Schattenschwestern

Der Bund der Schattengänger 4 - Roman
 
 
Random House ebook (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 27. Oktober 2011 | 576 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-07163-9 (ISBN)
 
Übersinnlich, erotisch und voll knisternder Spannung
Sie sind die Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer, deren Fähigkeiten von dem Wissenschaftler Dr. Peter Whitney verstärkt wurden. In Briony Jenkins, einer begabten Artistin, erwacht eine starke übersinnliche Begabung. Eines Tages läuft sie dem Schattengänger Jack Norton in die Arme. Doch ihr Verlangen füreinander bringt Briony schon bald in große Gefahr ...


Christine Feehan wurde in Kalifornien geboren, wo sie heute noch mit ihrem Mann und ihren elf Kindern lebt. Sie begann bereits als Kind zu schreiben und hat seit 1999 mehr als sechzig Romane veröffentlicht, die in den USA mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet wurden und regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen. Auch in Deutschland ist sie mit ihrer Schattengänger-Serie, den Drake-Schwestern und der Sea-Haven-Saga äußerst erfolgreich.
Der Bund der Schattengänger
Ursula Gnade
Deutsch
1,28 MB
978-3-641-07163-9 (9783641071639)
3641071631 (3641071631)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Christine Feehan wurde in Kalifornien geboren, wo sie heute noch mit ihrem Mann und ihren elf Kindern lebt. Sie begann bereits als Kind zu schreiben und hat seit 1999 mehr als sechzig Romane veröffentlicht, die in den USA mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet wurden und regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen. Auch in Deutschland ist sie mit ihrer Schattengänger-Serie, den Drake-Schwestern und der Sea-Haven-Saga äußerst erfolgreich.
13 (S. 238-239)

»BRIONY, SCHAUEN SIE auf den Monitor«, wies Dr. Casey sie an. »Jack, sehen Sie, was ich sehe?« »Zwei Herzen«, sagte Jack. Briony erstarrte, und ihr Gesicht verlor jegliche Farbe. Sie griff nach Jacks Hand, damit er ihr Kraft gab. Das konnte doch nicht möglich sein. Sie hatte nie in Betracht gezogen, überhaupt jemals ein Kind zu haben, und von zweien konnte gar keine Rede sein. Sie begann zu glauben, sie sei in einem Alptraum gefangen, aus dem sie erwachen würde, wenn jemand sie kniff. Jack beugte sich dicht zu ihr herunter, so dicht, dass seine Lippen ihr Ohr streiften, doch seine Worte erklangen nur in ihrem Kopf, denn er sprach sie nicht laut aus.

Gerate mir jetzt bloß nicht in Panik, Kleines. Wir werden es durchstehen. Seine Finger schlossen sich enger um ihre. Briony starrte den kleinen Bildschirm an. Dort war ein schwarzer Kegel zu sehen und irgendwelche Streifen, aber kaum etwas, was sie erkennen konnte. »Das ist ganz ausgeschlossen. Sag so etwas nicht einmal im Scherz. Ich hätte beinah einen Herzinfarkt bekommen.« Der Arzt deutete auf den Bildschirm und kreiste erst einen Punkt und dann einen zweiten ein. »Sie bekommen eindeutig Zwillinge.« Was ist passiert, Jack? Ich kann Briony bis hierher spüren.

Sie ist vollkommen außer sich. Erschieß mir bloß nicht den Arzt. Er hat ihr gerade mitgeteilt, dass wir Zwillinge bekommen, und auf diese Neuigkeit war sie nicht vorbereitet. Sie macht sich furchtbare Sorgen. Das ist mir bewusst, Ken. Überlass das mir. Jack strich Briony das Haar aus dem Gesicht. Kleine Schweißperlen sprenkelten ihre Stirn, und ihre Haut war klamm und so blass, dass sie nahezu durchscheinend wirkte. Eine ihrer Hände hob sich zitternd zu ihrer Kehle. »Jack. Nein.« Sie schüttelte den Kopf, und ihr Blick klammerte sich verzweifelt an ihn. »Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben ein Baby in den Armen gehalten, und Windeln gewechselt habe ich erst recht nicht. Ich verstehe nicht das Geringste von Babys.«

Was ist, wenn sie weinen und ich ausflippe und alles vollkotze? Ich kann niemanden um mich haben, der außer sich ist. Ein Baby hat diese Dinge nicht unter Kontrolle. Ich dachte, mit einem könnte ich, du weißt schon, ab und zu eine Verschnaufpause einlegen, aber doch nicht mit zweien. Zwei schaffe ich nicht, Jack, dem bin ich nicht gewachsen. Der Arzt lächelte weiterhin und wirkte heiter. »Ich weiß, dass es erst mal ein Schock ist, aber viele Frauen haben Zwillinge und kommen bestens damit zurecht. Alles sieht gut aus. Sie sollten in der Lage sein, sie ohne Komplikationen auszutragen.

Aber wir sollten alles genau im Auge behalten.« Briony zerquetschte Jacks Finger beinah. »Sind Sie vollkommen sicher? Zwei Babys?« »Ja. Ich habe einen zweifachen Herzschlag gehört, und auf dem Ultraschallbild sind sie deutlich zu sehen. Wenn Sie größere Klarheit haben möchten – im Krankenhaus haben sie ein neueres Modell, und Sie können es sich mit dem dortigen Ultraschallgerät bestätigen lassen. Ich kann einen Termin für Sie vereinbaren.«

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen