Die Straf- und Bußgeldtatbestände der Datenschutzgesetze

als Teil des Schutzes des informationellen Selbstbestimmungsrechts
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. November 2015
  • |
  • 272 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54816-3 (ISBN)
 
Der Mensch sieht sein Recht auf informationelle Selbstbestimmung durch die rasante Entwicklung der Informationstechnologie stetig neuen Risiken ausgesetzt. Um dieses Recht zu schützen, können Datenschutzverstöße auch mit Strafen und Bußgeldern geahndet werden. Hierfür existieren in den geltenden Datenschutzgesetzen Regelungen, die ebenso weitreichend wie unbestimmt sind und sich für eine effektive praktische Anwendung als ungeeignet erwiesen haben. Dementsprechend wenig vermögen sie zu der Durchsetzung des Datenschutzes beizutragen.

Diese Arbeit untersucht die geltenden Straf- und Bußgeldtatbestände der Datenschutzgesetze unter Einbeziehung ihrer Entstehungsgeschichte und der verfassungsrechtlichen sowie unionsrechtlichen Rahmenbedingungen des Datenschutzrechts. Sie unterbreitet den Vorschlag der Regelung eines neuen Straftatbestandes zur Verletzung der informationellen Selbstbestimmung im Strafgesetzbuch.
 
'Criminal and Administrative Offences under the German Data Protection Acts'

This book looks at the criminal and administrative offences under the German Data Protection Acts, taking into account their legislative history as well as the Constitutional and European Union Law frameworks. In the light of the unsatisfactory status quo provisions, the book drafts out a proposal to introduce a new criminal offence for the violation of the right to informational self-determination in the German Criminal Code.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2014
  • |
  • HU Berlin
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 1,46 MB
978-3-428-54816-3 (9783428548163)
10.3790/978-3-428-54816-3
weitere Ausgaben werden ermittelt
Sebastian Golla studierte Rechtswissenschaften in Münster und Santiago de Chile. 2015 promovierte er an der Humboldt-Universität zu Berlin im Strafrecht zu dem Thema "Die Straf- und Bußgeldtatbestände der Datenschutzgesetze". Von 2012 bis 2015 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 2016 bis 2020 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Matthias Bäcker an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit August 2020 ist er Juniorprofessur für Kriminologie, Strafrecht und Sicherheitsforschung im digitalen Zeitalter an der Ruhr-Universität Bochum.
Einleitung

1. Entwicklung des Datenschutzstrafrechts

Datenschutz i.w.S.: Geheim- und Privatsphärenschutz - Datenschutzstrafrecht im engeren Sinne - Zwischenfazit

2. Das Rechtsgut und Grenzen strafrechtlichen Schutzes

Das geschützte Rechtsgut - Notwendigkeit der Pönalisierung - Zulässigkeit strafrechtlichen Schutzes - Zwischenfazit

3. Die Sanktionierung von Datenschutzverstößen nach dem BDSG, insbesondere durch das Strafrecht

Anwendungsbereich des BDSG - Straftatbestände - Bußgeldtatbestände - Außerstrafrechtliche Sanktionsmöglichkeiten - Sanktionsdefizit - Zwischenfazit

4. Perspektiven des Datenschutzstrafrechts

Zentrale Herausforderungen - Konkreter Lösungsansatz

Zusammenfassende Thesen

Literatur- und Sachverzeichnis
DNB DDC Sachgruppen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

71,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen