Transnationale Unternehmen und Geschlecht

Eine praxeologische Organisationsanalyse
 
 
Springer VS (Verlag)
  • erschienen am 18. Februar 2016
  • |
  • XX, 334 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-658-12336-9 (ISBN)
 
Julia Gruhlich geht der Frage nach, inwiefern die Transnationalisierung von Unternehmen auf der Ebene der Arbeitsorganisation mit den Geschlechterverhältnissen verknüpft ist. Dazu entwickelt sie einen theoretischen Rahmen, der die Erkenntnisse der Geschlechter- und Organisationsforschung mit der praxeologischen Sozialtheorie Pierre Bourdieus verknüpft und führt eine empirische Untersuchung in einem deutschen Automobilzulieferunternehmen durch. In der Betriebsfallstudie analysiert sie erstens den Wandel der Karrieren im Management und zweitens die Einbettung betrieblicher Gleichstellungspolitik in die transnationalen Arbeits- und Organisationsstrukturen. Durch die Analyse zeigt sich, wie die Prozesse der organisatorischen und kulturellen Transnationalisierung sich innerhalb von Unternehmen mit nationalstaatlich und traditionell ausgerichteten Geschlechter- und Familienbildern vermischen und Einfluss auf Verschiebungen und Rekonfigurationen der Geschlechterarrangements nehmen.


Der Inhalt
  • Forschungsstand zu transnationalen Unternehmen und Geschlecht
  • Theoretischer Rahmen: Organisationen mit Bourdieus Sozialtheorie verstehen und erklären
  • Methodologie und Methode
  • Empirie: Die Unternehmensfallstudie Vehiculus
  • Habitus und Karrieremuster (angehen)der Führungskräfte im transnationalen Unternehmen
  • Fazit und Ausblick

Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftssoziologie, Management Studies, Geschlechterforschung


Die Autorin

Dr. Julia Gruhlich ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Soziologie an der Universität Paderborn.
1. Aufl. 2016
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • 2 farbige Abbildungen
  • |
  • 2 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • 4,36 MB
978-3-658-12336-9 (9783658123369)
3658123362 (3658123362)
10.1007/978-3-658-12336-9
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Teil I Forschungsstand zu transnationalen Unternehmen und Geschlecht
  • 1 Transnationale Unternehmen: Ein neues Phänomen?
  • 1.1 Geschlecht und neue Karrierepfade in transnationalen Unternehmen
  • 1.2 Trend zu Diversity Management
  • 2 Geschlechtertheoretische Perspektiven auf transnationale Unternehmen und Geschlecht
  • 2.1 Transpatriarchien
  • 2.2 Transnational business masculinity
  • 2.3 Hegemoniale Weiblichkeit
  • 3 Zwischenfazit
  • Teil II Theoretischer Rahmen: Organisationen mit Bourdieus Sozialtheorie verstehen und erklären
  • 4 Bourdieus Perspektive auf Gesellschaft, Geschlecht und Organisation
  • 5 Rezeption Bourdieus in der Organisationsforschung
  • 6 Organisationen mit Bourdieu analysieren
  • 6.1 Das Unternehmen als korporativer Akteur im ökonomischen Feld
  • 6.1.1 Wettbewerb und Konkurrenz zwischen Unternehmen
  • 6.1.2 Primat der Arbeit - Hierarchisierung des ökonomischen und familiären Feldes
  • 6.1.3 "Neoliberale Heimsuchung" - Handlungsfreiheit als Ideologie
  • 6.1.4 Gewinneinsätze und Spielstrategien beim Ringen um die besten Positionen
  • 6.1.5 Externe Einflüsse auf Unternehmen
  • 6.2 Das Unternehmen als betriebliches Feld
  • 6.2.1 Betriebliches Spielfeld und Gewinneinsätze
  • 6.2.2 Eine Sache der Abstimmung - Verhältnis von Habitus und Feld
  • 6.2.3 Geht es auch anders? - Wandel der habituellen Praxis
  • 6.2.4 Warum machen so viele mit? - Symbolische Gewalt, doxa und illusio
  • 6.2.5 Neue Kontrollinstrumente - Entgrenzung, Prekarisierung und die Hingabe an die Arbeit
  • 6.3 Zur Verbindung von Geschlecht und Organisation mit Bourdieu
  • 6.3.1 Männliche Herrschaft - Geschlecht als hierarchisches Klassifikationssystem
  • 6.3.2 Geschlechtlicher Habitus - doing gender von und in Organisationen
  • 6.3.3 Gleichstellungspolitik vor dem Hintergrund betrieblicher Machtverhältnisse
  • 6.3.4 Symbolische und materielle Revolution - (Un)Möglichkeit von Geschlechtergleichheit
  • 7 Zwischenfazit
  • Teil III Methodologie und Methode
  • 8 Praxeologisches Vorgehen
  • 9 Denken in Relationen: Geschlecht jenseits von Essentialismus
  • 10 Bedingte Objektivität durch Reflexivität
  • 11 Organisationssoziologische Fallstudie
  • 11.1 Fallauswahl und Feldzugang
  • 11.2 Dokumentenanalyse
  • 11.3 Das Experteninterview
  • 11.4 Das berufsbiographische Interview
  • 11.5 Zusammensetzung des Interview-Samples
  • 12 Datenaufbereitung und -auswertung
  • Teil IV Empirie: Die Unternehmensfallstudie Vehiculus
  • Abschnitt A Das transnationale Unternehmen als Akteur und betriebliches Feld
  • 13 Transnationalisierung der Automobilindustrie: Der "globale Sogeffekt"
  • 14 Transnationale Unternehmensstruktur: Das innerorganisatorische Netzwerk
  • 15 Betriebliche Beschäftigungsstruktur und Segregation der Geschlechter
  • 16 Flexibilisierung der Arbeitszeitstruktur & Subjektivierungsprozesse
  • 17 Unternehmenskultur: Spielregeln und Werte
  • 17.1 Der Familienkonzern - "mehr als ein Job"
  • 17.2 Die Norm der Vollzeit - "Männer können immer"
  • 17.3 Hegemoniale Männlichkeit in der Automobilindustrie - "Härte, Stärke und Flexibilität"
  • 18 Betriebliche Karrierepfade
  • 18.1 Männliche Netzwerke - "Es geht darum, Harmonie herzustellen"
  • 18.2 Personal- und Führungskräfteentwicklung: Entdeckung der "Leistungsträger"
  • 19 Transnationale Personalpolitik
  • 19.1 Das Unternehmen im globalen Wettkampf - orientierungslos, verunsichert und angreifbar
  • 19.2 Auslandsentsendung - "notwendiger Baustein im Karrierepfad"
  • 19.3 Entsendung als neue Barriere für Geschlechtergleichstellung im Management
  • 20 Individualisierte Frauenförderpolitik
  • 21 Zwischenfazit
  • Teil V Habitus und Karrieremuster (angehen)der Führungskräfte im transnationalen Unternehmen
  • 22 Michael: Der passende Konformist
  • 22.1 Biographische Angaben
  • 22.2 "Ich bin mein Job"
  • 22.3 "Es war immer klar: Es muss weiter gehen"
  • 22.4 "Wenn Sie hier im Unternehmen weiter kommen wollen, dann müssen Sie mobil sein"
  • 22.5 "Meine Frau ist da sehr tolerant"
  • 22.6 Zusammenfassung Michael
  • 23 Astrid: Die unpassende Konformistin
  • 23.1 Biographische Angaben
  • 23.2 "Es ist eben eine Männerwelt und bleibt eine Männerwelt"
  • 23.3 "Ich hab Herausforderung gesucht"
  • 23.4 Mobilität und Entsendung als "Flucht nach vorn"
  • 23.5 "Er hat mich unterstützt, solange es kurzfristig war"
  • 23.6 Zusammenfassung Astrid
  • 24 Johann: Der Ambivalente
  • 24.1 Biographische Angaben
  • 24.2 "Erst mal reinschnuppern"
  • 24.3 Karriere als "Strudel: .das hätte ich persönlich nicht erwartet"
  • 24.4 "Ich bin viel unterwegs . meine Frau akzeptiert das"
  • 24.5 "Mein home ist mein castle . ich bin nicht bereit, meine Familie zu riskieren"
  • 24.5 Zusammenfassung Johann
  • 25 Zwischenfazit: Geschlecht als Karrierevariable
  • 26 Fazit und Ausblick
  • Literaturverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (PDF)

Download (sofort verfügbar)

46,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

46,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok