AUSTRIAN MANAGEMENT REVIEW

Volume 1
 
 
Verlag Dr. Rainer Hampp
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im August 2011
  • |
  • 127 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86618-752-8 (ISBN)
 
Volume 1 enthält folgende Beiträge: Praxisrelevanz der Managementforschung? / New Austrian School of Management (Management) / Institute of Human Resource & Change Management / Spiel's noch einmal, Sam (Strategisches Lernen) / Im Spannungsfeld zwischen Kunst und Kommerz (Strategisches Lernen) / Nichts ist so beständig wie der Wandel (Change Management) / Innovation vs. Effizienz? (Wissensmanagement) / Digitaler Spiegelsaal der realen Wissenswelt (Wissensmanagement) / Konsistente Personalsysteme - Wunsch oder Wirklichkeit ? (Strategisches HRM) / I did it my way (Motivation) / Professionalisierung mit Management Development? (Management Development)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Inhalt [Seite 6]
2 - Oberösterreich braucht als führendes Wirtschaftsbundesland die besten Köpfe im Land [Seite 8]
3 - Praxisrelevante Spitzenforschung [Seite 11]
4 - Editorial [Seite 12]
5 - Praxisrelevanz der Managementforschung? [Seite 14]
6 - New Austrian School of Management [Seite 18]
7 - Institute of Human Resource & Change Management [Seite 31]
8 - Spie'Ìs noch einmal, Sam [Seite 35]
9 - Im Spannungsfeld zwischen Kunst und Kommerz [Seite 46]
10 - 'Nichts ist so bestândig wie der Wandel' [Seite 51]
11 - Innovation vs. Effizienz - Die Balance ist entscheidend! [Seite 62]
12 - Digitaler Spiegelsaal der realen Wissenswelt [Seite 71]
13 - Konsistente Personalsysteme - Wunsch oder Wirklichkeit? [Seite 82]
14 - Resch&Frisch: Tradition trifft Innovation [Seite 94]
15 - voestalpine AG: Internationalisierung des HRMs [Seite 97]
16 - I did it my way [Seite 100]
17 - Professionalisierung mit Management Development? [Seite 111]
18 - LIMAK Austrian Business School: Pionier und Innovator [Seite 123]
Innovation vs. Effizienz ? Die Balance ist entscheidend! (S. 61-62)

Strukturierter Wissenstransfer als Quelle simultaner Steigerung von Innovation und Effizienz

Die richtige Balance im Spannungsfeld aus Innovation und Effizienz zu finden, wird zunehmend als erfolgskritische Kompetenz für nachhaltigen Unternehmenserfolg erkannt. Die Sicherstellung eines ausgewogenen Verhältnisses dieser durchaus divergierenden Kräfte von Wissensgenerierung (Exploration) und Wissensverwertung (Exploitation) stellt Unternehmen vor große Herausforderungen.

Vor allem der Frage des Wissentransfers zwischen unterschiedlich gelagerten Unternehmensbereichen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Der Fall eines renommierten österreichischen Pharmaunternehmens – Richter Pharma AG – zeigt, wie die Brücke zwischen explorativen und exploitativen Unternehmenseinheiten erfolgreich gestaltet werden kann. Im Mittelpunkt dieses Beitrags steht das Projekt „Leonardo“.

Leonardo hilft dabei die Kommunikation zwischen wissengenerierenden und -verwertenden Unternehmenseinheiten sicherzustellen und kann als strukturierter Prozess zur Ideengenerierung durch die eigenen Mitarbeiter/innen gesehen werden.

„Leonardo“ trägt so maßgeblich zur Schaffung eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen Innovation und Effizienz bei.

Immer effizienter, immer innovativer und gleichzeitig immer schneller!? – Sind das die Ansprüche Ihres Unternehmens?


Ziel dieses Artikels ist es beispielhaft Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Unternehmen gleichzeitig innovativ und effizient agieren können und welche Rahmenbedingungen dafür notwendig sind. Geprägt von einem ständigen Druck zur Effizienzsteigerung fokussieren viele Unternehmen auf die laufende Optimierung ihrer Geschäftsprozesse. Grundsätzlich würden vermutlich auch Sie denken: „Keine schlechte Idee, oder?“.

Bei genauer Analyse zeigt sich jedoch, dass für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg die tendenziell kurzfristig angelegte Fokussierung auf Effizienzsteigerungspotential (u.a. Geschäftsprozessoptimierungen) zu kurz greift. Um langfristigen Erfolg zu sichern, muss parallel dazu die laufende Generierung von neuen Produkten, und damit von Innovationen, sichergestellt werden.

Diese Kombination aus Wissensgenerierung (Exploration) und Wissensverwertung (Exploitation) erlaubt einerseits eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Unternehmens und sichert damit langfristige Wettbewerbsfähigkeit. Andererseits resultieren daraus jedoch auch zahlreiche Herausforderungen für Unternehmen, da diese beiden Prozesse des organisationalen Lernens (Exploration und Exploitation) divergierenden Grundlogiken folgen.

Konkret liegt die Schwierigkeit für Unternehmen darin, unterschiedliche Strukturen für explorative (u.a. Forschung & Entwicklung) und exploitative (u.a. Produktion und Vertrieb) Unternehmenseinheiten zu implementieren, um folglich Spezialisierungsvorteile (z.B. Kosten-, Zeitersparnis) zu nutzen. Im Anschluss daran, gilt es, diese Trennung wieder zu überwinden um Wissen zwischen den Bereichen zu transferieren, einen umfassenden Gesamtblick zu sichern und eine erfolgreiche Neuproduktentwicklung zu ermöglichen.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

17,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

17,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok