Einführung in die Bruchrechnung. Inwiefern können wir von Konzepten Eulers und Simons lernen?

Mathematikunterricht in der Klassenstufe 6
 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. April 2020
  • |
  • 32 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-14422-5 (ISBN)
 
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Didaktik - Mathematik, Note: 2,0, Universität Siegen, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der heutigen Didaktik der Bruchrechung und vergleicht diese mit den Lehrweisen von Euler (18. Jahrhundert) und Maximilian Simon (Anfang 20. Jahrhundert). Im ersten Teil wird erörtert, weshalb die Bruchrechnung weiterhin einen wichtigen Teil im Mathematikunterricht ausmacht und inwiefern historische Elemente dazu beitragen können. Danach werden die vier verschiedenen, vorherrschenden didaktischen Konzepte der Bruchrechnung vorgestellt, die in den anschließenden Analysen der beiden Lehrbücher teils wieder aufgegriffen werden. Das vierte Kapitel wird der Biographie Eulers gewidmet, auf die eine Analyse seines Lehrbuches "Vollständige Anleitung zur Algebra" folgt. Denn Euler beschäftigt sich in seinem Werk ausführlich mit der Didaktik der Bruchrechnung, das sie für die Lehre von Gleichungen eine essenzielle Grundlage ist. Auch Simon legte viel Wert darauf, dass seine Schülerinnen und Schüler nicht bloß Sätze und Regeln ausühren, sondern auch ihre Wirkungsweise verstehen und selbständig weiter denken und ihre Arbeit überprüfen. Die Bruchrechnung ist das vorherrschende Unterrichtsthema in der sechsten Klassenstufe. Die Brüche werden bei Padberg aufgeteilt: in gemeine Brüche und Dezimalbrüche/Kommazahlen. Dezimalbrüche weil es genau genommen nur eine andere Schreibweise ist. Die sogenannten gemeinen Brüche werden im Alltag oft durch Dezimalbrüche ersetzt (Benzinpreise, Zinsen ect.), daher wird oft debattiert, die gemeinen Brüche aus dem Lehrplan zu streichen. Dezimalbrüche können viel besser in das vorherrschende Stellenwertsystem eingegliedert werden.
  • Deutsch
  • 1,39 MB
978-3-346-14422-5 (9783346144225)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen