Reform der Grundrente. Pro und Contra

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. Februar 2020
  • |
  • 36 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-11069-5 (ISBN)
 
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich VWL - Finanzwissenschaft, Note: 1,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der gegenwärtigen Relevanz des Themas werden in dieser Arbeit die Argumente für und gegen die Einführung der Grundrente genauer betrachtet und diskutiert. Zudem werden die Funktion und Wirkweise der Rentenversicherung und der Grundsicherung im Alter vor der Reform und nach einer Einführung der Grundrente betrachtet. "Die Rente ist sicher" - dieser Satz des ehemaligen Arbeitsministers Norbert Blüm prägte die Rentendiskussion um die Jahrtausendwende. Trotz dieser Aussage kam es seit 1992 zu zahlreichen Rentenreformen, die auf eine, vor allem finanziell, nachhaltigere Gestaltung abzielten. Unabhängig von den Zusammensetzungen der Regierungen wurde das Rentenniveau gesenkt und die Regelaltersgrenze schrittweise angehoben. Im Jahr 2014 begann die große Koalition unter der Regierung von Angela Merkel gegenzusteuern. Während davor die Leistungen der Rentenversicherung hauptsächlich gekürzt wurden, kam es zu teilweisen Verbesserungen für Rentner und Beitragszahler. Hierzu trugen die Einführung der Mütterrente bei, die Einführung der Rente ab 63, die Einführung einer Flexirente, die Angleichung der Renten in den neuen und alten Bundesländern, die sogenannte doppelte Haltelinie und die Verbesserung der Anrechnung von bestimmten Leistungszeiten. Die Einführung einer Grundrente für Geringverdiener reiht sich hier thematisch ein. Obwohl die Regierung die Eckpunkte im Koalitionsvertrag bereits vereinbart hatte, kam es nach der Veröffentlichung des ersten Referentenentwurfs aus dem sozialdemokratisch geführten Ministerium für Arbeit und Soziales zu einer langanhaltenden und intensiven Diskussion zwischen den Regierungsfraktionen. Die Union argumentierte damit, dass sich nicht an Abmachungen aus dem Koalitionsvertrag gehalten wurde. Auch zwischen den Sachkundigen herrscht keine Einigkeit. Während der ehemalige Wirtschaftsweise und Berater der Bundesregierung Bernd Rürup die Grundrente als vernünftig ansieht, ist der Jurist und Mitglied mehrerer Regierungskommissionen zur Gestaltung des Rentensystems, Franz Ruland, strikt gegen die Einführung. Die Bedeutung des Themas für die Medienlandschaft zeigt sich auch anhand der Tatsache, dass die Gesellschaft für deutsche Sprache e.V. das Wort "Respektrente" zum Wort des Jahres 2019 gewählt hat, und das noch vor dem Anglizismus "Fridays for Future". Mit der Einigung der Regierungsparteien im November ist die Diskussion jedoch nicht beendet.
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

14,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen