Digitale Fernseh- und Hörfunktechnik in Theorie und Praxis

MPEG-Quellcodierung und Multiplexbildung, analoge und digitale Hörfunk- und Fernsehstandards, DVB, DAB/DAB+, ATSC, ISDB-T, DTMB, terrestrische, kabelgebundene und Satelliten-Übertragungstechnik, Messtechnik
 
 
Springer Vieweg (Verlag)
  • 4. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. Januar 2016
  • |
  • XXIII, 1056 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-642-53896-4 (ISBN)
 

"Digitale Fernseh- und Hörfunktechnik in Theorie und Praxis" ist ein vielgelesenes Standardwerk der modernen Rundfunktechnik, das weltweit in vielen Sprachen zur Verfügung steht.

Praxisnah behandelt Walter Fischer die wichtigsten digitalen Hörfunk- und Fernsehstandards wie MPEG, DVB (-Standards der ersten und zweiten Generation), DAB/DAB+, ATSC, ISDB-T, DTMB, DRM, DOCSIS und IPTV. Schnell und klar vermittelt Walter Fischer auch die zugehörigen Grundlagenthemen wie analoge Fernsehtechnik, UKW-FM-Hörfunk, digitale Modulation, Einträgermodulation und Mehrträgermodulation (OFDM), sowie Transformationsverfahren zwischen Zeit- und Frequenzbereich (FFT, DCT, DST). Ausführlich erläutert werden Rundfunk-Headends, terrestrische Sendenetze im Gleichwellenbetrieb (SFN, Single Frequency Networks), terrestrische Sendestationen, Breitbandkabelnetze, die Rundfunkübertragung über Satellit und der Praxistest von Rundfunkendgeräten. Im Mittelpunkt stehen immer Messtechnik und Messpraxis im jeweiligen Aufgabengebiet und diese werden auch mit zahlreichen Beispielen vertieft.

Neue Themen der vierten Auflage sind Ultra High Definition Television (UHDTV), 4K, HEVC/H.265 (High Efficiency Video Coding), DVB-T2-Messtechnik und Messpraxis, DOCSIS 3.1, DVB-S2X, und 3DTV; außerdem wurde den Themen UKW-FM-Hörfunk, HDMI,

sowie terrestrische Sender und Sendestationen mehr Platz gegeben.


weitere Ausgaben werden ermittelt
Walter Fischer, Dipl.Ing.(FH), geb. 2.6.1961 Studium der Elektrotechnik 1979-83, Diplomarbeit im Bereich TV-Messtechnik bei Prof. Mäusl, FH München. Seit 1985 bei Rohde&Schwarz München, dort bis 1999 im Bereich der Entwicklung TV-Messtechnik. Seit 1999 Trainer im Rohde&Schwarz Trainingszentrum München für den Bereich analoge und digitale TV-Technik. Zahlreiche Seminare im Bereich DVB weltweit (mehr als 3000 Seminarteilnehmer).

Einleitung.- Analoges Fernsehen.- Der MPEG-2-Datenstrom.- Digitales Videosignal gemäss ITU-BT.R601 (CCIR601).- Videosignalformate für HDTV und UHDTV.- Transformationen vom Zeitbereich in den Frequenzbereich und zurück.- Videocodierung (MPEG-2, MPEG-4, HEVC).- Audiocodierung.- Programmbegleitende Daten.- Physikalische AV-Schnittstellensignale.- Messungen am MPEG-2-Transportstrom.- Bildqualitätsanalyse an digitalen TV-Signalen.- Grundlagen der digitalen Modulation.- Digitale TV-Übertragung über Satellit - DVB-S/S2/S2X.- DVB-S/S2-Messtechnik.- Digitale TV-Übertragung über Breitbandkabel gemäß DVB-C.- Digitale TV-Übertragung über Breitbandkabel gemäß ITU-T J83B.- Messungen an digitalen TV-Sig

nalen im Breitbandkabel.- Coded Orthogonal Frequency Division Multiplex (CODFM).- Die terrestrische Übertragung von digitalen TV-Signalen über DVB-T.- Messungen an DVB-T-Signalen.- DVB-H/DVB-SH - Digital Video Broadcasting for Handhelds.- Digitales terrestrisches Fernsehen gemäß ATSC (Nordamerika).- ATSC/8VSB-Messtechnik.- Digitales Fernsehen gemäß ISDB-T (Japan).- Digital Audio Broadcasting - DAB/DAB+.- DVB-Datendienste in "Object Carousels".- T-DMB.- IPTV - Fernsehen über Internet-Protokoll.- DRM - Digital Radio Mondiale.- DVB-T-Gleichwellennetze in der Praxis.- Digital Terrestrial Multimedia Broadcasting - DTMB (China).- DOCSIS - Data over Cable System Interface Specification.- Display-Technologien.- Neue Generation von DVB-Standards (DVB-x2).- Basisbandsignale für DVB-x2.- DVB-T2.- DVB-C2.- DVB-T2-Messtechnik.- UKW-FM.- Weitere Übertragungsstandards.- Digitale Dividende.- 3DTV-Dreidimensionales Fernsehen.- Konvergenz zwischen Rundfunk und Internet.- Studio, Playout, Headend und Distributionsnetz.- Terrestrische Rundfunksender und Sendestationen.- Ausblick.- Literatur.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

109,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen