Schülerinnen und Schüler mit Lernbeeinträchtigungen

Erkennen, fördern, unterrichten
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. November 2017
  • |
  • 140 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-033849-4 (ISBN)
 
Die Integration von Schülern mit Förderbedarf im Zeichen der Inklusion hat zur Folge, dass der sonderpädagogische Förderbedarf oft nicht mehr festgestellt wird. Schüler aus dem (ehemaligen) Förderschwerpunkt Lernen geraten dabei aus dem Blick, weil sie keine offensichtlich feststellbare Behinderung oder Beeinträchtigung aufweisen. Das Buch entwirft vor diesem Hintergrund Kriterien, die Lernbeeinträchtigungen auszeichnen können. Erläutert werden zunächst die äußeren Risikofaktoren und individuellen Merkmale, die Lernen erschweren können. Es folgen detaillierte Beschreibungen der Erscheinungsformen von Lernbeeinträchtigungen in der Sprache, im Lern- und Leistungsverhalten sowie im sozial-emotionalen Verhalten von Schülern. Dies hilft Lehrkräften, diese Kinder und Jugendlichen mit ihren besonderen Bedürfnissen in den Blick zu nehmen und sie gezielt zu unterstützen.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 2,07 MB
978-3-17-033849-4 (9783170338494)
3170338498 (3170338498)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Christine Einhellinger ist Akademische Rätin am Lehrstuhl für Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen an der Universität Würzburg.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titelseite [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Vorwort zur Reihe Inklusion praktisch [Seite 6]
5 - Inhalt [Seite 10]
6 - Einleitung [Seite 12]
7 - 1 Geschichtliche Perspektive auf beeinträchtigtes Lernen [Seite 18]
7.1 - 1.1 Wer nicht lernen wollte, dem drohte die Peitsche: Zur Zeit Karls des Großen [Seite 18]
7.2 - 1.2 »Schulen für schwachbefähigte Kinder«: Heinrich Ernst Stötzner und Heinrich Kielhorn [Seite 19]
7.3 - 1.3 Zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Intelligenztest von Binet und Simon [Seite 23]
7.4 - 1.4 1922: Der erste Kongress für Heilpädagogik in München [Seite 25]
7.5 - 1.5 1930er Jahre, Nationalsozialismus und Nachkriegszeit: Offene Abwertung [Seite 26]
7.6 - 1.6 Sozio-kulturell benachteiligte Schüler: Ernst Begemann 1970 [Seite 27]
7.7 - 1.7 Heute: Soziale Benachteiligung oder Beschreibung von Lernstörungen? [Seite 28]
8 - 2 Aktuelle Perspektiven auf Lernbeeinträchtigungen [Seite 30]
8.1 - 2.1 Was Lernende in die Schule mitbringen, Teil 1: Leben und Lernen in sozialer Benachteiligung [Seite 30]
8.1.1 - 2.1.1 Leben in Armut [Seite 32]
8.1.2 - 2.1.2 Leben in einem bildungsfernen Milieu [Seite 40]
8.1.3 - 2.1.3 Leben in einer Risikofamilie [Seite 47]
8.1.4 - 2.1.4 Leben mit Traumatisierungen [Seite 50]
8.1.5 - 2.1.5 Leben mit Migrations- und Fluchthintergrund [Seite 52]
8.2 - 2.2 Was Lernende in die Schule mitbringen, Teil 2: Interne Merkmale [Seite 77]
8.2.1 - 2.2.1 Vorwissen [Seite 77]
8.2.2 - 2.2.2 Begabung und Denken [Seite 80]
8.2.3 - 2.2.3 Organische und neurologische Probleme [Seite 83]
8.2.4 - 2.2.4 Gender [Seite 84]
8.3 - 2.3 Was Lernende in der Schule vorfinden [Seite 88]
8.3.1 - 2.3.1 Das Schulhaus [Seite 88]
8.3.2 - 2.3.2 Übergang in die Schule als Bruch im Lebenslauf [Seite 89]
8.3.3 - 2.3.3 Schulversagen als Versagen der Schule? [Seite 91]
8.4 - 2.4 Was wir beobachten können - Erscheinungsformen [Seite 97]
8.4.1 - 2.4.1 Sprache [Seite 97]
8.4.2 - 2.4.2 Lern- und Leistungsverhalten [Seite 99]
8.4.3 - 2.4.3 Sozial-emotionales Verhalten, Schulabsentismus, Dropout [Seite 121]
9 - 3 Fazit und Ausblick [Seite 123]
10 - Literatur [Seite 126]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok