Fragen und Antworten zur Logopädieprüfung:

Medizinische Fächer
 
 
Hogrefe (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. Mai 2017
  • |
  • 272 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-456-75671-4 (ISBN)
 
Lessons learned? - Mit diesem Buch bestimmt! Für alle Logopäden, klinischen Linguisten und Sprachheilpädagogen ist es auch in der 2. Aufl age das optimale Werkzeug, um sich auf die Prüfung in den medizinischen Fächern vorzubereiten. Vollständig überarbeitet und ergänzt, enthält es Fragen (und Antworten) zu den prüfungsrelevanten Inhalten von: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde Phoniatrie Audiologie und Pädaudiologie Neurologie und Psychiatrie Auch die Prüfer und Dozenten an den Berufsfachschulen nutzen das Buch zur Prüfungsvorbereitung oder als Repetitorium.
2., aktualisierte und ergänzte Auflage
  • Deutsch
  • Bern
  • |
  • Deutschland
  • Logopäden in der Ausbildung, Lehrende an Berufsfachschulen
  • Höhe: 225 mm
  • |
  • Breite: 155 mm
  • 1,81 MB
978-3-456-75671-4 (9783456756714)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Fragen und Antworten zur Logopädieprüfung [Seite 1]
1.1 - Inhaltsverzeichnis [Seite 7]
2 - Vorwort zur 2. Auflage [Seite 11]
3 - Vorwort zur 1. Auflage [Seite 13]
4 - Fragen - Teil 1 Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (150 Fragen) [Seite 17]
4.1 - 1 Hör-und Gleichgewichtsorgan [Seite 17]
4.2 - 2 Nase und Nasennebenhöhlen [Seite 20]
4.3 - 3 Mundhöhle und Rachen [Seite 22]
4.4 - 4 Kehlkopf [Seite 24]
4.5 - 5 Luftröhre und Speiseröhre [Seite 26]
4.6 - 6 Hals, Speicheldru?sen und Onkologie [Seite 27]
5 - Teil 2 Phoniatrie (270 Fragen) [Seite 29]
5.1 - 7 Stimmstörungen [Seite 29]
5.2 - 8 Stimmrehabilitation nach Kehlkopfoperationen [Seite 35]
5.3 - 9 Störungen der Sprach- und Sprechentwicklung [Seite 36]
5.4 - 10 Neurogene Sprach- und Sprechstörungen [Seite 38]
5.5 - 11 Störungen der Artikulationsorgane [Seite 40]
5.6 - 12 Störungen des Redeflusses (Sprechablaufstörungen) [Seite 42]
5.7 - 13 Schluckstörungen [Seite 43]
6 - Teil 3 Audiologie und Pädaudiologie (140 Fragen) [Seite 47]
6.1 - 14 Akustische und hörphysiologische Grundlagen [Seite 47]
6.2 - 15 Hörpru?fmethoden bei Kindern und Erwachsenen [Seite 49]
6.3 - 16 Apparative Versorgung Hörbehinderter [Seite 52]
6.4 - 17 Audiologische Grundlagen der Hör-Sprachu?bungsbehandlung [Seite 53]
6.5 - 18 Periphere kindliche Schwerhörigkeit [Seite 54]
6.6 - 19 Zentrale kindliche Hörstörungen [Seite 55]
7 - Teil 4 Neurologie und Psychiatrie (180 Fragen) [Seite 57]
7.1 - 20 Anatomische Grundlagen [Seite 57]
7.2 - 21 Neurologische Untersuchung und Befunde [Seite 58]
7.3 - 22 Erkrankungen des Nervensystems [Seite 60]
7.4 - 23 Allgemeine Psychopathologie [Seite 63]
7.5 - 24 Psychische Erkrankungen und Störungen [Seite 63]
7.6 - 25 Therapie bei psychischen Erkrankungen [Seite 65]
8 - Antworten - Teil 1 Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde [Seite 69]
8.1 - 1 Hör- und Gleichgewichtsorgan [Seite 69]
8.2 - 2 Nase und Nasennebenhöhlen [Seite 81]
8.3 - 3 Mundhöhle und Rachen [Seite 88]
8.4 - 4 Kehlkopf [Seite 95]
8.5 - 5 Luftröhre und Speiseröhre [Seite 104]
8.6 - 6 Hals, Speicheldru?sen und Onkologie [Seite 108]
9 - Teil 2 Phoniatrie [Seite 113]
9.1 - 7 Stimmstörungen [Seite 113]
9.2 - 8 Stimmrehabilitation nach Kehlkopfoperationen [Seite 137]
9.3 - 9 Störungen der Sprach- und Sprechentwicklung [Seite 141]
9.4 - 10 Neurogene Sprach- und Sprechstörungen [Seite 150]
9.5 - 11 Störungen der Artikulationsorgane [Seite 160]
9.6 - 12 Störungen des Redeflusses (Sprechablaufstörungen) [Seite 168]
9.7 - 13 Schluckstörungen [Seite 174]
10 - Teil 3 Audiologie und Pädaudiologie [Seite 183]
10.1 - 14 Akustische und hörphysiologische Grundlagen [Seite 183]
10.2 - 15 Hörpru?fmethoden bei Kindern und Erwachsenen [Seite 190]
10.3 - 16 Apparative Versorgung Hörbehinderter [Seite 203]
10.4 - 17 Audiologische Grundlagen der Hör-Sprachu?bungsbehandlung [Seite 207]
10.5 - 18 Periphere kindliche Schwerhörigkeit [Seite 211]
10.6 - 19 Zentrale kindliche Hörstörungen [Seite 215]
11 - Teil 4 Neurologie und Psychiatrie [Seite 221]
11.1 - 20 Anatomische Grundlagen [Seite 221]
11.2 - 21 Neurologische Untersuchung und Befunde [Seite 224]
11.3 - 22 Erkrankungen des Nervensystems [Seite 233]
11.4 - 23 Allgemeine Psychopathologie [Seite 247]
11.5 - 24 Psychische Erkrankungen und Störungen [Seite 250]
11.6 - 25 Therapie bei psychischen Erkrankungen [Seite 259]
12 - Literatur [Seite 265]
Teil 2 Phoniatrie (270 Fragen)

7 Stimmstörungen

7-1 Welche aerodynamischen und myoelastischen Vorgänge bewirken eine Stimmlippenschwingung?
7-2 Von welchen physiologischen Parametern hängen Tonhöhe und Lautstärke des primären Stimmschalls ab?
7-3 Was bedeuten primärer und sekundärer Stimmschall?
7-4 Was bedeutet Ansatzrohr?
7-5 Welche Atemformen werden nach der Art der aktiven Thoraxerweiterung unterschieden? Welche Atemform gilt als physiologisch?
7-6 Wie ist die Vitalkapazität definiert? Wie wird die Vitalkapazität bestimmt? In welcher Größenordnung liegt die Vitalkapazität bei Mann und Frau?
7-7 Was bedeuten FEV1 und PEF als Messergebnisse bei der Lungenfunktionsprüfung? Wie werden sie bestimmt?
7-8 Wie ist der Zusammenhang zwischen Atemstörungen und Stimmstörungen?
7-9 Welche organischen Atemstörungen werden unterschieden?
7-10 Welche Atemparameter können durch funktionelle Atemstörungen ohne organpathologische Veränderungen verändert sein?
7-11 Welche wichtigen Krankheitsbilder bedingen obstruktive oder restriktive Atemstörungen?
7-12 Welche Orientierungswerte gelten für den Atemquotienten bei Erwachsenen bei Ruhe-, Sprech-, Singatmung?
7-13 Was bedeutet Appoggio oder Atemstütze?
7-14 Welche laryngoskopischen Verfahren werden zur anatomischen und orientierend funktionellen Beurteilung von Glottis und Ansatzrohr eingesetzt?
7-15 Welche laryngoskopischen Verfahren werden zur anatomischen und funktionellen Stimmlippenbeurteilung eingesetzt?
7-16 Was ist das Prinzip der Larynxstroboskopie?
7-17 Welche Möglichkeiten bietet die Hochgeschwindigkeitskinematografie im Unterschied zur Stroboskopie?
7-18 Nach welchen Kriterien wird der Befund einer Stimmlippenstroboskopie beurteilt?
7-19 Was bedeutet respiratorischer Stillstand? Was bedeutet phonatorischer Stillstand?
7-20 Wie wird eine Elektroglottographie durchgeführt?
7-21 Wie wird die Elektromyographie des Kehlkopfs durchgeführt?
7-22 Wozu kann eine Elektromyographie des Kehlkopfes indiziert sein?
7-23 Was bedeutet RBH-System? Wie wird der normale Stimmklang eingestuft?
7-24 Wie wird der Phonationsquotient (PQ) bestimmt?
7-25 Was wird bei der Stimmfeldmessung (Singstimmfeld) bestimmt?
7-26 Wie wird eine Stimmfeldmessung durchgeführt?
7-27 Was sind die normalen Werte stimmgesunder Personen für Stimmdynamik und Stimmumfang?
7-28 Wie wird ein Stimmbelastungstest durch durchgeführt?
7-29 Welche stimmlichen Kriterien sind einer auditiven Beurteilung, gegebenenfalls unter Einsatz welcher, einfacher Hilfsmittel zugänglich?

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

26,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen