Kulturelles Kapital

Filmförderung in Deutschland
 
 
Herbert von Halem Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. Januar 2017
  • |
  • 202 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7445-1187-2 (ISBN)
 
Kultur wird in Deutschland jährlich in Milliardenhöhe subventioniert, jedoch nur ein sehr geringer Teil davon fließt in die Filmförderung. Grund dafür ist, dass Film gleichermaßen als Kultur- und Wirtschaftsgut gilt. Dieser duale Charakter findet sein Pendant in der Filmförderung, die in Deutschland dementsprechend als Kultur- und Wirtschaftsförderung fungiert. Der Kulturförderaspekt der Filmförderung bedarf paradoxerweise zunehmend einer Legitimation durch wirtschaftliche Kriterien. Die wirtschaftliche Seite der Filmförderung droht, die kulturelle Seite zu marginalisieren. In diesem Buch werden Argumente dafür geliefert, dass die Filmförderung ebenso eine Daseinsberechtigung als Kulturförderung hat und es gilt, diese nicht nur zu bewahren, sondern auch zu pflegen. Um die These zu untermauern, wird die deutsche Filmförderung in Zusammenhang mit Mäzenatentum diskutiert. Die Ergebnisse der AuseinanderSetzung sind als konkrete Handlungsvorschläge zur Umstrukturierung der deutschen Filmförderung zu verstehen. Die Arbeit richtet sich daher nicht nur an Filmförderer, Produzenten und andere medienpolitisch interessierte Filmschaffende, sondern auch direkt an die Politik.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Köln
  • |
  • Deutschland
  • 9,30 MB
978-3-7445-1187-2 (9783744511872)
3744511871 (3744511871)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Lisa Giehl ist Förderreferentin beim FilmFernsehFonds Bayern und zudem Dozentin an diversen Filmhochschulen und Universitäten. Mit dieser Arbeit promovierte sie an der Hochschule und Fernsehen München im Bereich Medienwissenschaft. Sie studierte Produktion und Medienwirtschaft.
  • Intro
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • 1 Einleitung
  • 2 Bourdieus Kapitaltheorie: Die Gemeinsamkeitenzwischen Filmförderungund Mäzenatentum
  • 3 Historische Kontextualisierung, Systematisierung und Auswertung der Filmförderung in Deutschland
  • 4 Strategien von Kulturförderung in mäzenatischem Kontext
  • 5 Die Relevanz mäzenatischer Aspektev fu¨r die Filmförderung in Deutschland
  • 6 Fazit
  • 7 Anhang

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

21,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok