Praxiswissen Compliance - inkl. Arbeitshilfen online

Erfolgreiche Umsetzung im Unternehmen
 
 
Haufe Lexware (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. November 2017
  • |
  • 177 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-648-09048-0 (ISBN)
 

Kartellabsprachen, Datenlecks, Bestechungsfälle - Compliance-Verstöße haben oft existenzbedrohende Konsequenzen für das Unternehmen und seine Mitarbeiter zur Folge. Damit Ihr Unternehmen alle Vorgaben einhält, müssen die geltenden Compliance-Maßnahmen zügig und unbürokratisch umgesetzt werden. Dieses Buch bietet Ihnen praxisnahe Hilfe beim systematischen Aufbau einer wirksamen Compliance-Organisation. Verschaffen Sie sich den Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen und realisieren Sie erfolgreich alle relevanten Compliance-Richtlinien.

Inhalte:

  • Die Bedeutung von Compliance und die Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung
  • Rechtsfolgen bei Verstößen
  • Compliance-Risikoanalysen, -Schulungen, -Maßnahmenpläne, -Audits
  • Korruptionsbekämpfung, Datenschutz, Arbeitsrecht, Verbandstätigkeit
  • Neu in der 2. Auflage: alle Neuerungen zur EU-DSGVO
  • Arbeitshilfen online mit Checklisten u.v.m.

2. Auflage 2017
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Haufe-Lexware
  • 4,71 MB
978-3-648-09048-0 (9783648090480)
3648090488 (3648090488)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Tilman Eckert (LL.M.) ist Interim Manager & External Project Manager und Berater mit den Schwerpunkten Compliance, Legal Management strategischer Produkte und Strategische Partnerschaften und Allianzen für Dax-Konzerne, namhafte mittelständische Unternehmen und Startups.

Vorwort

Vorwort zur 2. Auflage

Was bedeutet Compliance? Begriffliche Einordnung und Abgrenzung
Definition
Ziel des Compliance Management Systems
Die Verantwortung der Unternehmensleitung
Compliance als Querschnittsthema
Aspekte von Compliance

Warum ist Compliance wichtig?
Die zunehmende Bedeutung von Compliance
Strengere inhaltliche Anforderungen
Verschärfung der Sanktionen bei Verstößen
Die Folgen von Compliance-Verstößen für das Unternehmen
Die Folgen von Compliance-Verstößen für beteiligte Personen
Die Kosten der »Aufräumarbeiten«

Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von Compliance
Compliance als integriertes Managementsystem
Konzernweite Umsetzung
Die Unternehmensführung als Vorbild
Compliance-Verständnis bei den Mitarbeitern
Die Schaffung einer Compliance-Kultur
Die Kommunikation nach außen
Compliance als Wettbewerbsvorteil
Ständige Verbesserung

Wie gelingt die Umsetzung im Unternehmen?
Grundlegende Voraussetzungen
Erste Umsetzungsschritte
Analyse und Kommunikation der geltenden Vorschriften
Compliance-Risikoanalyse
Bestandsaufnahme der bereits bestehenden Compliance-Maßnahmen
Zeit- und Maßnahmenplan
Inhaltliche Compliance-Vorgaben
Die Compliance-Organisation
Schulungen und Trainings
Geschäftspartner-Checks
Aufbewahrungspflichten und -fristen
Monitoring und Compliance-Audits
Compliance-Berichte an Aufsichtsorgane und Gesellschafter
Notfallpläne
Regelmäßige Evaluation und Verbesserungsmaßnahmen

Compliance-Themenfelder
Korruptionsbekämpfung
Compliance im Vertrieb
Compliance im Einkauf
Datenschutz und Compliance
Arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Compliance
Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
Spenden, Sponsoring, Veranstaltungen
Verbandstätigkeit
Lobbying

Abkürzungsverzeichnis
Stichwortverzeichnis
Die Autoren

Compliance als integriertes Managementsystem

 

Viele Unternehmen haben in Teilaspekten bereits Maßnahmen zur Erreichung von Compliance umgesetzt (z. B. die Einführung eines Verhaltenskodex, einer Unterschriftenregelung oder etwa die Benennung eines Exportkontrollbeauftragten, der die Einhaltung der außenwirtschaftsrechtlichen Regelungen sicherstellen soll). In der Praxis ist jedoch häuig feststellbar, dass hinsichtlich der getrofenen Maßnahmen noch kein Gesamtansatz gewählt wurde, der für die Schafung eines Compliance Management Systems erforderlich wäre.

Compliance sollte, vergleichbar einem Qualitäts- oder Umweltmanagementsystem, als integriertes Managementsystem verstanden werden, um die Einhaltung der Organisations- und Aufsichtspflichten umfassend zu gewährleisten. Das erfordert eine ganzheitliche, systematische Herangehensweise an das Thema. Wesentliche Elemente eines Compliance Management „Systems" sind u. a.:

  • klare Deinition von Verantwortlichkeiten, Befugnissen und Prozessen (siehe
  • hierzu näher das Kap. 4.1.2),
  • Management von Ressourcen,
  • Dokumentation,
  • Systemüberwachung,
  • regelmäßige Systemanalyse und
  • Streben nach kontinuierlicher Verbesserung (siehe hierzu auch Kap. 3.8).

 

Konzernweite Umsetzung

Die Organisations- und Aufsichtsverantwortung der Unternehmensleitung für die Sicherstellung von Compliance gilt konzernweit. Daher ist die systematische Einbeziehung aller in- und ausländischen Konzerngesellschaften in das Compliance Programm wichtig. Ein konzernweiter „Roll-out" des Compliance-Programms stellt allerdings regelmäßig eine große Herausforderung dar:

  • Zum einen werden nicht immer einheitliche IT-Systeme im Konzern verwendet, in denen bestimmte Compliance-Abläufe (wie etwa Genehmigungs- und Freigabeprozesse) implementiert und dokumentiert werden können.
  • Zum anderen sind unterschiedliche Landessprachen eine Hürde.
  • Und nicht zuletzt gelten im Ausland häuig abweichende Wertvorstellungen und Gepflogenheiten, die im Widerspruch zu gesetzlichen Regelungen oder Grundsätzen des Compliance-Programms stehen können.

Für Minderheitsgesellschafter kann es sich anbieten, die aus deren Sicht notwendigen Mindesterwartungen an eine Compliance-Organisation aufzuzeigen und der Unternehmensleitung zur Umsetzung zur Verfügung zu stellen. Dies kann etwa über die eigenen Vertreter in den Aufsichtsgremien (z. B. Aufsichtsrat) der Minderheitsbeteiligung oder über die Gesellschafterversammlung erfolgen. Die eigenen Vertreter können ihre Informationsrechte als Organmitglieder nutzen, um sich über den Stand der Einführung eines Compliance-Programms zu vergewissern.

 

"Managementjournal-Fazit: "Praxiswissen Compliance" ist ein unentbehrlicher Praxisleitfaden für Unternehmen aller Größen, die intern und extern regelkonform arbeiten möchten. Eckert zeigt, wie Sie mit kleinen Korrekturen im betrieblichen Ablauf und kurzen Schulungen mächtig viel Ärger mit Behörden vermeiden können."

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

44,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok