Erfüllen Finanzanalysten ihre Funktion als Informationsintermediär und stellen crowd-basierte Plattformen eine Alternative für Investoren dar?

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. September 2018
  • |
  • 78 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-668-79445-0 (ISBN)
 
Masterarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Universität Mannheim (Lehrstuhl für ABWL und Rechnungswesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Finanzanalysten spielen eine wichtige Rolle als Informationsintermediär auf dem Kapitalmarkt, indem sie Informationen systematisieren, verarbeiten und anderen Kapitalmarktakteuren zur Verfügung stellen. Am Ende ihres Informationsverarbeitungsprozesses stehen sogenannte Research Reports, die unter anderem Ertragsprognosen und Aktienempfehlungen enthalten und die an ihre Kunden, wie beispielsweise institutionelle Investoren, verteilt werden. Eine kritische und unverzerrte Informationsverarbeitung dient potentiellen Investoren als wichtige Grundlage für ihre Anlageentscheidungen. Die Arbeit der Finanzanalysten unterliegt jedoch inhärenten Interessenkonflikten. Einerseits sollen sie im Dienste ihrer Kunden Unternehmen beurteilen und Empfehlungen abgeben. Andererseits müssen sie aber auch ein enges Verhältnis zum Management des beobachteten Unternehmens pflegen, um so an exklusive Informationen zu gelangen. Zudem dürfen sie in ihren Schätzungen und Empfehlungen auch den Interessen des eigenen Arbeitgebers nicht zuwiderlaufen. Diese Interessenkonflikte können zu Verzerrungen führen, die bereits in zahlreichen empirischen Studien nachgewiesen wurden. Resultierend aus den Problemen in Bezug auf die Prognoseverzerrungen der Finanzanalysten gründete der ehemalige Hedgefonds-Manager Leigh Drogen im Jahr 2011 die crowd-basierte Plattform Estimize.com, die es ihren Usern ermöglicht, Ertragsprognosen für Unternehmen abzugeben. In dieser Arbeit soll auf Basis dieser Behauptungen geprüft werden, ob Estimize gegenüber den Finanzanalysten eine echte Alternative als Informationsintermediär für Investoren darstellen kann. Dazu wird zunächst im zweiten Kapitel aus theoretischer Perspektive hergeleitet, warum Informationsintermediäre auf dem Kapitalmarkt auftreten, um auf dieser Basis deren ökonomische Funktionen abzuleiten. Im dritten Kapitel werden die Finanzanalysten als Informationsintermediäre am Kapitalmarkt näher betrachtet. Dabei steht insbesondere deren Funktionserfüllung als Informationsintermediäre auf dem Kapitalmarkt im Vordergrund. Im vierten Kapitel wird abschließend untersucht, ob die crowd-basierte Plattform Estimize eine echte Alternative für Finanzanalysten darstellen kann und ob Rückkopplungseffekte zu beobachten sind.
  • Deutsch
  • 1,36 MB
978-3-668-79445-0 (9783668794450)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen