Synergieeffekte durch Kooperation von Profisportvereinen. Chancen, Risiken und Besonderheiten

 
 
Diplomica Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Juni 2016
  • |
  • 96 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-95934-440-1 (ISBN)
 
Viele größere deutsche Städte beherbergen Profisportvereine unterschiedlichster Disziplinen, welche sich allerdings gegenseitig oft als direkte Konkurrenten um die lokale Zuschauergunst und um Marktanteile sehen. Während branchenübergreifende Unternehmenskooperationen unterschiedlichster Intensität und Dauer in der freien Wirtschaft keine Besonderheit mehr darstellen, gilt dies für Kooperationen von Profisportvereinen nur bedingt. Im Profisport sind Kooperationen innerhalb derselben Sportart die Regel, strategische Kooperationen zwischen Vereinen verschiedener Sportarten eher die Ausnahme. Dabei würde eine verdeckte oder offene interdisziplinäre Kooperation mit anderen lokal ansässigen Sportvereinen eine gute Möglichkeit bieten, schwer zu erreichende Potenziale zu heben: Es könnten beispielsweise neue Zielgruppen erschlossen, die Bekanntheit der eigenen Marke gesteigert oder Zusatzerlöse bei Merchandising- oder Ticketing-Prozessen realisiert werden. Die vorliegende Studie zeigt anhand von Beispielen aus Wirtschaft und Profisport, inwieweit Kooperationen zwischen Profisportvereinen gleicher oder unterschiedlicher Sportarten einen Mehrwert für die beteiligten Vereine bieten können.
  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • 10 Abb.
  • |
  • 10 Abb.
  • 3,90 MB
978-3-95934-440-1 (9783959344401)
3959344406 (3959344406)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Heiko Elfeld wurde 1978 in Krefeld geboren. Sein Erststudium der Kommunikationswissenschaft an der RWTH Aachen schloss er im Jahre 2006 mit dem akademischen Grad des Magister Artium erfolgreich ab. Bereits während des Studiums galt sein besonderes Interesse dem Sport und speziell dem Sportmanagement. Während seiner Tätigkeit an einer großen deutschen Business School entschied sich der Autor, dieser Richtung weiter zu folgen und schloss 2014 erfolgreich sein Sportmanagement-Studium an der Universität Bayreuth mit dem akademischen Titel des Master in Business Administration (MBA) Sportmanagement ab.
1 - Synergieeffekte durch Kooperation von Profisportvereinen. Chancen, Risiken und Besonderheiten [Seite 1]
1.1 - Inhaltsverzeichnis [Seite 3]
1.2 - Abbildungsverzeichnis [Seite 5]
1.3 - Tabellenverzeichnis [Seite 5]
1.4 - Abkürzungsverzeichnis [Seite 6]
1.5 - 1. Einleitung [Seite 7]
1.5.1 - 1.1 Problemstellung [Seite 7]
1.5.2 - 1.2 Zielsetzung der Untersuchung [Seite 8]
1.5.3 - 1.3 Vorgehensweise [Seite 8]
1.6 - 2. Kooperationen in Wirtschaft und Profisport [Seite 11]
1.6.1 - 2.1 Kooperenz als besondere Ausprägung der Kooperation [Seite 14]
1.6.2 - 2.2 Kooperenz im Profisport [Seite 15]
1.6.3 - 2.3 Motive für das Eingehen von Kooperationen [Seite 17]
1.6.4 - 2.4 Mögliche Kooperationsrichtungen im Profisport [Seite 23]
1.6.5 - 2.5 Kooperationen unterschiedlicher Intensität [Seite 27]
1.6.6 - 2.6 Beziehungen als essentielle Grundlagen für Kooperationen [Seite 30]
1.6.7 - 2.7 Chancen und Risiken von Kooperationen [Seite 39]
1.7 - 3. Ressourcen und Fähigkeiten als Grundlage für den Erfolg von Unternehmen [Seite 57]
1.7.1 - 3.1 Ressourcen bei Profisportvereinen [Seite 59]
1.7.2 - 3.2 Fähigkeiten bei Profisportvereinen [Seite 64]
1.7.3 - 3.3 Ressourcen bei Kooperationen im Profisport: Erfolg durch Ergänzung oder Bündelung? [Seite 66]
1.8 - 4. Empfehlungen für das Vereinsmanagement zur Vorbereitung auf Kooperationen [Seite 75]
1.9 - 5. Fazit und Ausblick [Seite 79]
1.10 - Quellenverzeichnis [Seite 83]
Textprobe:

Kapitel 2.7 Chancen und Risiken von Kooperationen:

Generell ist es das Bestreben eines Unternehmens, seine Gewinne langfristig zu maximieren und somit seine Existenz im Wettbewerb zu sichern. Diese Aussage gilt in gleichem Maße für Vereine im Bereich des Leistungs- bzw. Profisports. Wenn ein Unternehmen oder Verein also eine Kooperation eingeht, so steht die strategische Annahme dahinter, dass eigene Ziele auf diese Art besser erreicht werden können als durch den Einsatz alternativer, herkömmlicher Maßnahmen. Jäckel schreibt dazu: "Das grundsätzliche Anliegen zwischenbetrieblicher Zusammenarbeit ist, individuelle Ziele der Einzelunternehmung durch kooperative Aufgabenerfüllung im Verbund besser als im Falle der Konzentration oder des isolierten Vorgehens am Markt zu erreichen." Der Erfolg einer Kooperation bemisst sich für die teilnehmenden Unternehmen in der Regel daran, wie hilfreich selbige für die Realisierung der eigenen Ziele war. Daher kann man festhalten, dass das Eingehen einer kooperativen Partnerschaft ein interessantes Instrument für das einzelne Unternehmen ist, um seine eigenen Ziele zu verfolgen. Wie in folgendem Kapitel 2.7.1. gezeigt wird, ist das Stärken von Synergieeffekten eines der Hauptziele, welche Unternehmen mit dem Eingehen von Kooperationen erreichen wollen und gleichzeitig zentraler Punkt der vorliegenden Arbeit. Weitere Ziele und Erklärungsversuche werden in der Literatur umfassend diskutiert, in dieser Arbeit aber aufgrund der Umfangbeschränkung vernachlässigt. Dass Kooperationen natürlich nicht nur Chancen und Mehrwert für die beteiligten Partner bereithalten, sondern bei mangelhafter Vorbereitung und Planung oder unsachgemäßer Durchführung durchaus auch ernstzunehmende Risiken und Nachteile bereithalten, soll in Kapitel 2.7.2. besprochen werden. Zunächst soll aber kurz auf den interessanten und gut gegliederten Ansatz zur Erläuterung und Systematisierung der Ziele von Kooperationen durch Ebert eingegangen werden, welcher grundsätzliche Ziele von kooperativem Verhalten aufzeigt sowie Erklärungsansätze für das Entstehen von Kooperationen gibt.
2.7.1 Synergieeffekte als Hauptziel von Kooperationen:

Bei Ebert wird die Masse der existierenden (Kooperations-) Ziele konsequent auf das dieser Arbeit ihren Titel gebende Ziel "Synergieeffekte erreichen" reduziert. Der Begriff Synergie stammt aus dem Griechischen und wird als das Zusammenwirken verschiedener Kräfte zu einer Gesamtleistung definiert. Ebert schlägt nun eine Synergiedefinition vor, bei welcher mit der Synergienutzung eine Effizienz- und/oder Effektivitätsverbesserung verbunden ist. Dadurch sollen möglichst alle synergierelevanten Faktoren einer Unternehmenskooperation erfasst werden:
"Unter einer Synergie werden alle erfolgswirksamen Wertänderungen subsumiert, die kostenbezogen und/oder wirkungs- bzw. leistungsbezogen durch einen Unternehmenszusammenschluss generiert werden oder werden sollen".
Synergieeffekte treten dann auf, wenn "durch das Zusammenwirken oder die Kombination von Faktoren ein anderer Effekt erzielt wird, als es der Summe der getrennten, voneinander unabhängigen Einzelwirkungen entspricht." Als Beispiel hierzu kann man die Entstehung von Gewinn anführen: Gewinn kann als die Differenz aus erzielten Erlösen und den dabei entstandenen Kosten definiert werden. Daher lässt sich eine Gewinnsteigerung durch Kostenreduktion und/ oder Erlössteigerung erreichen. Laut Porter sind beide Hebel ursächlich für Wettbewerbsvorteile und somit Merkmal eines im Vergleich zur Konkurrenz überlegenen Angebotes. Sobald einer dieser Hebel (oder aber beide) bei der gemeinschaftlichen Durchführung von Maßnahmen innerhalb von Kooperationen auf, ist dies in der Regel ein Indiz für die Existenz von Synergien zwischen beiden Unternehmen. Synergien äußern sich durch einen verminderten Ressourceneinsatz bei gegebenem Output.
Albers hat diese Überlegungen zusammengefasst und mit Hilfe einer Formel verdeutlicht: Er betrachtet zwei beliebige Unternehmen U1 und U2, welche mit den eingesetzten Produktionsfaktoren ein Ergebnis R U1 und R U2 er

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

29,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok