Die menschliche Seele - Hermeneutik ihres dreifachen Wegs

 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 28. Februar 2019
  • |
  • 354 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-16-156383-6 (ISBN)
 
Viele meinen, die Seele habe sich in der von der Wissenschaft geleiteten Moderne verloren. Es gibt von ihr kein deutliches Bild mehr. Aber sie interpretiert sich selbst immer wieder neu - nicht, damit man sie am Ende nicht mehr versteht, sondern damit man in ihr wieder das sieht, was sie immer war: die Individuen ins Leben bringende, sie zusammenhaltende und in ihre innere Einigung rufende Kraft. Christof Gestrich untersucht den Paradigmenwechsel, der sich mit Bezug auf die Geschichtlichkeit der Seele eingestellt hat, und der keineswegs zuerst aus der Philosophie oder der Theologie - den alten 'Zuständigen' - hervorgegangen ist. In der neuen Erscheinung der Seele lassen sich sogar Religion und Wissenschaft vereinbaren.
Zwar kann der Mensch seine Seele (und die Seele von Pflanzen und Tieren) auch ignorieren und darüber Schaden nehmen. Umso wichtiger ist es, dass auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens wieder Menschen sind, die den 'Weg der Seelen' durch ihre drei Stadien (Vorleben, Leben und Nachleben) in der Form begreifen, die heute belastbar ist und unsere Hoffnungen und unsere Ethiken beflügelt.
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
978-3-16-156383-6 (9783161563836)
10.1628/978-3-16-156383-6
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Cover [Seite 1]
2 - Titel [Seite 4]
3 - Inhaltsverzeichnis [Seite 8]
4 - Vorwort???????????????????????????? [Seite 12]
5 - I. Einführung: Annäherung an den Seelenbegriff?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 18]
6 - II. Lehren aus der Geschichte über den Zusammenhang von Körper, Seele und Geist???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 64]
6.1 - A. Das Ineinandergreifen der Bezeichnungen in der griechischen Antike und in der Bibel?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 64]
6.2 - B. Das Verständnis der Seele von der frühchristlichen Theologie bis ins Hochmittelalter???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 74]
6.3 - C. .Die Systematik des volksüblichen christlichen Seelenglaubens?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 86]
6.4 - D. Weitreichende neue Sichtweisen auf Seele, Körper und Geist in der Theologie Martin Luthers???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 91]
7 - III. René Descartes' Seelenbegriff und seine neuzeitlichen Folgen???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 112]
7.1 - A. Die cartesische Innovation im Seelenbegriff?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 112]
7.2 - B. Kritik an Descartes. Philosophische Nachwirkungen, die den Untergang des Seelenbegriffs brachten???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 116]
7.3 - C. Erneuerte Sicht von Leib, Seele und Geist in der Anthroposophie. Zur Frage der Reinkarnation (Wiederverkörperung)?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 122]
7.4 - D. Erneuerte Seelenlehre bei den evangelischen Theologen Karl Barth und Wolfhart Pannenberg???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 142]
8 - IV. Fragen aus gegenwärtiger philosophischer und theologischer Diskussion - die Seele als neues Paradigma für Humanwissenschaften??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 158]
8.1 - A. Überdauern Seele und Ichbewusstsein den Tod? Diskussionen um Nahtoderfahrungen und um sittlich-ethische Verewigung???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 158]
8.2 - B. Diesseitiges Transzendieren - aktuelle philosophische Formen der Annäherung an die Seele im Gebrauch von Platzhalterbegriffen?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 173]
8.3 - C. Gott und die Seele: einige das ewige Leben betreffende theologische Fragen???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 191]
8.4 - D. Ein Requiem für die Seelen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 223]
9 - V. Der Mensch und seine Seele. Über den praktischen Umgang mit der Seele einst und jetzt?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 234]
9.1 - A. Ein Lob der Seele - mit Erwägungen zur Seelsorge und zur Hermeneutik des Sprechens mit der eigenen Seele bei Paul Gerhardt???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 234]
9.2 - B. Sich wandelnde Denkmodelle von der Individuation. Zum heute vorherrschenden Verstehens-Modell vom dreigliedrigen Seelenweg???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 256]
9.3 - C. Das 'zuvorkommende Leben': Zur fundamentalen Bedeutung der Seele in der Ethik?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 277]
9.4 - D. Zusammengeführte Bausteine für Beschreibungen der Seele im 21. Jahrhundert, die das Verhältnis zwischen Philosophie und Theologie verändern?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 313]
10 - Namenregister???????????????????????????????????????? [Seite 336]
11 - Begriffsregister?????????????????????????????????????????????? [Seite 342]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,00 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen