Bedürfnisse und Ansprüche im Dialog

Perspektiven in der Deutschlehrerausbildung
 
 
Juventa Verlag GmbH
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 6. April 2017
  • |
  • 216 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7799-4526-0 (ISBN)
 
Eine Brücke zwischen Theorie und Praxis in der DeutschlehrerInnenausbildung zu schlagen, ist der Grundstein für Reformbemühungen. Die Ergebnisse erster Überlegungen dazu sind Gegenstand der Herausgeberschrift. Universität und Schule, Theorie und Praxis scheinen insbesondere für Lehramtsstudierende zwei voneinander isolierte Welten zu sein. Der Vorwurf, dass der Bezug zum späteren Berufsfeld in der ersten Phase der Lehrerausbildung fehle, macht auch vor der Germanistik nicht Halt. Die Herausgeberschrift wendet sich daher den Bedürfnissen der Studierenden sowie den Ansprüchen und innovativen Konzepten der Dozierenden zu. Anstöße für eine adressatengerechte universitäre Ausbildung ergeben sich nicht allein aus theoriegeleiteten Überlegungen, sondern vielmehr - im Sinne der didaktischen Rekonstruktion - aus dem Dialog mit allen Akteuren der DeutschlehrerInnenausbildung.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Weinheim
  • |
  • Deutschland
  • 3,88 MB
978-3-7799-4526-0 (9783779945260)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Inhaltsverzeichnis [Seite 6]
2 - Teil I: Einleitende Bemerkungen [Seite 10]
2.1 - Von der Sinnhaftigkeit eines Dialogs [Seite 11]
2.2 - Wie gut ist die Lehrer*innenausbildung in Thüringen? Umfrage der GEW Thüringen unter den Thüringer Lehramtsanwärter*innen [Seite 15]
3 - Teil II: Die erste Phase der Lehrerbildung - Hochschuldidaktische Fragen und Konzepte [Seite 28]
3.1 - "Wer weiß und wer sagt, was Lehrer_innen wissen müssen?" Lehrer_innenbildung zwischen Autonomie und Berufsfeldbezug [Seite 29]
3.2 - Die Praxis der Anderen? Chancen und Grenzen transnationaler Communities of Practice im Kontext einer kohärenten Professionalisierung von Fremdsprachenlehrkräften [Seite 42]
3.3 - Die grundlegende Bedeutung des Literaturbegriffs. Plädoyer für eine literaturtheoretische Fundierung des Literaturunterrichts und seiner Didaktik [Seite 60]
3.4 - Theorie und Praxis in der Deutschlehrerausbildung. Zur Konzeption einer integrativen Master of Education-Lehrveranstaltung [Seite 74]
3.5 - Textlinguistik und Schule - Textlinguistik für die Schule? [Seite 87]
3.6 - Argumentative Kompetenz im Deutschunterricht. Überlegungen zur Deutschlehrerausbildung [Seite 101]
4 - Teil III: Von der Theorie zu schulpraktischen Fragen (und wieder zurück) [Seite 112]
4.1 - Voneinander lernen. Über die Verzahnung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik im Literaturprojekt Johnson in der Schule [Seite 113]
4.2 - Eigenregeln als Potenzial für den Kommaunterricht. Eine Untersuchung zu Interpunktionsschwierigkeiten von Schülerinnen und Schülern [Seite 123]
4.3 - Grammatische Proben im Deutschunterricht. Die Anwendbarkeit universitären Wissens in der Unterrichtspraxis [Seite 138]
4.4 - Mehr als Lautverschiebungen und Ablautreihen - Entwicklungsfelder und Potenziale von Sprachgeschichte im Germanistikstudium und in der Schule [Seite 151]
4.5 - "Alles, was wir über euch wissen, ist falsch!" Der Drache an der Schnittstelle von Mediävistik, Populärkultur und Schule [Seite 164]
4.6 - Der arme Heinrich Hartmanns von Aue in der Schule. Ein Unterrichtsprojekt für die siebte Klasse [Seite 180]
4.7 - Achtung, Prüfung! Lerngruppen kompetent beraten und gezielt vorbereiten im Fach Deutsch [Seite 191]
4.8 - Resümee: Bedürfnisse und Ansprüche im Dialog. Perspektiven in der Deutschlehrerausbildung [Seite 205]
5 - Die Autorinnen und Autoren [Seite 214]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

27,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen