Ich kann mir alles merken.

Nur nicht mehr so lange
 
 
Limes Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. Oktober 2011
  • |
  • 192 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-07087-8 (ISBN)
 
Dieses Buch geht uns alle an!

Wenn man jung ist, lacht man darüber, dass man in die Küche gegangen ist und sich nicht mehr daran erinnert, was man dort wollte. Oder dass man sorgfältig eine Einkaufsliste geschrieben und sie dann aber vergessen hat. Und dann wird man älter .

Früher drohten die vielen Erinnerungen ihre "geistige Festplatte" zu sprengen; beim Älterwerden spürt Nora Ephron, dass die Speicher sich zu leeren beginnen. Und diese Erfahrung machen wir irgendwann alle. Mit viel Wortwitz zeigt Hollywoods erfolgreichste Drehbuchautorin einmal mehr, wie gut sie es versteht, die Gedanken und Wünsche von Frauen in Worte zu fassen. Mit unnachahmlicher Selbstironie schreibt sie über gestern, heute und morgen, über Familie und Beruf, Vertrauen und Enttäuschung, Erfolg und Desaster. Der Hals lügt immer noch nie. Und Nora Ephron lügt uns nicht an: Altwerden ist nicht einfach, aber einfach schön verrückt!

Herzenswärme und hintergründiger Humor von Hollywoods Kultautorin. Nora Ephron weiß, was Frauen wollen!

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Limes
  • 0,49 MB
978-3-641-07087-8 (9783641070878)
3641070872 (3641070872)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Flops (S. 89-90)

Ich habe eine Menge Flops erlebt. Ein paar meiner Filme sind total gefloppt. Und mit total gefloppt meine ich, dass sie schlechte Kritiken bekamen und kein Geld einbrachten. Quasi-Flops habe ich auch erlebt: Das waren Filme mit guten Kritiken, die aber trotzdem kein Geld einbrachten. Erfolge habe ich aber auch gehabt. Erfolg zu haben, ist etwas Tolles. Es gibt nichts Tolleres als einen Erfolg. Einen Flop zu erleben ist hingegen grauenhaft, schmerzhaft und furchtbar demütigend. Man fühlt sich einsam und traurig. Von meinen Flops sind einige schließlich sogar Kult geworden; eine Hoffnung, an die Sie sich nach einem Flop noch lange klammern, wobei meine Flops jedoch fast ausnahmslos Flops blieben. Flops bleiben an einem haften, Hits hingegen nicht. Flops quälen einen. Man windet sich. Man spielt alles noch einmal durch. Besetzt neu. Schneidet neu. Schreibt um.

Inszeniert neu. Spielt alle möglichen Varianten von »Was wäre gewesen, wenn« und »Wenn doch nur« durch, sucht nach dem Schuldigen. Das Beste daran, bei Filmen selbst Regie zu führen, anstatt nur das Drehbuch zu schreiben, ist, dass nie Zweifel aufkommen, wer der Schuldige ist: Sie sind es nämlich immer selbst. Bevor ich aber Regisseurin wurde, also nur Drehbuchautorin war, konnte ich die Schuld bei allen suchen. Es gibt einen Film, zu dem ich vor vielen Jahren das Skript geschrieben habe und der überhaupt nicht lief. Dachte ich jedenfalls. Vielleicht haben Sie den sogar gesehen und mochten ihn.

Auf jeden Fall war er ein Flop, als er in die Kinos kam. In ganz Amerika hatte er gerade mal eine gute Kritik, dann ging er baden. Jahrelang habe ich versucht herauszufinden, was ich falsch gemacht hatte und was ich hätte anders machen sollen. Was hätte ich dem Regisseur sagen sollen? Was hätte ich für die Beibehaltung der ursprünglichen Fassung des Skripts, die mit dem darübergesprochenen Text, die ja viel besser war, noch tun können? Was hätte ich tun können, um den Regisseur davon abzubringen, die Szene mit dem Freudenhaus einzubauen oder die Rückblenden herauszuschneiden, die wirklich sehr komisch waren?

Tja, waren sie das wirklich? Jahrelang habe ich mir darüber den Kopf zerbrochen, bis ich eines Tages mit dem zuständigen Redakteur mittags zum Essen ging. Ich stand im Begriff, erstmals Regie zu führen, und suchte Rat. Irgendwann kamen wir auf meinen Flop zu sprechen. Er muss das Thema aufgebracht haben, denn ich hätte es niemals angesprochen. Das ist auch so etwas bei Flops: Sie erwähnen sie hinterher nie wieder, weil es zu schmerzhaft ist. Aber er versicherte mir, dass nichts zu machen gewesen wäre; er meinte, die Besetzung sei das Problem gewesen. Mit dieser Begründung gab ich mich vorübergehend zufrieden. Zumindest war es eine Lösung des Mysteriums, warum der Film nicht gelaufen war – er war falsch besetzt. Klar.

Also war es nicht mein Fehler. Mir fiel ein Stein vom Herzen. Ziemlich lange gab ich mich mit dieser Theorie zufrieden, bis ich den Film neulich noch einmal sah und erkannte, warum er nicht gelaufen war. Die Besetzung war nicht das Problem. Das Problem war das Drehbuch. Es war einfach nicht gut genug, nicht witzig genug, nicht scharfzüngig genug. Also war ich am Ende doch selbst schuld. Im Übrigen, wenn ein Film keine guten Kritiken bekommen hat, ist die letzte Hoffnung immer noch die, dass irgendein renommierter Kritiker ihn schließlich doch zu schätzen weiß und all die Lügen straft, die bei der Premiere kein gutes Haar an ihm gelassen haben. Ich erwähne das aus zwei Gründen. Erstens, um Ihnen einen Eindruck davon zu vermitteln, wie sehr man nach einem Flop leidet, und zweitens, weil mir das erstaunlicherweise mit einem Film widerfahren ist, für den ich das Drehbuch geschrieben habe.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok