Leitbild- und Konzeptentwicklung

 
 
Walhalla und Praetoria (Verlag)
  • 6. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. November 2016
  • |
  • 100 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8029-4418-5 (ISBN)
 
Leitbilder, Konzeptionen, Leistungsbeschreibungen und klare Zielaussagen sind unverzichtbare Instrumente der Steuerung und des Qualitätsmanagements von Organisationen, in denen Menschen mit und für andere Menschen arbeiten.

Eine prozesshafte Entwicklung dieser Instrumente unter aktiver Beteiligung der Mitarbeitenden, wie sie hier empfohlen wird, leistet zudem einen wesentlichen Beitrag auf dem Weg zu einer lernenden Organisation. Denn dieser Prozess kann sowohl die Schlüsselqualifikationen der Beteiligten erweitern wie auch ihre Motivation und ihre Identifikation mit der Arbeit fördern. Ohne lernende Menschen gibt es keine lernende Organisation. Leitbild- und Konzeptentwicklung ist daher gleichzeitig immer auch Personal- und Organisationsentwicklung.

Zielgruppe:

Führungs- und Fachkräfte, Projektmanager sowie Beraterinnen und Berater in Einrichtungen und Diensten der Sozialen Arbeit, der Jugend- und Erwachsenenbildung sowie des Gesundheits- und Pflegemanagements, die entsprechende Prozesse fachlich, organisatorisch und moderierend begleiten. Auch bestens geeignet für Studierende der Studiengänge Sozialmanagement/Sozialwirtschaft, Sozialarbeit/Sozialpädagogik.
  • Deutsch
  • Regensburg
  • |
  • Deutschland
  • 4,99 MB
978-3-8029-4418-5 (9783802944185)
3802944186 (3802944186)
Pedro Graf (verstorben 2009), Jurist, Politikwissenschaftler und Hochschullehrer mit umfassender Erfahrung und Qualifikation im Felde sozialer Arbeit ebenso wie in der Organisationsberatung und Organisationsentwicklung.

Maria Spengler, Sozialpädagogin mit langjähriger Berufserfahrung in der Sozialarbeit und im Sozialmanagement. Freiberufliche Praxis als Supervisorin, Fachberaterin und Moderatorin.
1 - Leitbild- und Konzeptentwicklung [Seite 1]
1.1 - Inhaltsverzeichnis [Seite 5]
1.2 - Übersicht der Schaubilder, Grafiken und Tabellen [Seite 9]
1.3 - Vorwort zur Erstausgabe 1995 [Seite 11]
1.4 - 1. Begriffsbestimmung und theoretischer Rahmen [Seite 16]
1.4.1 - 1.1 Konzept und Konzeption [Seite 16]
1.4.2 - 1.2 Konzeptentwicklung [Seite 19]
1.4.3 - 1.3 Soziale Organisationen [Seite 20]
1.4.3.1 - 1.3.1 Sozialorganisationen als Non-Profit-Organisationen [Seite 20]
1.4.3.2 - 1.3.2 Sozialorganisationen als Unternehmen der Sozialwirtschaft zwischen Staat und Markt [Seite 22]
1.4.3.2.1 - 1.3.2.1 Wohlfahrtsverbände als sozialwirtschaftliche NPOs [Seite 23]
1.4.3.2.2 - 1.3.2.2 Privatwirtschaftlich-gewerbliche Unternehmen als Mitanbieter [Seite 25]
1.4.3.3 - 1.3.3 Soziale Organisationen als Dienstleistungsunternehmen [Seite 28]
1.4.3.3.1 - Exkurs 1: Zur Qualitäts- und Erfolgskontrolle sozialer Dienstleistungen [Seite 29]
1.4.3.3.2 - Exkurs 2: Zum Management sozialwirtschaftlicher NPOs [Seite 31]
1.4.3.4 - 1.3.4 Soziale Organisationen als soziale Systeme [Seite 34]
1.5 - 2. Die Konzeption als Instrument der globalen Steuerung von sozialen Organisationen [Seite 37]
1.5.1 - 2.1 Konzeptionen als Beitrag zur Steuerung von Systemen [Seite 37]
1.5.1.1 - 2.1.1 Das Strukturmodell von St. Beer als systemtheoretischer Hintergrund [Seite 37]
1.5.1.2 - 2.1.2 Zur Funktion von Konzeptionen fu?r die Systemsteuerung [Seite 43]
1.5.2 - 2.2 Ziele als zentrale Steuerungs- und Konzeptionselemente [Seite 48]
1.5.2.1 - 2.2.1 Ziele - Werte - Normen - Rituale [Seite 48]
1.5.2.2 - 2.2.2 Ziele als Ausgangspunkt fu?r planvolle Handlungsabläufe: Der Managementkreis [Seite 50]
1.5.2.3 - 2.2.3 Ziele differenzieren und strukturieren: Die Zielpyramide [Seite 51]
1.5.2.4 - 2.2.4 Unterschied Wirkungs- und Handlungsziele [Seite 55]
1.5.2.5 - 2.2.5 Ziele differenzieren nach Zeitdimension [Seite 58]
1.6 - 3. Inhalte von Konzeptionen auf Verbands- und Trägerebene [Seite 59]
1.6.1 - 3.1 Formen oder Spielarten von Konzeptionen [Seite 59]
1.6.2 - 3.2 Das Leitbild [Seite 62]
1.6.2.1 - 3.2.1 Funktion eines Leitbildes [Seite 62]
1.6.2.2 - 3.2.2 Anforderung an ein Leitbild [Seite 63]
1.6.2.3 - 3.2.3 Das Unternehmens- oder Verbandsleitbild [Seite 65]
1.6.2.4 - 3.2.4 Leitvorstellungen öffentlicher Träger am Beispiel Jugendamt [Seite 68]
1.6.3 - 3.3 Die Unternehmens- oder Verbandskonzeption (bzw. Unternehmens- oder Verbandspolitik) [Seite 70]
1.6.4 - 3.4 Die Fu?hrungskonzeption bzw. die Fu?hrungsgrundsätze [Seite 74]
1.7 - 4. Das Verfahren der Konzeptions- und Leitbildentwicklung [Seite 78]
1.7.1 - 4.1 Konzeptionsentwicklung als systemischer Prozess [Seite 78]
1.7.2 - 4.2 Phasen und Stufen der Konzeptionsentwicklung [Seite 83]
1.7.2.1 - 4.2.1 Vorbereitungsphase [Seite 83]
1.7.2.2 - 4.2.2 Erarbeitungsphase [Seite 86]
1.7.2.2.1 - 4.2.2.1 Wertanalyse: Klärung des normativen Grundverständnisses der Organisation [Seite 86]
1.7.2.2.2 - 4.2.2.2 IST-Analyse: Informationssammlung zum Erkennen der Stärken und Schwächen [Seite 88]
1.7.2.2.3 - 4.2.2.3 Umweltanalyse zum Erkennen von Chancen und Risiken [Seite 89]
1.7.2.2.4 - 4.2.2.4 Entwicklung einer Vision als Vorstufe zur Zielbestimmung [Seite 92]
1.7.2.2.5 - 4.2.2.5 SOLL-Zustand: Zielbestimmung [Seite 93]
1.7.2.2.6 - 4.2.2.6 WEGE und MITTEL zur Realisierung der Ziele [Seite 97]
1.7.2.2.7 - 4.2.2.7 Redaktionelle Bearbeitung [Seite 99]
1.7.2.3 - 4.2.3 Umsetzungsphase [Seite 100]
1.7.2.4 - 4.2.4 Kontrolle und Fortschreibung [Seite 101]
1.7.3 - 4.3 Die Leitbildentwicklung [Seite 101]
1.7.3.1 - 4.3.1 Unterschiede zur Konzeptionsentwicklung [Seite 101]
1.7.3.2 - 4.3.2 Zum methodischen Vorgehen [Seite 102]
1.7.3.3 - 4.3.3 Umsetzung des Leitbildes [Seite 108]
1.7.4 - 4.4 Zusammenfassung [Seite 110]
1.8 - 5. Konzeptionen fu?r pädagogische Einrichtungen und Maßnahmen [Seite 111]
1.8.1 - 5.1 Die Einrichtungskonzeption und fachliche Konzeption [Seite 111]
1.8.1.1 - 5.1.1 Funktion [Seite 111]
1.8.1.2 - 5.1.2 Inhalte eines Einrichtungs- oder fachlichen Konzeptes [Seite 112]
1.8.1.3 - 5.1.3 Verfahren [Seite 118]
1.8.1.3.1 - 5.1.3.1 Vorbereitungsphase [Seite 119]
1.8.1.3.2 - 5.1.3.2 Erarbeitungsphase [Seite 121]
1.8.1.3.3 - 5.1.3.3 Anwendungsphase [Seite 122]
1.8.2 - 5.2 Konzepte fu?r (neue) Projekte und Angebote [Seite 122]
1.8.2.1 - 5.2.1 Funktion [Seite 122]
1.8.2.2 - 5.2.2 Inhalte [Seite 123]
1.8.2.3 - 5.2.3 Verfahren [Seite 126]
1.8.3 - 5.3 Kleinere Alltagskonzepte [Seite 131]
1.8.3.1 - 5.3.1 Funktion [Seite 131]
1.8.3.2 - 5.3.2 Inhalte [Seite 131]
1.8.3.3 - 5.3.3 Verfahren [Seite 132]
1.9 - 6. Leistungsbeschreibung als Grundlage fu?r Vereinbarungen und Verträge mit den Öffentlichen Trägern [Seite 133]
1.9.1 - 6.1 Die Leistungsbeschreibung als Grundlage fu?r eine Leistungsvereinbarung [Seite 133]
1.9.1.1 - 6.1.1 Die Begriffe "Leistung" und "Produkt" [Seite 133]
1.9.1.2 - 6.1.2 Warum Leistungsbeschreibungen? [Seite 133]
1.9.1.3 - 6.1.3 Leistungen und Produkte als Organisations- und Steuerungsprinzip [Seite 134]
1.9.1.4 - 6.1.4 Der Leistungs- oder Produktkatalog - die erste Stufe zur Erstellung einer Leistungsbeschreibung [Seite 135]
1.9.1.5 - 6.1.5 Funktion der Leistungsbeschreibung [Seite 138]
1.9.1.6 - 6.1.6 Inhalte einer Leistungsbeschreibung [Seite 138]
1.9.1.7 - 6.1.7 Verfahren der Entwicklung einer Leistungsbeschreibung [Seite 141]
1.9.2 - 6.2 Leistungsbeschreibung im Rahmen von Ausschreibungen als Grundlage fu?r den Abschluss eines Leistungsvertrages [Seite 142]
1.10 - 7. Instrumente zur Konzeptentwicklung [Seite 144]
1.10.1 - 7.1 Stakeholder-Analyse [Seite 144]
1.10.1.1 - 7.1.1 Sammeln: Wer sind unsere Stakeholder? [Seite 144]
1.10.1.2 - 7.1.2 Untersuchung: Was erwarten die Anspruchsgruppen von uns? [Seite 145]
1.10.1.3 - 7.1.3 Bewertung: Welche Stakeholder haben fu?r uns Priorität? [Seite 151]
1.10.1.4 - 7.1.4 Entwicklung einer Einbindungsstrategie im Sinne eines Stakeholder-Relationship-Managements [Seite 156]
1.10.2 - 7.2 Die SWOT-Analyse [Seite 158]
1.10.2.1 - 7.2.1 Analyse der organisationsinternen Stärken und Schwächen [Seite 159]
1.10.2.1.1 - 7.2.1.1 Festlegen von Bewertungskriterien [Seite 159]
1.10.2.1.2 - 7.2.1.2 Informationssammlung [Seite 161]
1.10.2.1.3 - 7.2.1.3 Bewertung [Seite 165]
1.10.2.2 - 7.2.2 Analyse der umwelt- und zukunftsbezogenen Chancen und Risiken [Seite 168]
1.10.2.2.1 - 7.2.2.1 Identifizierung der erfolgsrelevanten Umweltfaktoren [Seite 168]
1.10.2.2.2 - 7.2.2.2 Erkennen von Chancen und Risiken [Seite 170]
1.10.2.2.3 - 7.2.2.3 Zukunftsbezogene Strategieentwicklung [Seite 171]
1.10.3 - 7.3 Die Zukunftskonferenz [Seite 173]
1.10.3.1 - 7.3.1 Einfu?hrung [Seite 173]
1.10.3.2 - 7.3.2 Hauptphase I: Ru?ckblick in die Vergangenheit [Seite 175]
1.10.3.3 - 7.3.3 Hauptphase II: Auseinandersetzung mit der Gegenwart [Seite 176]
1.10.3.4 - 7.3.4 Hauptphase III: Schaffen einer wu?nschenswerten Zukunft [Seite 176]
1.10.3.4.1 - 7.3.4.1 Gemeinseme Zielvorstellungen herausarbeiten [Seite 178]
1.10.3.4.2 - 7.3.4.2 Maßnahmen planen [Seite 178]
1.11 - Literaturverzeichnis [Seite 180]
1.12 - Die Autoren [Seite 184]
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

20,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

20,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok