Zwangsstörungen verstehen und bewältigen

Hilfe zur Selbsthilfe
 
 
BALANCE buch + medien verlag
  • 7. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. Dezember 2011
  • |
  • 144 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86739-700-1 (ISBN)
 
Ca. 2 Millionen Menschen leiden an einer Zwangserkrankung - meistens nicht ein Leben lang, aber über viele Jahre. Sie müssen zwanghaft putzen, waschen, kontrollieren oder sammeln. Dieser Ratgeber beschreibt die Symptome der Zwangserkrankung und vermittelt praktisch, was man dagegen unternehmen kann.

Die Autoren zeigen, wie leicht der Zwang sich als trickreicher Mitbewohner im eigenen Haus breit macht: Zunächst als nützlicher Ordnungshelfer hereingelassen, gewinnt er schnell die Überhand und diktiert das weitere Leben. Erklärt wird, wie Zwangserkrankungen entstehen und was sie am Leben erhält. Anschaulich und leicht verständlich vermitteln die Autoren Techniken, die in der Verhaltenstherapie erfolgreich angewandt werden und sehr gut zur Selbsthilfe genutzt werden können.
Auflage 2013
  • Deutsch
  • 1,83 MB
978-3-86739-700-1 (9783867397001)
3867397007 (3867397007)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Susanne Fricke ist leitende Psychologin im Bereich Angstspektrumsstörung am Universitätskrankenhaus Eppendorf in Hamburg.
Prof. Iver Hand ist Verhaltenstherapeut und Gründungsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Zwangserkrankungen (DGZ).
1 - Cover [Seite 1]
2 - Titel [Seite 5]
3 - Impressum [Seite 6]
4 - Inhalt [Seite 7]
5 - Einleitung [Seite 9]
6 - 1 Was ist eine Zwangsstörung? [Seite 11]
6.1 - 1.1 Wann spricht man von einer Zwangsstörung? [Seite 12]
6.2 - 1.2 Welche Zwänge gibt es? [Seite 17]
6.2.1 - Wasch- und Reinigungszwänge [Seite 17]
6.2.2 - Kontrollzwänge [Seite 19]
6.2.3 - Aggressive, sexuelle und religiöse Zwangsgedanken [Seite 22]
6.2.4 - Ordnungszwänge [Seite 23]
6.2.5 - Wiederholungszwänge [Seite 24]
6.2.6 - Zählzwänge [Seite 25]
6.2.7 - Kombination von Zähl- und Wiederholungszwängen [Seite 25]
6.2.8 - Sammel- und Aufbewahrungszwänge [Seite 26]
6.3 - 1.3 Wie kann man Zwangssymptome von normalem Verhalten unterscheiden? [Seite 35]
6.4 - 1.4 Zwang, Magie und Religion [Seite 37]
6.5 - 1.5 Wie kann man Zwänge von ähnlichen Krankheitenunterscheiden? [Seite 39]
6.5.1 - Depressionen [Seite 40]
6.5.2 - Generalisierte Angststörung [Seite 41]
6.5.3 - Hypochondrie [Seite 41]
6.5.4 - Psychosen [Seite 42]
6.5.5 - Zwangsspektrumsstörungen [Seite 43]
6.6 - 1.6 Noch mal das Wesentliche! [Seite 43]
7 - 2 Wie entstehen Zwangsstörungen und was hält sie am Leben? [Seite 45]
7.1 - 2.1 Wie entstehen Zwangsstörungen? [Seite 46]
7.1.1 - Vererbung [Seite 48]
7.1.2 - Erziehung [Seite 48]
7.1.3 - Belastende/prägende Lebensereignisse [Seite 50]
7.1.4 - Persönlichkeit [Seite 51]
7.1.5 - Ungu¨nstige Lebensumstände vor Beginn der Erkrankung [Seite 53]
7.1.6 - Biologische Faktoren [Seite 54]
7.1.7 - Die Bausteine von Herrn Freitag [Seite 55]
7.1.8 - Die Bausteine von Frau Clemens [Seite 59]
7.2 - 2.2 Wie bleiben Zwangsstörungen am Leben? [Seite 64]
7.3 - 2.3 Was hilft, dem Zwang Widerstand entgegenzusetzen? [Seite 73]
7.4 - 2.4 Noch mal das Wesentliche! [Seite 76]
8 - 3 Werden Sie Ihr eigener Therapeut! [Seite 77]
8.1 - 3.1 Feinanalyse: Zwänge unter der Lupe [Seite 78]
8.2 - 3.2 Festlegen der Therapieziele [Seite 89]
8.2.1 - 3.2.1 Therapieziele - Zwang [Seite 91]
8.2.2 - 3.2.2 Therapieziele - eigene Person und Lebenssituation [Seite 93]
8.3 - 3.3 Start [Seite 95]
8.3.1 - 3.3.1 Das Prinzip der Gewöhnung [Seite 96]
8.3.2 - 3.3.2 Das Gespräch mit dem Zwang [Seite 103]
8.3.3 - 3.3.3 Wenn Zwangsgedanken ein besonderes Problem sind [Seite 106]
8.4 - 3. 4 Häufige Fragen und Schwierigkeiten und wie man damit umgeht [Seite 110]
8.4.1 - Mache ich alles richtig? [Seite 110]
8.4.2 - Wie oft sollte man u¨ben? [Seite 111]
8.4.3 - Wie gehe ich in der Übung konkret mit den unangenehmen Empfindungen um? [Seite 112]
8.4.4 - Ist das jetzt ein Zwang oder ist das noch normal? [Seite 113]
8.4.5 - Es wird nicht besser! [Seite 114]
8.4.6 - Aufschieben [Seite 116]
8.4.7 - Ru¨ckfälle [Seite 117]
8.5 - 3.5 Noch mal das Wesentliche! [Seite 118]
9 - 4 Partner und Familie einbeziehen [Seite 119]
9.1 - 4.1 Zwänge als hartnäckige Mitbewohner [Seite 120]
9.1.1 - Der Zwang als Partner [Seite 122]
9.1.2 - Der Zwang als Alleinherrscher [Seite 124]
9.1.3 - Der Zwang als »Retter wider Willen« [Seite 126]
9.2 - 4. 2 Wie Sie Ihre Schutzbausteine »Familie« und »Freunde« aktivieren können [Seite 129]
9.3 - 4.3 Was Familie und Freunde tun können [Seite 130]
10 - 5 Wenn man weitere Unterstu¨tzung braucht [Seite 133]
10.1 - 5.1 Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen [Seite 133]
10.2 - 5.2 Brainy - Unterstu¨tzung durch den Computer [Seite 134]
10.3 - 5.3 Selbsthilfegruppen [Seite 134]
10.4 - 5.4 Psychotherapie [Seite 135]
10.5 - 5.5 Medikamentöse Behandlung [Seite 137]
11 - 6 Ein paar Worte zum Schluss [Seite 140]
11.1 - Adressen [Seite 141]
11.2 - Online-Foren fu¨r Betroffene und Angehörige [Seite 141]
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (PDF)

Download (sofort verfügbar)

11,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok