MT-Jeremia und LXX-Jeremia 25-52

Synoptische Übersetzung und Analyse der Kommunikationsstruktur
 
 
Vandenhoeck & Ruprecht (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. Oktober 2017
  • |
  • 320 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7887-3046-8 (ISBN)
 
In diesem Band wird eine philologisch exakte wort- und strukturgetreue deutsche Neuübersetzung des zweiten Teils (Kapitel 25-52) des hebräischen Jeremiabuches und gleichzeitig eine Neuübersetzung des griechischen Jeremiabuches vorgelegt; beide antike Textfassungen unterscheiden sich in Bezug auf Struktur und Umfang signifikant. In der synoptischen Übersetzung sind wesentliche Unterschiede zwischen den Fassungen markiert; die einzelnen Sinnabschnitte sind durch Überschriften und ein System von Anführungszeichen strukturiert. Das Buch ist ein wichtiges Hilfsmittel für die Erschließung der jeremianischen Texte in Bezug auf Textentstehung und rhetorische Strukturen.
Aufl.
  • Deutsch
  • Gottingen
  • |
  • Deutschland
  • 2,48 MB
978-3-7887-3046-8 (9783788730468)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Cilliers Breytenbach, geb. 1954, Dr. theol., ist Professor für Neues Testament mit Schwerpunkt Literatur, Religion und Geschichte des Urchristentums an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin und Honorarprofessor für Neues Testament an der University of Stellenbosch (Südafrika).
Karin Finsterbusch, geb. 1963, Dr. theol., ist Professorin für Altes Testament an der Universität Koblenz-Landau (Standort Landau).
Bernd Janowski, geb. 1943, Dr. theol., ist emeritierter Professor für Altes Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.
Hermann Lichtenberger, Dr. theol., ist Professor für Neues Testament und Antikes Judentum an der Universität Tübingen und Leiter des Instituts für Antikes Judentum und Hellenistische Religionsgeschichte.
Johannes Schnocks, geb. 1967, Dr. theol., ist Professor für Altes Testament an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster und Direktor des dortigen Seminars für Zeit- und Religionsgeschichte des Alten Testaments sowie Mitherausgeber der Reihe "Wissenschaftliche Monographien zum Alten und Neuen Testament".
Norbert Jacoby, geb. 1959, Dr. phil., Dr. theol., ist DFG-Projektmitarbeiter im Institut für Evangelische Theologie an der Universität Koblenz-Landau (Standort Landau), Lektor für Griechisch an mehreren Fakultäten.
1 - Cover [Seite 1]
2 - Title Page [Seite 4]
3 - Copyright [Seite 5]
4 - Table of Contents [Seite 8]
5 - Body [Seite 10]
6 - 1. Einführung [Seite 10]
6.1 - 1.1. Zur synoptischen Übersetzung von MT-Jer und LXX-Jer (K. Finsterbusch/N. Jacoby) [Seite 10]
6.1.1 - 1.1.1. Verwendete Textausgaben [Seite 10]
6.1.2 - 1.1.2. Charakter der synoptischen deutschen Übersetzung [Seite 12]
6.1.3 - 1.1.3. Anordnung der Texte in der Synopse [Seite 14]
6.1.4 - 1.1.4. Das Markierungssystem [Seite 15]
6.1.4.1 - 1 .1.4.1. Grau unterlegte Zusätze [Seite 15]
6.1.4.2 - 1.1.4.2. Kursivierungen [Seite 17]
6.2 - 1.2. Zur Kommunikationsstruktur von MT-Jer und LXX-Jer unter besonderer Berücksichtigung der Kapitel 25-52 (K. Finsterbusch) [Seite 21]
6.2.1 - 1.2.1. Hauptkommunikationsebenen, Zitat im Zitat, unterbrechende Stimmen [Seite 21]
6.2.2 - 1.2.2. Die Kommunikationsstruktur von MT-Jer 25-52 und LXX-Jer 25-52 [Seite 23]
6.2.2.1 - 1.2.2.1. Die Kommunikationsstruktur von LXX-Jer 25-52 [Seite 23]
6.2.2.2 - 1.2.2.2. Die Kommunikationsstruktur von MT-Jer 25-52 [Seite 25]
6.3 - 1.3. Zur Frage des Übersetzerwechsels in der LXX-Jer (K. Finsterbusch/N. Jacoby) [Seite 27]
7 - 2. Synoptische Übersetzung und Analyse der Kommunikationsstruktur von MT-Jer 25-52 und LXX-Jer 25-52 (K. Finsterbusch/N. Jacoby) [Seite 32]
7.1 - Anhang: Synoptische Übersetzung der Fremdvölkersprüche (MT-Jer 46-51 und LXX-Jer 25,14b-31,44) (K. Finsterbusch/N. Jacoby) [Seite 292]
8 - Abkürzungsverzeichnis [Seite 372]
9 - Zeichenerklärung [Seite 374]
10 - Literaturverzeichnis [Seite 376]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

49,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen