Der Erste Weltkrieg und seine Folgen für das Zusammenleben der Völker in Mittel- und Ostmitteleuropa

Teil 2
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. Juni 2019
  • |
  • 271 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-55703-5 (ISBN)
 
Der zweite Band der Trilogie über den Ersten Weltkrieg widmet sich den europäischen Staaten außer Deutschland, die in besonderer Weise am Großen Krieg beteiligt und von den Friedensverträgen von Saint Germain und Trianon betroffen waren. Belgien wurde vom Friedensvertrag von Versailles begünstigt. Die drei baltischen Staaten waren in unterschiedlichem Maße von den kriegerischen Handlungen zwischen West und Ost betroffen. Mit dem Ende des Ersten Weltkriegs ging der 123 Jahre andauernde Freiheits- und Unabhängigkeitskampf der polnischen Nation zu Ende. Die Doppelmonarchie Österreich-Ungarn stand am Ende des Ersten Weltkriegs vor dem Zerfall. Südtirol und viele weitere Gebiete mit deutscher Bevölkerung wurden von Österreich abgetrennt. Der österreichische Kaiser wurde durch das Habsburgergesetz des Landes verwiesen und enteignet. Ungarn verlor etwa zwei Drittel seines Staatsgebiets. Die Tschechoslowakei und Jugoslawien traten auf die Weltbühne. Menschen verloren ihre angestammte Heimat.
 
'World War I and its Consequences for the Coexistence of Peoples in Central and Eastern Central Europe, Vol. 2'

The second volume of the trilogy on the First World War is dedicated to the European States except Germany, which were involved in the Great War and were affected by the consequences. It deals with Belgium, the Baltic States and Poland, in particular Austria-Hungary and the peace treaties of Saint Germain and Trianon. Many areas with German population were separated from Austria. Hungary lost about two-thirds of its territory. Czechoslovakia and Yugoslavia emerged.
  • Englisch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 8,56 MB
978-3-428-55703-5 (9783428557035)
10.3790/978-3-428-55703-5
weitere Ausgaben werden ermittelt
Gilbert H. Gornig studied law and political sciences in Regensburg and Wuerzburg; Doctorate (Dr. iur. utriusque); Habilitation (Dr. iur. utriusque habil.). From 1990 professor at the Georg August University of Goettingen and from 1994 Dean. From 1995 to 2016 Professor of Public Law, International Law and European Law at the Philipps-University Marburg, Dean 2006 to 2012. 1996 to 2004 Judge at the Higher Hessian Administrative Court. Honorary doctorates Pécs (Hungary), Sibiu (Romania) and Temuco (Chile), visiting professor at many foreign universities, especially in China. Research interests: international law, European law, constitutional law, administrative law. Homepage: www.voelkerrecht.com.
Jean-Marie Godard
Die Angliederung von Eupen-Malmedy an Belgien im Jahre 1919. Heimkehr ins belgische Vaterland oder bloße Annexion?

Jurgita Baur
Die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die baltischen Staaten

Adrianna A. Michel
Die Folgen des Ersten Weltkriegs für Polen

Gilbert H. Gornig
Österreich, die Tschechoslowakei und das Schicksal des Sudetenlandes bis heute. Auch ein Beitrag zur Entstehung von Staaten

Michael Kadgien
Das Habsburgergesetz

Andreas Raffeiner
Die Südtirol-Frage

Michael Portmann und Karlo Ruzicic-Kessler
Der Erste Weltkrieg und die Gründung des Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen, 1914-1921

Gilbert H. Gornig
Ungarn und der Frieden von Trianon. Auch ein Beitrag zum Fortbestand oder Untergang von Staaten

Holger Kremser
Vertreibung und Bevölkerungsaustausch nach dem Ersten Weltkrieg

Die Autoren

Personen- und Sachregister
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

71,90 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen