Justin Bieber

Die ganze Geschichte
 
 
Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 31. Mai 2011
  • |
  • 224 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-05478-6 (ISBN)
 
Groß, größer, Justin Bieber - an diesem Megastar kommt niemand vorbei!

Süße 16 und ein absoluter Superstar: Justin Bieber ist das Popkultur-Phänomen des Jahres! Reihenweise brechen die Fans in Schreikrämpfe aus, wenn er irgendwo auftaucht, und fallen gerne auch mal in Ohnmacht. Eine BRAVO ohne mehrere Seiten mit seinem Konterfei ist undenkbar, und Poster von ihm schmücken unzählige Wände in den Zimmern der Mädels zwischen 9 und 20. Von frech bis zuckersüß, vom Mamakind bis zum coolen Star - der talentierte junge Musiker vereint alles und erobert damit die Herzen der Welt!

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Blanvalet
  • 0,99 MB
978-3-641-05478-6 (9783641054786)
3641054788 (3641054788)
weitere Ausgaben werden ermittelt
9 Ganz oben: Justin, der Superstar (S. 87-88)

My World 2.0 erschien Mitte März 2010. Schon vor der Veröffentlichung der CD hatte der junge Kanadier sich zu einem gefeierten Promi entwickelt. Denn etliche Medien weltweit meinten, dass Justin die Zukunft der Pop-Musik sei. Der Teen-Star war mit Hilfe von youtube.com inzwischen zu einer Person der Öffentlichkeit geworden, deren millionenfache Fangemeinde praktisch alles über ihn wusste, da er ständig via Twitter oder Facebook mitteilte, was in seinem Leben gerade anstand oder passierte. Justin liebt das, weil er gern mit seinen Fans in Kontakt steht und er sehr offen und aufgeschlossen ist. Unmittelbar nach Veröffentlichung von My World 2.0 lief die Werbemaschinerie für das Album auf vollen Touren an.

Zunächst konnte man im März auf dem Musikfernsehkanal MTV eine längere Sendung unter dem Titel The Diary Of Justin Bieber (zu deutsch: Das Tagebuch des Justin Bieber) bewundern. Darin gab es eine Menge bislang nie gesehener Eindrücke von Justins turbulentem Alltag als Star. Man sieht »Bieb«, wie er im Bad seine schon heute legendäre Frisur stylt, wie er Privatunterricht von einer Lehrerin erhält, wie er mit Freunden Witze reißt, wie er im Studio konzentriert an einem neuen Song arbeitet – und sogar, wie er mit seiner Mom einen kurzen Streit hat. Für Justins Fans eine aufregende Möglichkeit, hinter die ansonsten verschlossenen, ganz privaten Kulissen ihres Helden zu schauen. Und für ihn selbst eine großartige Möglichkeit, auf seine neue CD hinzuweisen.

Am Ostersonntag hatte »Bieb« ein weiteres Mal die Gelegenheit, vor US-Präsident Barack Obama aufzutreten: beim traditionellen »Easter Egg Roll«. Das findet alljährlich für Kinder und ihre Eltern auf dem Rasen vor dem Weißen Haus statt. Justin wurde den Besuchern der Veranstaltung von Obamas Ehefrau, First Lady Michelle, mit den Worten angekündigt: »Geht jetzt unbedingt zur Musikbühne, und habt Spaß mit Justin Bieber. Ich hoffe, ihr kennt den jungen Mann?« Und wie die Menschen den Sänger kannten, was sie durch begeistertes Johlen und Klatschen demonstrierten!

Doch nicht nur das Publikum hatte an jenem Tag riesigen Spaß an der Veranstaltung, sondern auch »JB« selbst. Er lächelte während seines Auftritts immer wieder selig und meinte, wie cool diese Einladung für ihn wäre. Justin spielte »U Smile« und coverte »Walk This Way«, einen Klassiker der legendären Hardrock-Band Aerosmith. Dann gab er ein kräftiges Schlagzeugsolo zum Besten und intonierte am Ende seinen damals aktuellen Hit »Baby«. Dass dieser Kurzauftritt für Justin etwas absolut Besonderes war, tat er am nächsten Tag auch in den MTV News kund: »Obama war echt cool«, meinte der Entertainer euphorisch, »wirklich nett. Und ich war einfach nur froh, dass ich dort in Washington im Weißen Haus für ihn und die Leute singen durfte.«

Der April 2010 war der bis dahin erfolgreichste und spannendste Monat in Justins Leben überhaupt! Beispielsweise erreichte My World 2.0 in den USA die Spitze der Charts, wodurch er der jüngste Solokünstler seit der Soul-Legende Stevie Wonder ist, der eine Nummer eins in der hochoffiziellen »Billboard«-Hitliste hatte. In demselben Monat kehrte auch sein Debütwerk zurück in die Hitparade und arbeitete sich auf Position fünf vor.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok