Führung und Gesundheit in der Organisation Schule

Zur Wahrnehmung transformationaler Führung und die Bedeutung für die Lehrergesundheit als Schulqualitätsmerkmal
 
 
Waxmann Verlag GmbH
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. November 2014
  • |
  • 311 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8309-8153-4 (ISBN)
 
Der Schulleitung wird in Zeiten gestiegener Anforderungen an die Einzelschule eine Schlüsselrolle zugewiesen. Als neue Aufgabe der Schulleitung stellt sich die Förderung der Lehrergesundheit dar, die sich als Merkmal schulischer Qualität manifestiert. Ein Führungskonzept, das im Schulkontext an Bedeutung gewinnt, ist die transformationale Führung. Vor allem die Untersuchung der Wahrnehmung transformationaler Führung durch die Lehrpersonen stellt sich im schulischen Kontext sowie im Zusammenhang mit der Gesundheit von Lehrpersonen als lohnenswert dar. Allerdings liegt hierzu bislang kaum empirische Evidenz vor. Diese Forschungslücke wird mit dieser Studie geschlossen. Die Befunde geben empirische Hinweise auf die Bedeutsamkeit einzelner Dimensionen wahrgenommener transformationaler Führung für die Lehrergesundheit. Für die schulische Praxis ergeben sich damit wichtige Implikationen, z.B. hinsichtlich der Relevanz von Anerkennung von Lehrpersonen durch die Schulleitung.

Julia Gerick, Jahrgang 1986, studierte Erziehungswissenschaft (Diplom) an der Technischen Universität Dortmund. Anschließend arbeitete und promovierte sie an der Universität Hamburg. Seit 2012 ist sie am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund als nationale Projektleiterin der International Computer and Information Literacy Study (IEA-ICILS 2013) beschäftigt. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Schulleitung, Lehrergesundheit, internationale Schulleistungsstudien sowie digitale Medien und Schulentwicklung.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • 1,67 MB
978-3-8309-8153-4 (9783830981534)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Abstract [Seite 5]
2 - Résumé [Seite 7]
3 - Inhalt [Seite 9]
4 - Einleitung [Seite 14]
5 - 1. Ausgangslage [Seite 18]
5.1 - 1.1 Erweiterte Gestaltungsautonomie der Einzelschule [Seite 18]
5.2 - 1.2 Führung in der Schule: Die veränderte Rolle des Schulleiters und seine Wirksamkeit für die Schulqualität [Seite 22]
5.2.1 - 1.2.1 Die veränderte Rolle des Schulleiters [Seite 22]
5.2.2 - 1.2.2 Bedeutung von Führung im Schulkontext [Seite 27]
5.2.3 - 1.2.3 Die Wirksamkeit von Schulleiterhandeln für die Schulqualität [Seite 31]
5.3 - 1.3 Lehrergesundheit als aktuelle Herausforderung von Schule [Seite 36]
5.3.1 - 1.3.1 Die Relevanz von Lehrergesundheit in öffentlicher Diskussion und empirischer Forschung [Seite 36]
5.3.2 - 1.3.2 Lehrergesundheit als neue Aufgabe des Schulleiters [Seite 40]
5.3.3 - 1.3.3 Gesundheit als Qualitätsmerkmal von Schule [Seite 43]
5.4 - 1.4 Zusammenfassung und Implikationen für die Arbeit [Seite 46]
6 - 2. Führung und die Wahrnehmung von Führung [Seite 50]
6.1 - 2.1 Definitionen von Führung und Führungstheorien [Seite 50]
6.2 - 2.2 Transformationale Führung [Seite 57]
6.2.1 - 2.2.1 Das Konzept der transformationalen Führung [Seite 57]
6.2.1.1 - 2.2.1.1 Annahmen zu transformationaler Führung im nicht schulischen Bereich [Seite 57]
6.2.1.2 - 2.2.1.2 Annahmen zu transformationaler Führung im Schulkontext [Seite 62]
6.2.2 - 2.2.2 Empirische Befunde zur Wirksamkeit transformationaler Führung [Seite 63]
6.2.3 - 2.2.3 Kritik am Konzept und der Erfassung transformationaler Führung [Seite 66]
6.3 - 2.3 Wahrnehmung von Führung [Seite 68]
6.3.1 - 2.3.1 Theoretische Annahmen zur Wahrnehmung von Führung [Seite 69]
6.3.1.1 - 2.3.1.1 Annahmen zur Wahrnehmung von Führung im nicht schulischen Bereich [Seite 69]
6.3.1.2 - 2.3.1.2 Annahmen zur Wahrnehmung von Führung im Schulkontext [Seite 76]
6.3.2 - 2.3.2 Empirische Befunde zur Wahrnehmung von Führung [Seite 78]
6.4 - 2.4 Zusammenfassende Betrachtung [Seite 81]
7 - 3. Führung und Gesundheit [Seite 83]
7.1 - 3.1 Begriffliche und konzeptionelle Grundlagen von Gesundheit [Seite 83]
7.1.1 - 3.1.1 Begriffsbestimmungen und Operationalisierung von Gesundheit [Seite 83]
7.1.2 - 3.1.2 Ansätze zur Erklärung von Gesundheit und Krankheit [Seite 89]
7.1.2.1 - 3.1.2.1 Das transaktionale Stressmodell [Seite 89]
7.1.2.2 - 3.1.2.2 Das Belastungs-Beanspruchungs-Modell [Seite 90]
7.1.2.3 - 3.1.2.3 Erklärung von Gesundheit und Krankheit im Lehrerberuf [Seite 91]
7.1.3 - 3.1.3 Personen- und arbeitsbezogene Stressoren und Ressourcen [Seite 93]
7.1.3.1 - 3.1.3.1 Personenbezogene Risikofaktoren und Ressourcen [Seite 93]
7.1.3.2 - 3.1.3.2 Arbeitsbezogene Stressoren und Ressourcen [Seite 97]
7.1.3.3 - 3.1.3.3 Stressoren und Ressourcen im Lehrerberuf [Seite 100]
7.1.4 - 3.1.4 Lehrerbelastungsforschung [Seite 102]
7.1.5 - 3.1.5 Zwischenfazit [Seite 105]
7.2 - 3.2 Die Relevanz von Führung für die Gesundheit von Geführten [Seite 106]
7.2.1 - 3.2.1 Annahmen zu Führung und Gesundheit im nicht schulischenBereich [Seite 106]
7.2.2 - 3.2.2 Annahmen zu Führung und Gesundheit im Schulkontext [Seite 112]
7.3 - 3.3 Empirische Befunde zum Zusammenhang von Führung undGesundheit [Seite 114]
7.3.1 - 3.3.1 Empirische Befunde zum Zusammenhang von Führung und Gesundheit im nicht schulischen Bereich [Seite 114]
7.3.2 - 3.3.2 Befunde zum Zusammenhang von Führung und Gesundheit im Schulkontext [Seite 121]
7.3.3 - 3.3.3 Kritikpunkte an den empirischen Befunden [Seite 124]
7.4 - 3.4 Forschungsdesiderata und Herleitung der Fragestellungen [Seite 125]
7.4.1 - 3.4.1 Forschungsdesiderata [Seite 125]
7.4.2 - 3.4.2 Ableitung der Fragestellungen der vorliegenden Arbeit [Seite 127]
8 - 4. Beschreibung des Rahmenmodells und Entwicklung der Hypothesen [Seite 133]
8.1 - 4.1 Beschreibung des Rahmenmodells [Seite 133]
8.2 - 4.2 Entwicklung der Hypothesen [Seite 137]
8.2.1 - 4.2.1 Wahrnehmung transformationaler Führung in der Schule [Seite 137]
8.2.1.1 - 4.2.1.1 Inwieweit wird an Schulen transformationale Führung des Schulleiters von den Lehrpersonen wahrgenommen? [Seite 137]
8.2.1.2 - 4.2.1.2 Inwieweit stimmt die Wahrnehmung transformationaler Führung innerhalb des Kollegiums überein? [Seite 137]
8.2.1.3 - 4.2.1.3 Welche Faktoren bedingen die Wahrnehmung transformationaler Führung? [Seite 138]
8.2.1.4 - 4.2.1.4 Liegt differenziert nach (möglichen) bedeutsamen Prädiktoren Messinvarianz in der Einschätzung transformationaler Führung vor und zeigen sich latente Mittelwertunterschiede in der Wahrnehmung? [Seite 140]
8.2.2 - 4.2.2 Untersuchung des direkten Effekts transformationaler Führung auf die Lehrergesundheit [Seite 140]
8.2.3 - 4.2.3 Untersuchung der mediierenden Rolle der Arbeitssituation und personaler Merkmale zwischen wahrgenommener transformationaler Führung und Lehrergesundheit [Seite 141]
8.2.3.1 - 4.2.3.1 Inwiefern mediieren arbeitsbezogene Merkmale den Effekt wahrgenommener transformationaler Führung auf Lehrergesundheit? [Seite 142]
8.2.3.2 - 4.2.3.2 Inwiefern mediieren personale Merkmale den Effekt wahrgenommener transformationaler Führung auf Lehrergesundheit? [Seite 143]
8.2.4 - 4.2.4 Prüfung des Rahmenmodells zur Bedeutung transformationaler Führung für die Lehrergesundheit [Seite 145]
8.2.4.1 - 4.2.4.1 Welchen Effekt hat die wahrgenommene transformationale Führung unter der simultanen Berücksichtigung der Arbeitssituation und personaler Merkmale der Lehrpersonen auf die Lehrergesundheit? [Seite 146]
8.2.4.2 - 4.2.4.2 Welchen Effekt hat die wahrgenommene transformationale Führung über die Arbeitssituation sowie die personalen Merkmale der Lehrpersonen unter Berücksichtigung ausgewählter Hintergrundmerkmale auf die Lehrergesundheit? [Seite 147]
8.2.5 - 4.2.5 Verankerung des Vorgehens in das Analysemodell [Seite 147]
9 - 5. Datengrundlage und methodisches Vorgehen [Seite 149]
9.1 - 5.1 Untersuchungsdesign, Stichprobe und Erhebungsinstrumente [Seite 149]
9.1.1 - 5.1.1 Anlage und Durchführung der Untersuchung [Seite 149]
9.1.2 - 5.1.2 Beschreibung der Stichprobe [Seite 150]
9.1.3 - 5.1.3 Eingesetzte Erhebungsinstrumente [Seite 155]
9.2 - 5.2 Methodisches Vorgehen in der vorliegenden Arbeit [Seite 160]
9.2.1 - 5.2.1 Methodische Vorüberlegungen [Seite 160]
9.2.2 - 5.2.2 Umgang mit fehlenden Werten [Seite 161]
9.2.3 - 5.2.3 Analysemethoden [Seite 165]
9.2.3.1 - 5.2.3.1 Technische Umsetzung und Berücksichtigung von Spezifika der Daten [Seite 165]
9.2.3.2 - 5.2.3.2 Deskriptive Statistiken, Trennschärfe und Reliabilitäten [Seite 166]
9.2.3.3 - 5.2.3.3 Konfirmatorische Faktorenanalysen [Seite 168]
9.2.3.4 - 5.2.3.4 Analysen zur Wahrnehmung auf Schulebene [Seite 169]
9.2.3.5 - 5.2.3.5 Messinvarianz [Seite 171]
9.2.3.6 - 5.2.3.6 Mediatormodelle [Seite 173]
9.2.3.7 - 5.2.3.7 Strukturgleichungsmodelle [Seite 175]
9.2.3.8 - 5.2.3.8 Modellgütekriterien [Seite 175]
9.2.4 - 5.2.4 Übersicht des methodischen Vorgehens [Seite 176]
10 - 6. Ergebnisse [Seite 179]
10.1 - 6.1 Wahrnehmung transformationaler Führung in der Schule [Seite 179]
10.1.1 - 6.1.1 Faktorenanalytische Prüfung transformationaler Führung [Seite 179]
10.1.2 - 6.1.2 Die Wahrnehmung transformationaler Führung in der Schule [Seite 182]
10.1.2.1 - 6.1.2.1 Wahrnehmung transformationaler Führung des Schulleiters durch die Lehrpersonen [Seite 182]
10.1.2.2 - 6.1.2.2 Übereinstimmung der Führungswahrnehmung in der Schule [Seite 185]
10.1.3 - 6.1.3 Erklärung der Wahrnehmung transformationaler Führung des Schulleiters durch die Lehrpersonen [Seite 188]
10.1.4 - 6.1.4 Multipler Gruppenvergleich anhand der Kontakthäufigkeit [Seite 190]
10.2 - 6.2 Direkte Effekte transformationaler Führung in der Schule auf die Gesundheit von Lehrpersonen [Seite 193]
10.2.1 - 6.2.1 Faktorenanalytische Prüfung und deskriptive Statistiken der Skalen zur Lehrergesundheit sowie Interskalenkorrelationen [Seite 193]
10.2.2 - 6.2.2 Direkte Effekte der Dimensionen transformationaler Führung auf die Gesundheit der Lehrpersonen [Seite 195]
10.2.2.1 - 6.2.2.1 Direkte Effekte transformationaler Führung auf die emotionale Erschöpfung [Seite 195]
10.2.2.2 - 6.2.2.2 Direkte Effekte transformationaler Führung auf das habituelle Wohlbefinden [Seite 196]
10.3 - 6.3 Mediatoreffekte der Arbeitssituation und personaler Merkmale der Lehrpersonen [Seite 197]
10.3.1 - 6.3.1 Mediatoreffekte arbeitsbezogener Merkmale [Seite 198]
10.3.1.1 - 6.3.1.1 Direkte Effekte transformationaler Führung auf arbeitsbezogene Merkmale [Seite 198]
10.3.1.2 - 6.3.1.2 Direkte Effekte der Arbeitssituation auf die Lehrergesundheit [Seite 200]
10.3.1.3 - 6.3.1.3 Die Effekte transformationaler Führung auf die Lehrergesundheit vermittelt über die Arbeitssituation [Seite 201]
10.3.2 - 6.3.2 Mediatoreffekte personaler Merkmale der Lehrpersonen [Seite 204]
10.3.2.1 - 6.3.2.1 Direkte Effekte transformationaler Führung auf personale Merkmale [Seite 204]
10.3.2.2 - 6.3.2.2 Direkte Effekte der personalen Merkmale auf die Lehrergesundheit [Seite 205]
10.3.2.3 - 6.3.2.3 Effekte transformationaler Führung auf Lehrergesundheit vermittelt über personale Merkmale der Lehrpersonen [Seite 207]
10.4 - 6.4 Prüfung des Gesamtmodells zur Bedeutung transformationaler Führung für die Lehrergesundheit [Seite 210]
10.4.1 - 6.4.1 Untersuchung des Effekts transformationaler Führung auf die Lehrergesundheit unter simultaner Berücksichtigung der Arbeitssituation sowie personaler Merkmale der Lehrpersonen [Seite 210]
10.4.2 - 6.4.2 Prüfung des Rahmenmodells unter Berücksichtigung von Hintergrundmerkmalen [Seite 214]
11 - 7. Zusammenfassung der Befunde, Diskussion und Ausblick [Seite 219]
11.1 - 7.1 Zusammenfassung der Ergebnisse [Seite 219]
11.2 - 7.2 Diskussion der empirischen Befunde [Seite 228]
11.3 - 7.3 Grenzen der empirischen Untersuchung [Seite 242]
11.4 - 7.4 Beitrag der Arbeit zur Erforschung von schulischer Führung und Lehrergesundheit [Seite 245]
11.5 - 7.5 Implikationen für zukünftige Forschung und die schulische Praxis [Seite 248]
11.5.1 - 7.5.1 Implikationen für zukünftige Forschung [Seite 249]
11.5.2 - 7.5.2 Implikationen für die schulische Praxis [Seite 253]
12 - 8. Verzeichnisse [Seite 260]
12.1 - 8.1 Literaturverzeichnis [Seite 260]
12.2 - 8.2 Tabellenverzeichnis [Seite 298]
12.3 - 8.3 Abbildungsverzeichnis [Seite 300]
12.4 - 8.4 Formelverzeichnis [Seite 301]
12.5 - Anhang [Seite 302]
12.5.1 - Anhang 1: Rechercheergebnisse [Seite 303]
12.5.2 - Anhang 2: Analyseergebnisse [Seite 307]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

30,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen