Die Praxis der Bundesauftragsverwaltung

Eine Untersuchung am Beispiel des Vollzugs des Bundesausbildungsförderungsgesetzes
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 26. August 2015
  • |
  • 349 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54386-1 (ISBN)
 
Die Bundesauftragsverwaltung ist aufgrund der steigenden Anzahl von Geldleistungsgesetzen in der Verwaltungspraxis von zunehmender Bedeutung. Das Grundgesetz weist dem Bund dabei umfangreiche Steuerungsbefugnisse und Aufsichtsrechte zur Kontrolle des Gesetzesvollzugs durch die Länder zu. Die Ausübung dieser Steuerungsrechte blieb bislang jedoch weitgehend im Dunkeln.

Die Arbeit stellt die Verwaltungspraxis am Beispiel des Vollzugs des Bundesausbildungsförderungsgesetzes dar. Schwerpunkt bildet die Untersuchung kooperativer Steuerungsinstrumente, neben welchen die verfassungsrechtlich vorgesehenen Weisungs- und Aufsichtsrechte weitgehend ohne prägende Kraft geblieben sind. Die Ergebnisse können auf die Ausführung weiterer Geldleistungsgesetze übertragen werden und sind somit auch für die Entscheidung über eine Ausweitung des auftragsweiten Vollzugs von Bundesgesetzen in anderen Bereichen von Belang.

Die Arbeit wurde 2014 mit dem Harry-Westermann-Preis der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster ausgezeichnet.
 
'The Practice of the >Federal Executive Administration< in Germany'

The execution of federal laws on federal commission is of increasing importance in German administrative practice. According to Article 85 of the Basic Law the Bund has extensive possibilities to influence the execution of its laws, including the right of supervision and the right to issue general administrative rules and instructions. In addition, informal means of control over the Länder have emerged. The dissertation gives an overview of these means and examines their legality and appropriateness.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2014
  • |
  • Universität Münster
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 1,80 MB
978-3-428-54386-1 (9783428543861)
10.3790/978-3-428-54386-1
weitere Ausgaben werden ermittelt
Christine Elmers studierte von 2005 bis 2011 Rechtswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Universität Oslo in Norwegen. Von 2011 bis 2013 war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kommunalwissenschaftlichen Institut der Universität Münster (Professor Dr. Janbernd Oebbecke) tätig. Seit Dezember 2013 ist sie Rechtsreferendarin am Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg. 2014 wurde sie durch die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Münster promoviert; die Arbeit wurde mit dem Harry-Westermann-Preis ausgezeichnet.
Zweck und Gang der Darstellung

1. Die Bundesauftragsverwaltung als Verwaltungsorganisationsform

Grundzüge der verfassungs- und verwaltungsgeschichtlichen Entwicklung der Bundesauftragsverwaltung - Die Bundesauftragsverwaltung im föderativen Gefüge des Grundgesetzes - Die Ausgestaltung der Bundesauftragsverwaltung nach dem Grundgesetz

2. Das Bundesausbildungsförderungsgesetz als Materie der Bundesauftragsverwaltung

Die historische Entwicklung der Ausbildungsförderung in Deutschland. Der Weg in die Bundesauftragsverwaltung - Überblick der gesetzlichen Regelungen zur Ausbildungsförderung

3. Die Funktionsweise der Bundesauftragsverwaltung in der Staats- und Verwaltungspraxis

Die Bundesauftragsverwaltung beim Vollzug des BAföG. Eine Bestandsaufnahme - Schlussbetrachtungen und Ausblick

Literaturverzeichnis, Verzeichnis unveröffentlichter Materialien, Sachverzeichnis
»Die Arbeit ist ein insgesamt gelungenes Beispiel dafür, wie im Bereich des Verfassungsrehts Rechtstatsachenforschung und Rechtsdogmatik zusammengeführt werden können.« Prof. Dr. Andreas Funke, in: Die Verwaltung, 4/2016

»Eine wertvolle Untersuchung zur richtigen Zeit am Beispiel des Vollzugs des Bundesausbildungsförderungsgesetzes.« Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, in: Der Landkreis, 11/2015

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

67,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen