-60.

11-31

17-23

Septum interventriculare

28.-51.

4-18

13-19

spezifisches Reizleitungssystem

28.-51.

4-18

13-19

Herzkranzgefäße

37.-51.

8-18

16-19

Aortenbogen und Pulmonalarterien

26.-44.

3-14

12-17

Tab. 1.2 Zeitliche Determination kardiovaskulärer Malformationen (Auswahl) ? [3].

Malformation

Akronym

Ovulationsalter

(Tag)

Carnegie-Stadium ? [8]

Dextrokardie

22.-26.

10-11

Lungenvenenfehleinmündung

APVC/APVR

26.-38.

12-15

Ostium-primum-Defekt

ASD-I

30.-42.

13-17

Ostium-secundum-Defekt

ASD-II

35.-60.

15-23

persistierender Artrioventrikularkanal

32.-48.

14-18

Defekte des Septum interventriculare

VSD

32.-48.

14-18

Double Outlet Left Ventricle

DOLV

28.-42.

13-16

Double Outlet Right Ventricle

DORV

28.-38.

13-15

Ventrikelhypoplasien

42.-60.

17-23

Stenosen der Artrioventrikularklappen

42.-60.

17-23

Stenosen der Taschenklappen

35.-60.

15-23

Transposition der großen Arterien

TGA

35.-42.

15-16

Fallot-Tetralogie

TOF

42.-51.

17-20

aortopulmonales Fenster

APSD

35.-42.

15-16

1.1.1 Präkardiale Phase (1.-2. Entwicklungswoche post ovulationem)


...

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

137,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen