Physik

100 revolutionäre Entdeckungen
 
 
wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. Juli 2018
  • |
  • 248 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8062-3587-6 (ISBN)
 
Was ist Physik? Wie wurde sie zu einer Wissenschaft, die wie keine zweite unser Weltbild prägt? Was sind ihre Methoden? Was bedeutet sie für die Gesellschaft? Das sind nur einige der Fragen, die dieses Buch anhand der 100 wichtigsten Ereignisse ihrer Geschichte beantwortet.
Zwischen den ersten Anfängen in der griechischen Antike bis zur Entwicklung der modernen Quantenmechanik liegen mehr als zweitausend Jahre. Aristoteles, Galilei, Newton oder Einstein sind nur einige der Namen, die diesen Weg begleitet und jene bahnbrechenden Ideen, Theorien und Experimente ersonnen haben, die aus der Physik eine moderne Wissenschaft gemacht haben.
Michael Eckert und Jürgen Teichmann nehmen uns mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Entwicklung der Physik. Großartige Abbildungen und verständlich geschriebene, kurze Texte, die unabhängig für sich stehen, machen diese Geschichte und ihre Wendungen zu einer spannenden Lektüre und zeigen, wie lebendig dieses Fach sein kann.
  • Deutsch
  • Darmstadt
  • |
  • Deutschland
  • 126
  • |
  • 48 s/w Abbildungen, 126 Abbildungen
  • |
  • 48 schwarz-weiße Abbildungen, 126 Abbildungen
  • 43,31 MB
978-3-8062-3587-6 (9783806235876)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Michael Eckert studierte Physik in München. Er war Lektor für Mathematik/Physik/Informatik beim Bayerischen Schulbuchverlag und ist Mitarbeiter des Forschungsinstituts des Deutschen Museums in München.

Jürgen Teichmann studierte Physik in Münster und München und ist Professor für Wissenschaftsgeschichte an der Ludwig-Maximillians-Universität München und hat mehr als 30 Jahre lang den Bereich >Bildung und Fortbildung< im Deutschen Museum in München betreut.
1 - Front Cover [Seite 1]
2 - Titel [Seite 3]
3 - Impressum [Seite 4]
4 - Inhalt [Seite 5]
5 - Vorwort [Seite 8]
6 - Die Griechische Antike und Der Ursprung der Physik [Seite 11]
6.1 - Die Milesische Naturphilosophie - Thales, Anaximander und Anaximenes [Seite 14]
6.2 - Der Tunnel des Eupalinos [Seite 16]
6.3 - Atome und Elemente - von Leukipp bis Plato [Seite 18]
6.4 - Aristoteles [Seite 20]
6.5 - Archimedes und die Mechanik [Seite 22]
6.6 - Licht und Sehen - von Euklid bis Ptolemäus [Seite 24]
6.7 - Physik am Bau: Vitruv und die Maschinen der Römer [Seite 26]
6.8 - Die Größe der Erde - Aristarch von Samos und Eratosthenes [Seite 28]
6.9 - Computer in der Antike: Der Antikythera-Mechanismus [Seite 30]
6.10 - Herons Experimente mit Luft [Seite 32]
6.11 - Ptolemäisches Weltbild und Physik [Seite 34]
7 - Islam und Christentum, Die Wegbereiter der Klassischen Physik [Seite 38]
7.1 - Ibn al-Haitham, das islamische Physikgenie [Seite 40]
7.2 - Die Waage der Weisheit - Al-Khazini [Seite 42]
7.3 - Jordanus de Nemore und das Gleichgewichtsproblem [Seite 44]
7.4 - Wie entsteht der Regenbogen - Kamal al-Din al-Farisi und Dietrich von Freiberg [Seite 46]
7.5 - Wie fliegt ein Speer oder eine Kanonenkugel? [Seite 48]
7.6 - Magnetismus, Gewichtsräderuhr und Fortschrittsglaube [Seite 50]
8 - Die Entdeckung Neuerwelten: Sichtbarer und Nichtsichtbarer Kosmos [Seite 54]
8.1 - Leonardo da Vinci [Seite 56]
8.2 - Simon Stevins Gewichtskunst [Seite 58]
8.3 - William Gilbert und das Experiment [Seite 60]
8.4 - Kopernikus bis Populärwissenschaft - das neue Weltbild und seine physikalischen Implikationen [Seite 62]
8.5 - Galilei und der Fernrohrhimmel [Seite 64]
8.6 - Der freie Fall bei Galilei [Seite 66]
8.7 - Keplers Beiträge zur Physik [Seite 68]
8.8 - Das Geheimnis der Lichtbrechung [Seite 70]
8.9 - Athanasius Kircher, Caspar Schott und die Physik der Jesuiten [Seite 72]
8.10 - Das Vakuum existiert - von Torricelli bis Otto von Guericke [Seite 74]
8.11 - Billardkugeln, Zentrifugalkraft, Pendeluhr - Christiaan Huygens [Seite 76]
8.12 - Isaac Newton und die Himmelsmechanik [Seite 78]
8.13 - Die Zerlegung des Lichts [Seite 80]
9 - Aufklärung und Neue Wissensgebiete [Seite 83]
9.1 - Thermometer, Wärme, Dampfmaschinen [Seite 86]
9.2 - Jacob Leupold: Vom barocken Maschinentheater zur Nützlichkeit der Aufklärung [Seite 88]
9.3 - Bernoulli, Euler und die Anfänge der Hydrodynamik [Seite 90]
9.4 - Erdgestalt und Physik [Seite 92]
9.5 - Die Elektrizität als Salonwissenschaft [Seite 94]
9.6 - Technik und Experimentalphysik - John Smeaton [Seite 96]
9.7 - Experiment und Allegorie - Physikalische Spiele und Lichtenberg'sche Figuren [Seite 98]
9.8 - Das Grundgesetz der Elektrostatik - Henry Cavendish und Charles Augustin Coulomb [Seite 100]
9.9 - Von Galvanis Froschschenkeln zur Voltasäule - die chemische Batterie [Seite 102]
9.10 - Kanonen bohren und Wärmetheorie [Seite 104]
10 - Die Spezialwissenschaft Physik und Ihre Technik [Seite 108]
10.1 - Unsichtbare Strahlung - Infrarot und Ultraviolett [Seite 110]
10.2 - Die Wellentheorie des Lichtes [Seite 112]
10.3 - Gay-Lussac und die Gasgesetze [Seite 114]
10.4 - Die Chladnischen Klangfiguren [Seite 116]
10.5 - Doppelbrechung, Polarisation, Farben - Thomas Johann Seebeck [Seite 118]
10.6 - Das Rätsel der Fraunhoferlinien [Seite 120]
10.7 - Strom und Magnetfeld - Hans Christian Oersted [Seite 122]
10.8 - Das Ohm'sche Gesetz des elektrischen Stromes [Seite 124]
10.9 - Die elektromagnetische Induktion - Michael Faraday [Seite 126]
10.10 - Thermodynamik: Von der Dampfmaschine zum Carnot-Prozess [Seite 128]
10.11 - Die Lichtgeschwindigkeit - Hippolyte Fizeau und Léon Foucault [Seite 130]
10.12 - Beweise für die Bewegung der Erde - das Foucault'sche Pendel [Seite 132]
10.13 - Von der Orgelpfeife zum Wirbelatom: Helmholtz und Fluiddynamik [Seite 134]
10.14 - Maxwell und die Elektrodynamik [Seite 136]
10.15 - Die Spektralanalyse - Physik und Chemie wachsen zusammen [Seite 138]
10.16 - Elektrotechnik und Physik [Seite 140]
10.17 - Äther-Experimente [Seite 142]
10.18 - Osborne Reynolds und die Turbulenz [Seite 144]
10.19 - Hertz'sche Wellen [Seite 146]
11 - Aufbruch ins Innere der Materie [Seite 150]
11.1 - Die Entdeckung der Röntgenstrahlen [Seite 152]
11.2 - Radioaktivität - Strahlung aus Atomkernen [Seite 154]
11.3 - Die Entdeckung des Elektrons [Seite 156]
11.4 - Das Planck'sche Strahlungsgesetz und der Beginn der Quantenphysik [Seite 158]
11.5 - Einstein und die spezielle Relativitätstheorie [Seite 160]
11.6 - Einsteins Theorie der Brown'schen Bewegung - Nachweis für Atome [Seite 162]
11.7 - Die Nebelkammer - ein Fenster zum Mikrokosmos von Teilchen und Strahlen [Seite 164]
11.8 - Die Entdeckung der Supraleitung [Seite 166]
11.9 - Rutherford und die Entdeckung des Atomkerns [Seite 168]
11.10 - Röntgenbeugung an Kristallen [Seite 170]
11.11 - Das Bohr'sche Atommodell [Seite 172]
11.12 - Die Allgemeine Relativitätstheorie [Seite 174]
11.13 - Quantenmechanik [Seite 176]
11.14 - Elektronenbeugung [Seite 178]
11.15 - Die Anfänge der Elektronenmikroskopie [Seite 180]
11.16 - Die Entdeckung des Neutrons [Seite 182]
11.17 - Das positive Elektron in der kosmischen Strahlung [Seite 184]
11.18 - Das Zyklotron - die Kernphysik auf dem Weg zur Großforschung [Seite 186]
11.19 - Kristalle und Farbzentren [Seite 188]
11.20 - Die Spaltung des Urankerns [Seite 190]
11.21 - Energieprozesse in Sternen: der Bethe-Weizsäcker-Zyklus [Seite 192]
12 - Die Omnipotente Physik? Entdeckungen und Probleme für Das 21. Jahrhundert [Seite 196]
12.1 - Die Atombombe [Seite 198]
12.2 - Vom Radar zur Quantenelektrodynamik [Seite 200]
12.3 - Vom Radar zum Transistor [Seite 202]
12.4 - Der Stellarator - Auftakt zur kontrollierten Kernfusion [Seite 204]
12.5 - Das Hodgkin-Huxley-Modell [Seite 206]
12.6 - Der Ionenkäfig [Seite 208]
12.7 - Die DNS-Struktur - ein Schlüsselereignis der modernen Biophysik [Seite 210]
12.8 - Das Atomei [Seite 212]
12.9 - Die Anfänge der Weltraumphysik [Seite 214]
12.10 - Laser [Seite 216]
12.11 - Von der Meteorologie zur Chaostheorie [Seite 218]
12.12 - Das Echo des Urknalls - die kosmische Hintergrundstrahlung [Seite 220]
12.13 - Neutrinos aus dem Kernreaktor [Seite 222]
12.14 - Die Computertomografie [Seite 224]
12.15 - Mit der Blasenkammer zum Standardmodell der Teilchenphysik [Seite 226]
12.16 - Weiche Materie [Seite 228]
12.17 - Schwarze Löcher im Weltall [Seite 230]
12.18 - Das Rätsel der Turbulenz [Seite 232]
12.19 - Dunkle Materie und Dunkle Energie [Seite 234]
12.20 - Der ATLAS-Detektor: Nonplusultra der Teilchenphysik [Seite 236]
13 - Literatur [Seite 238]
14 - Literatur zu den Einführungskapiteln [Seite 242]
15 - Bildnachweis [Seite 243]
16 - Register [Seite 245]
17 - Über den Inhalt [Seite 249]
18 - Über die Autoren [Seite 249]
19 - Back Cover [Seite 250]
»Es ist ein opulenter, reich bebilderter und anschaulicher Durchgang durch die Geschichte der Physik von der Antike bis in das 21. Jahrhundert und die aktuellen physikalischen Fragestellungen.« lehrerbibliothek.de

»Die zahlreichen historischen Abbildungen lassen das Buch zu einem Augenschmaus werden.« Spektrum der Wissenschaft

»Großartige Abbildungen und verständlich geschriebene, kurze Texte, die unabhängig für sich stehen, machen diese Geschichte und ihre Wendungen auch für den Nichtphysiker zu einer spannenden Lektüre und zeigen, wie lebendig dieses Fach sein kann. Ein Buch für alle naturwissenschaftlich interessierten Leser sowie ein unverzichtbares Grundlagen-Buch zur Physik für Schulen und Bibliotheken!« Bücherrundschau

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

39,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen