Heidegger Studies / Heidegger Studien / Etudes Heideggeriennes.

Vol. 32 (2016). The Task of Thinking and Hermeneutic Phenomenology: Kant, Husserl, and the History of Being.
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. September 2016
  • |
  • 338 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-55019-7 (ISBN)
 
Heidegger Studies is an annual publication dedicated to promoting the understanding of Heidegger's thought through the interpretation of his writings. Heidegger Studies provides a forum for the thorough interpretation of the whole of Heidegger's work (including works published during his lifetime) that is called for by the publication of his Gesamtausgabe. In keeping with its international character, Heidegger Studies publishes articles in English German, and French.

Die Heidegger Studien sind eine einmal im Jahr erscheinende Zeitschrift, die der Förderung des Verständnisses des Heidegger'schen Denkens durch die Interpretation seiner Schriften gewidmet ist. Ihr Ziel ist, ein Forum zu bilden, das der gründlichen Interpretation des ganzen Werkes Heideggers (einschließlich der zu seinen Lebzeiten veröffentlichten Schriften) dient. Die Existenz eines solchen Forums ist ein Erfordernis, das sich aus der fortlaufenden Veröffentlichung der Gesamtausgabe ergibt. Spannbreite und Bedeutung der erstmalig in der Gesamtausgabe erscheinenden Texte machen in der Tat eine erneute Aneignung von Heideggers Denken unumgänglich. Gemäß der Internationalität der Heidegger Studien werden in ihnen Beiträge in englischer, deutscher und französischer Sprache veröffentlicht.

Les Etudes Heideggeriennes sont une publication annuelle, consacrée à promouvoir l'entente de la pensée de Heidegger grâce à l'interprétation de ses écrits. Elles s'offrent comme lieu de débat servant à la réinterprétation de l'ovre complète de Heidegger (y compris les textes publiés de son vivant) ce qu'appelle d'ailleurs la publication en cours de l'Edition intégrale. Elles répondent ainsi à l'exigence suscitée par l'ampleur et l'importance des inédits que publie l'Edition intégrale. Les Etudes Heideggeriennes sont une revue délibérément internationale. Ce caractère s'affirme avec la publication de textes en allemand, en anglais et en français.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 1,76 MB
978-3-428-55019-7 (9783428550197)
10.3790/978-3-428-55019-7
weitere Ausgaben werden ermittelt
Friedrich-Wilhelm v. Herrmann wurde 1961 an der Universität Freiburg/Br. von Eugen Fink mit der Dissertation 'Die Selbstinterpretation Martin Heideggers' zum Dr. phil. promoviert. Von 1961-1970 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent Eugen Finks an dessen Seminar für Philosophie und Erziehungswissenschaft. 1970 habilitierte er sich an der Philosophischen Fakultät der Freiburger Universität mit der Habilitationsschrift 'Bewußtsein, Zeit und Weltverständnis'. Zunächst als Univ.-Dozent und seit 1976 als Universitätsprofessor lehrte er in Freiburg Metaphysik und Ontologie (Augustinus, Descartes, Leibniz, Kant, Fichte) sowie Phänomenologie des Bewußtseins (Edmund Husserl) und Hermeneutische Phänomenologie des Daseins (Martin Heidegger) bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2000. Von 1972-1976 war er Privatassistent Heideggers, der ihn zum Haupmitarbeiter an seiner Gesamtausgabe ernannte. Von den 102 Bänden des Heidegger'schen Gesamtwerks sind inzwischen schon 84 Bände erschienen. Als Mitherausgeber der Heidegger Studies betreut er deren deutschsprachige Beiträge.

Ingeborg Schüßler, 1959-64/65 Studium an der Universität zu Köln und an der Université Paris-Sorbonne. 1964/65 Staatsexamen (Romanistik, Germanistik, Philosophie), 1969 Promotion (Philosophie) und 1968 Habilitation (Philosophie) an der Universität zu Köln. 1964/5 Assistentin am Romanischen Seminar und seit 1967 Assistentin, Wissenschaftliche Assistentin, Privatdozentin und a. pl. Professorin am Philosophischen Seminar der Universität zu Köln. 1981 ord. Professorin an der Université de Lausanne. Gastprofessuren an den Universitäten Zürich, Luzern, Neuchâtel, Mainz und Texcoco / Universidad autónoma Mexico-City. Seit 2004 (Emeritierung) 'professeur honoraire de l'Université de Lausanne'. Buchpublikationen in deutscher, französischer und spanischer Sprache zu Aristoteles, Kant, Fichte, Schiller, Hegel, Schopenhauer, Kierkegaard, Marx, Nietzsche, Heidegger. Zahlreiche Abhandlungen und Aufsätze. Schwerpunkte: Philosophie und Wissenschaft; Philosophie und Kunst; Grundfragen der europäischen Denkgeschichte. Herausgabe der Bände GA 19 (Platon) und GA 78 (Anaximander) der 'Martin-Heidegger-Gesamtausgabe'. Redaktion (mit Pascal David) der französischsprachigen Abteilung der 'Heidegger-Studien. Vice-présidente de la Société internationale d'études kantiennes de langue française'. Internationale Vortragstätigkeit.
I. Texts from Heidegger's Nachlaß

Martin Heidegger
Sein und Zeit im Lichte des erlangten inständigen Denkens

II. Articles

Frank Schalow
The Turning and the Question of the Political: The Need for Hermeneutic Guidelines

Elad Lapidot
Heidegger's Teshuva?

Francesco Alfieri
Martin Heidegger und die kontroverse Auslegung seiner 'Schwarzen Hefte'. Eine Geschichte, die noch völlig umzuschreiben ist

Tarmo Kunnas
Heideggers Schwarze Hefte - ein wissenschaftlicher Skandal oder: Viel Lärm um Nichts

Pascal David
La brutalité de l'animal comptable. Accéder aux Cahiers noirs

Udo Reinhold Jeck
Philia und Eros. Überlegungen zu einer neu edierten Aufzeichnung Martin Heideggers über Parmenides (fr. 13)

Andrea C. Bertino
Opfer und Wahrheit bei Martin Heidegger

Tina Röck
Denken und Ding. Bauen, Wohnen, Denken der Gelassenheit

Marc Antoine Vallée
Schopenhauer et Heidegger: métaphysique et principe de raison

Rosa Maria Marafioti
Heidegger und Cézanne: Der denkend-dichtende Pfad durch und über die technische Welt

III. Essays in Interpretation

Helmuth Vetter
Mario Fischer: Religiöse Erfahrung in der Phänomenologie des frühen Heidegger

George Kovacs
Heidegger in Dialogue with Husserl

Ewald Richter
Band 84.1 der Heidegger-Gesamtausgabe. Heideggers Seminare zu Kant und Leibniz in der ersten Hälfte der 30er Jahre

Bernhard Radloff
Finite Transcendence and Historicity: Heidegger and Kant

Chiara Pasqualin
Irene Borges-Duarte: Arte e técnica em Heidegger

Klaus Neugebauer
Metaphysik ist eigentlich Theologie. Leonardo Messinese: Heideggers Kritik der abendländischen Logik und Metaphysik

IV. Update on the Gesamtausgabe

Addresses of Contributors

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

62,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen