Berufskollegentwicklungsplanung

Ein Ansatz zur Verstetigung kommunaler Schulentwicklungsplanung von Berufskollegs in NRW
 
 
wbv Publikation (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. März 2020
  • |
  • 297 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7639-6730-8 (ISBN)
 
Schulentwicklungsplanung soll zu einem gleichmäßigen und regional ausgewogenen Bildungsangebot führen. Das schließt die berufsbildenden Schulen mit ihrer Verankerung im Wirtschafts- und Sozialsystem mit ein. Die bedarfsgerechte Ausrichtung des beruflichen Schul- und Bildungsangebots ist neben demographischen von einer Vielzahl regionaler und schulartspezifischer Einflussfaktoren abhängig und wird daher in Nordrhein-Westfalen explizit in einer Berufskollegentwicklungsplanung durchgeführt. Verantwortlich dafür sind die Kommunen als Schulträger der berufsbildenden Schulen.
Das Buch bietet einen konkreten Einblick in die Berufskollegentwicklungsplanung 2017-2027 der Stadt Dortmund und das dort praktizierte dialogische Verfahren mit verschiedenen Beteiligten des Bildungs- und Wirtschaftssystems sowie speziell der Zusammenarbeit von acht Berufskollegs in einem regionalen Bildungszentrum. Verbunden mit den dokumentierten Erfahrungen entwickelt der Autor darüber hinaus ein Modell der Berufskollegentwicklungsplanung. Denn einerseits lässt sich festhalten, dass der in der Regel je Dekade nur einmal durchgeführte Prozess der Planerstellung aufwändig und diskursiv ist, andererseits nur bedingt Schlussfolgerungen und Entscheidungen konsequent verfolgt werden. Das Modell berücksichtigt deshalb Komponenten, die eine Fortschreibung der Datenerhebung ermöglichen und zugleich die Gestaltung der Umsetzung von Entscheidungen und Beschlüssen des Schulträgers im kommunalpolitischen Raum unterstützen und nachverfolgen können. Damit können die Schulträger und Akteure der Berufsbildung einen konstruktiven Schritt auf dem Weg zu einer datenbasierten und doch strategischen sowie nachhaltigen Gestaltung des regionalen Berufsbildungsangebotes machen.
Dieses Buch richtet sich an alle Akteure des kommunalen Bildungsmanagements. Es bietet einen tiefen Einblick in das konkrete Vorgehen bei der Berufskollegentwicklungsplanung sowie der strategischen Gestaltung von regionalen Berufsbildungsangeboten.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2020
  • |
  • Universität zu Köln
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
wbv Media
  • 16,97 MB
978-3-7639-6730-8 (9783763967308)
10.3278/6004876w
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Frontmatter
  • Cover
  • Impressum
  • Vorwort der Herausgeber
  • Danksagung
  • Inhaltsverzeichnis
  • ABBILDUNGSVERZEICHNIS
  • TABELLENVERZEICHNIS
  • ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS
  • 1 EINLEITUNG
  • 1.1 AUSGANGSLAGE UND PROBLEMBESCHREIBUNG
  • 1.2 ERKENNTNISINTERESSE UND ZIELSETZUNG DER ARBEIT
  • 1.3 ZUM VERHÄLTNIS VON WISSENSCHAFT UND PRAXIS
  • 1.4 AUFBAU DER ARBEIT
  • 2 FORSCHUNGSGEGENSTAND ,BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG IN NRW'
  • 2.1 VERHÄLTNIS VON SCHULENTWICKLUNG UND SCHULENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 2.2 ZIELE VON SCHULENTWICKLUNGSPLANUNGSANSÄTZEN IM WANDEL
  • 2.3 GEGENWÄRTIGE RECHTLICHE VERANKERUNG DER SCHULENTWICKLUNGSPLANUNG IN DEN LÄNDERN
  • 2.4 VON DER SCHULENTWICKLUNGSPLANUNG ZUR BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG IN NRW
  • 2.5 KONTEXTE DER BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG IN NRW
  • 2.5.1 Die Berufsbildungsregion
  • 2.5.2 Das regionale Berufsbildungsangebot
  • 2.5.3 Akteure in der Berufskollegentwicklungsplanung
  • 2.5.4 Bildungsmonitaring und Bildungsberichterstattung
  • 2.6 STAND DER FORSCHUNG
  • 3 BERUFSKOLLEG ENTWICKLUNGSPLANUNG IN DER PRAXIS
  • 3.1 UNTERSUCHUNGSDESIGN
  • 3.1.1 Die Rolle zwischen Wissenschaft und Praxis
  • 3.1.2 Methodisches Vorgehen
  • 3.2 PROZESS DER BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG IN DORTMUND
  • 3.2.1 Problemanalyse und Entwicklung eines allgemeinen Rahmenmodells
  • 3.2.2 Berichtsentwurfmit Bestandsanalyse und -projektion
  • 3.2.3 Überarbeitung des Berichtsentwurfs im dialogischen Verfahren
  • 3.2.4 Vorschlag zur Verstetigung der Berufskollegentwicklungsplanung in Dortmund
  • 3.2.5 Ergebnisbericht und Ratsbeschluss
  • 3.3 VERSTETIGUNG DER BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG IN DORTMUND
  • 3.3.1 Verstetigung des Datenzyklus
  • 3.3.2 Verstetigung des Entscheidungszyklus
  • 3.4 ANSÄTZE FÜR EINE VERSTETIGUNG DER BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 4 BERICHTE DER BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNGEN IN NRW
  • 4.1 DOKUMENTENANALYSE DER BERICHTE DER BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 4.1.1 Datenerhebung
  • 4.1.2 Stichprobenbeschreibung
  • 4.1.3 Methodisches Vorgehen
  • 4.2 ANALYSE DER BERICHTE DER BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 4.2.1 Ziele
  • 4.2.2 Inhalte
  • 4.2.3 Datengrundlagen und Berechnungsverfahren
  • 4.3 ZUSAMMENFASSENDE EINSCHÄTZUNG DER BERICHTE
  • 4.4 ANSÄTZE FÜR EINE VERSTETIGUNG DER BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 5 GOVERNANCE-STEUERUNGSMODELLE
  • 5.1 PLANUNG, STEUERUNG UND GOVERNANCE
  • 5.1.1 Planung
  • 5.1.2 Steuerung
  • 5.1.3 Governance
  • 5.2 DER EDUCATIONAL GOVERNANCE-ANSATZ
  • 5.3 GESTALTUNGSMERKMALE FÜR EINE VERSTETIGUNG DER BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 5.3.1 Akteure
  • 5.3.2 Funktionen
  • 5.3.3 Prozesse
  • 6 ENTWURF EINES ECKPUNKTE-MODELLS ZUR BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 6.1 ZIELE UND WIRKUNGSLOGIK
  • 6.2 AUSGANGS-, WECHSEL- UND ENDPUNKTE
  • 6.3 HANDLUNGSSTRÄNGE
  • 6.3.1 Gestaltungsmerkmale
  • 6.3.2 Entscheidungsstrang
  • 6.3.3 Datenstrang
  • 6.3.4 Verknüpfung der beiden Stränge
  • 7 KOMMUNIKATIVE VALIDIERUNG DES ECKPUNKTE-MODELLS ZUR BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 7.1 METHODISCHES VORGEHEN
  • 7.2 DURCHFÜHRUNG DES WORKSHOPS
  • 7.3 ERGEBNISSE DES WORKSHOPS
  • 7.3.1 Hinweise zum Entscheidungsstrang
  • 7.3.2 Hinweise zum Datenstrang
  • 7.4 VERÄNDERUNGSBEDARF AM ECKPUNKTE-MODELL
  • 8 WEITERENTWICKLUNG DES ECKPUNKTE-MODELLS ZUR BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 8.1 KONKRETISIERUNG DER BILDUNGSANGEBOTSPLANUNG
  • 8.2 KONKRETISIERUNG DER RAUMPLANUNG
  • 9 FAZIT
  • 9.1 ZENTRALE ERKENNTNISSE ÜBER UND FÜR DIE BERUFSKOLLEGENTWICKLUNGSPLANUNG
  • 9.2 KRITISCHE WüRDIGUNG DER ERGEBNISSE UND DER TRANSFERIERBARKEIT
  • 9.3 AUSBLICK
  • Backmatter
  • 10 LITERATURVERZEICHNIS
  • 11 ANHANG
  • Anhang 1 Kommunikative Erhebungen A (zu Kapitel 3)
  • Anhang 2 Kommunikative Erhebung Teil B (zu Kapitel 3)
  • Anhang 3 Analyse der Berichte der Berufskollegentwicklungsplanung (zu Kapitel 4)
  • Backcover

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

43,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen